Neu hier? Dann hol dir meine TÄGLICHEN Tipps für ein starkes Leben und ich geb dir außerdem noch meinen gratis Report: "Die 7 besten Tipps für sofort mehr Selbstbewusstsein" direkt zum runterladen oben drauf. Klicke hier und lade dir den Report jetzt herunter, so lange er noch online ist…

Die Vergangenheit spielt keine Rolle

vergangenheit ist vergangen

photo : whatmegsaid

Was du über die Vergangenheit wissen musst ist, dass egal was passiert ist, es hat dich zu diesem jetzigen, einzigartigen Moment gebracht. Und dies ist der Moment, in dem du wählen kannst, alles neu zu machen. Genau hier, genau jetzt!
— Unbekannt

Viele Menschen leben ihr Leben in der Vergangenheit, in alten Erinnerungen und vergangenen Momenten.

Dabei versuchen sie entweder, positive Situationen aus der Vergangenheit wieder zu erleben oder sie hängen sich an negativen Erlebnissen auf.

Beides ist schlecht.

Dadurch zerstören sie den derzeitigen Moment, das, was jetzt gerade ist. Sie träumen sich weg in alte Welten und verpassen dadurch das einzig Essentielle – diesen Augenblick.

Einmal sind sie total happy, weil sie sich gerade wieder daran erinnert haben, wie sie damals, in der achten Klasse, das Tischtennisturnier gewonnen haben. Das nächste Mal geht die eben noch gute Laune abrupt in den Keller, nur weil man sich plötzlich an irgendetwas Ungemütliches erinnert und das einem dann den ganzen Tag im Kopf herumschwirrt.

Diese unbewussten Muster sind belastend und ziehen einem kontinuierlich Energie ab.

In diesem Beitrag will ich dir zeigen, welche Konzepte und Denkweisen mir helfen, um mit der Vergangenheit besser umzugehen.

Die Vergangenheit ist vergangen

Punkt 1: Die Vergangenheit ist vergangen. Tja, so einfach ist das. Es steckt ja schon im Wort selber drin. Die Vergangenheit ist vorüber, bums aus Mickymaus. Es gibt keine Schalter oder Drehknöpfe, mit denen du die Zeit zurückdrehen kannst. Was war ist vergangen, es ist vorbei, für immer.

Egal also, was du alles versuchst, du wirst die Vergangenheit nicht verändern können. Durch nichts. Hört sich total offensichtlich an, ist aber den meisten Menschen anscheinend nicht so glasklar wie man meinen sollte.

Viele versuchen mit allen Mitteln, Geschehenes ungeschehen zu machen („hätte ich doch nur, damals…“). Oder sie regen sich über das vergangene Verhalten ihrer Mitmenschen auf („wie kann man nur so dumm sein…“ „wie konnte er/sie nur“) ohne sich dabei bewusst zu werden, dass das total unkonstruktiv ist und sie außerdem kein Stückchen weiterbringt.

Ein weiser Mann hat mir mal gesagt:

Egal wie stark du dich über etwas aufregst, egal was du tust, es hat keine vergangenheitsverändernde Wirkung!

Als ich diesen Satz hörte, hat es bei mir geklickt. Es fiel mir sprichwörtlich wie Schuppen von den Augen!!

Es hat absolut keinen Sinn, sich über etwas Vergangenes zu beklagen oder sich darüber aufzuregen. Man verliert dadurch nur noch mehr Energie und verändern tut sich absolut gar nichts.

Also, Lektion Nummer eins: Was geschehen ist, ist geschehen. Du kannst es nicht rückgängig machen. Darum, akzeptiere deine Vergangenheit voll und ganz (alles andere ist purer Wahnsinn!!!) und rege dich bloß nicht über das vergangene Verhalten anderer auf, dadurch ziehst du dir nur selber Energie ab und verändern wird sich dadurch nichts!

