Kathas Logbuch Page 2

Please consider registering
guest

Log In

Lost password?
Advanced Search

— Forum Scope —

  

— Match —

   

— Forum Options —

   

Minimum search word length is 4 characters - maximum search word length is 84 characters

The forums are currently locked and only available for read only access
Topic RSS
Kathas Logbuch
29. März 2012
17:34
Mitglied
Forum Posts: 106
Member Since:
11. September 2011
Offline
21

heute ist der 7.Tag an dem ich ununterbrochen es geschafft habe jeden tag 20min (mit ausnahme heute 15min) zu meditieren 😉

18. April 2012
17:09
Mitglied
Forum Posts: 106
Member Since:
11. September 2011
Offline
22

So,lange nix mehr geschrieben...

heute wurden die Rollen in ihren Szenen durchgespielt und ich war eigtl überhaupt nicht nervös,nur bevor es losging hab ich gedacht "och nöö,muss das sein?"Ich muss einen Stotterer spielen und es warn eigtl alle soweit zufrieden^^

erst wollte ich lispeln,aber das hat sich für alle so angehört als würde ich tatsächlich lispeln,also soll ich jetzt stottern 😀

habe sogar zu andern rollen umsetzungstipps gegeben achja und gestern habe ich mich mal wieder gemeldet und heute auch 🙂 🙂

Morgen bin ich mit nem Referat dran

wuhuu

19. April 2012
22:05
Mitglied
Forum Posts: 106
Member Since:
11. September 2011
Offline
23

mein referat heute war supi  🙂 🙂 🙂

ich war super entspannt,habe laut und deutlich gesprochen und meine zuhörer schienen meiner wahrnhemung nach nicht von mir gelangweilt gewesen zu sein.Nach meiner EInschätzung 12pkt,es solln 12 pkt seeeeeiiiiin!! 😀 😀 Wenige ähmss oder pausen,verhaspler und wenn hab ich sie mit purer gelassenheit genommen 🙂

24. April 2012
18:25
Mitglied
Forum Posts: 90
Member Since:
15. Oktober 2011
Offline
24

Wie läuft es denn mittlerweile mit der Meditation? Schon irgendwelche Erfahrungen damit gemacht?

26. April 2012
17:20
Mitglied
Forum Posts: 106
Member Since:
11. September 2011
Offline
25

heute bin ich zum lehrer gegangen weil ich in einer gruppenarbeit ausgegrenzt wurde,ich weiß  nicht so recht ob es nicht besser gewesen wär mit den leuten direkt zu reden,aber was hätte das gebracht?!was ich gesag habe war deren meinung eh immer "falsch" und haben alles allein gemacht..

ich wär am liebsten vor scham im erdboden versunken,aber soweit darf es nicht kommen,deshalb hab ichs gesagt und ich krieg ne aufgabe allein und die wohl weniger punkte 😉 um zukünftige konflikte zu lösen hat es zwar nix gebracht,aber dafür lernen die jetzt das die son scheiß net abziehen können.

ISt das jetzt nen Erfolg oder nicht?!? :/

1. Mai 2012
13:11
Mitglied
Forum Posts: 90
Member Since:
15. Oktober 2011
Offline
26

Na auf jeden Fall ist das ein Erfolg! Dich hat etwas gestört und hast es beseitigt. Und dafür gibt es nicht den einen richtigen Weg. Das, was du gemacht hast, war auch gut.

6. Juni 2012
17:53
Mitglied
Forum Posts: 106
Member Since:
11. September 2011
Offline
27

Danke,nur mittlerweile wünsch ich mir ich hätte es ihm nicht gesagt,da er es bei versammelten Kurs ausgeplaudert hat

auch wenn er keine personen genannt hat-.-

6. Juni 2012
17:54
Mitglied
Forum Posts: 106
Member Since:
11. September 2011
Offline
28

Heute wurde ich bei der Probe in meiner Rolle gelobt 😉

iwann letzte woche hab ich meine deu aufgaben vorgetragen

24. Juni 2012
11:43
Mitglied
Forum Posts: 106
Member Since:
11. September 2011
Offline
29

ohh was mir jetzt einfällt,ich habe 15pkt auf meinen vortrag bekommen,also noch besser als erwartet!! 🙂

donnerstag hatte ich eine sehr entspannte gruppenarbeit 😉 normalerweise hasse ich die!!