Hol dir den Gratis Report:
Die 7 besten Tipps für sofort mehr Selbstbewusstsein

kostenlose-tipps-selbstbewusstsein-klein-150x150
Vorname:
E-Mail:

Die Vergangenheit spielt keine Rolle

Am Anfang als ich anfing, früher aufzustehen, blieb ich öfter als mir lieb war, doch wieder im Bett liegen. Drei Stunden später wachte ich dann mit einem mega schlechten Gefühl auf, weil ich doch eigentlich früh aufstehen wollte es aber (wieder mal) nicht geschafft hatte. Uff! Dieses Gefühl trug ich dann meist den ganzen Tag mit mir herum und das macht wirklich keinen Spaß (kennst du das irgendwoher?).

Anstelle mich innerlich zu verurteilen, hätte ich sofort sagen müssen: „Halt mal…“ was vergangen ist, ist vergangen. Ich habe länger geschlafen als ich wollte, nun gut, daran kann ich jetzt aber nichts mehr ändern. Darum entscheide ich mich hier und jetzt dafür, diese Vergangenheit vollkommen zu akzeptieren und nach vorne zu schauen.

Ich glaube, diese Gefühle werden automatisch generiert, weil wir fälschlicherweise annehmen, dass wenn wir uns selber bestrafen, wir es nächstes Mal besser machen (und wirklich aufstehen). Ich habe aber für meinen Teil festgestellt, dass diese Selbstkasteiung nichts bringt. Sie zieht mir nur meine wertvolle Energie ab und macht es kein bisschen wahrscheinlicher, dass ich es das nächste Mal wirklich tue.

Lektion Nummer zwei: Verurteile dich also nicht für etwas Vergangenes. Es spielt jetzt keine Rolle mehr, was damals war. Es ist vorbei. Höre auf, dich selber für etwas zu kritisieren, das du nicht mehr verändern kannst und schau statt dessen auf die Dinge, die du im Hier und Jetzt verändern kannst.

Gut zu wissen

Versuche dir sofort bewusst zu werden, wenn du dich für etwas Vergangenes verurteilst oder dich über irgendetwas Vergangenes aufregst und dann sage dir sofort: „Die Vergangenheit ist vorüber. Ich kann jetzt nichts mehr daran ändern. Egal was ich tue, es wird sich nichts an der Vergangenheit ändern. Darum höre ich hier und jetzt damit auf, mich selber runterzuziehen oder mich über diese vergangenen Dinge aufzuregen.“

Eine meiner Liebingsbands (Pantera) aus meiner Jugendzeit bringt es in dem Lied „Yesterday don’t mean shit“ auf den Punkt:

What’s over is over, and nothing between.
(Was vorbei ist ist vorbei und nichts dazwischen)

Das Hier und Jetzt ist alles was du hast! Zerstöre diesen einmaligen Moment nicht dadurch, dass du dich über deine Vergangenheit aufregst oder dich selber für etwas Vergangenes kritisierst. Das ist sinnlos und wird dich nicht weiter bringen.

PS: Wie du richtig gelesen hast, solltest du auch nicht allzu lange und oft in alten, „glorreichen“ Zeiten schwelgen, wo alles besser war. Dadurch verlierst du auch wieder den Zugang zum derzeitigen Augenblick und vergisst dabei, was wirklich wichtig ist, das Hier und Jetzt.

Praktische Methoden für den Alltag, um die Vergangenheit ein für alle Mal loszulassen und innere Blockaden aufzulösen und dadurch massiv an neuer Energie zu gewinnen, gibt’s hier, im Selbstbewusstsein Stärken – Komplettset.

Beitrag teilen ♥

Hey Du!

Bevor du gehst, hol dir noch meine 108 besten Tipps für ein starkes Selbstbewusstsein. Garantiert gut. Und garantiert kostenlos.

 

✓ Selbstbewusst auftreten 

✓ Negative Gedanken loswerden 

Entspannter sein und das Leben mehr genießen...

Alles klar, die ersten Tipps sind schon auf dem Weg zu dir!

Checke deinen Posteingang.