27. Juni 2012
17:59
Mitglied
Forum Posts: 106
Member Since:
11. September 2011
Offline
30

So,da mein Logbuch so gern gelesen wird (schmeichelt mir ja irgendwie ;)) möchte ich auch von meinen Erfahrungen auf einem Theaterworkshop berichten,da die Niedersächsiche Landestheaterwoche für diese woche in meine Stadt verlegt wurde

morgen oder heute mach ich einen beitrag

7. Juli 2012
13:23
Mitglied
Forum Posts: 90
Member Since:
15. Oktober 2011
Offline
31

Wann hast du denn eigentlich deinen Auftritt mit deiner Rolle als Stotterer, von der du hier immer erzählst? Wäre ja interessant zu wissen, wie es läuft und wie du dich dabei gefühlt hast.

8. Juli 2012
16:58
Mitglied
Forum Posts: 106
Member Since:
11. September 2011
Offline

@Clementine: Ich finde die Rolle für mich ok,auch wenn ich eine größere erwartet hätte

wie ich mich fühle dabei? irgendwie ist das schwer zu beantworten 😀 es hat keinen bleibenden effekt ,man geht auf und wieder ab,manchmal frag ich mich was die andern dabei denken,meine lehrerin fands gut,trotzdem ist es irgendwie irritierend wenn man merkt das man beobachtet wird,also supernervös bin ich jetzt nicht gewesen…

Ich bezweifle irgendwie dass wir zu einer Aufführung kommen,denn die frau die das ganze leitet hat es einfach nicht drauf!Das macht leider keinem so richtig spaß und die proben sind viel produktiver wenn sie nicht dabei ist..wir sind zeitlich sowas von in verzug wir hatten noch nichtmal eine generalprobe,weder können alle ihren text..jetzt kommen die sommerferien und sie will vor den herbstferien aufführen..leider ist da auch irgendwann noch unsere seminarfahrt..bin fast dafür das gar nicht aufgeführt wird um sich nicht als gruppe zu blamieren…ich hab mir das ganz anders und für mich anspruchsvoller vorgestellt..naja..dafür war der workshop umso besser

 

okayy zum workshop jetzt mal ein paar worte:

ich fand ihn klasse und kann sowas nur weiterempfehlen,ich war im workshop für auftritts und präsentationstraining,dabei ging es jetzt nicht um richtige bühnen auftritte,sondern mehr die kleinen auftritte im alltag.

Gestartet haben wir mit ungefähr zehn leuten,mit kennenlernspielen,man sagt seinen namen und eine geste dazu,der reihe nach.Wir standen alle in einem Kreis und als wir durch wahren durften wir uns immer die geste und namen einer person aussuchen und unsere eigene dabei nochmal wiederhohlen,die person dessen geste wir dann ausgesucht haben war dann an der reihe sich jemanden auszusuchen,dabei haben wir uns im tempo/übertreiben der geste gesteigert bis wir zur nächsten übung übergegangen sind.

Durch das Spiel hatten wir relativ fix alle namen drauf,worauf die nächste übung aufbaute.Eine Person stand in der Ecke und der rest in der gegenüberliegenden. Voller Begeisterung sollten wir auf die Person in die Ecke zulaufen und die Person sollte das so gelassen wie möglich hinnehmen(was natürlich nicht immer gelang:D))

Wir gingen in Auflockerungsspiele über,in denen wir z.b so tun sollten als wenn wir die Person die uns begegnet(wir sollten uns im Raum bewegen) jahrelang nicht begegnet wären,es kamen also nach gewisser zeit immer anleitungen,was  wir tun sollten.Zum schluss gingen wir zu übungen mit dem perfifären Blick( schreibt man das so?):D gemacht,wir mussten uns auf den gesamten raum konzentrieren,da wir uns bewegen solten…sprich wenn einer stehen bleibt mussten alle stehen bleiben,oder nur einer darf gehen und der rest stehen…das hat sich immer weiter gesteigert auf drei dürfen gleichzeitig gehen.Ganz am Ende sollten wir uns mit Namen,Alter und WOhnort vorstellen,dabei war es wichtig das Publikum anzuschauen,oder wir durften das ganze nochmal machen,manche brauchten 4 oder 5 Anläufe,bei mir blieb es zum Glück bei einem 😀 Sinn und Zweck beim Theater ist es ja auch einen gewissen Kontakt zum Publikum aufzubauen

Das warn die Auflockerungsübungen ,es wird immer einfach angefangen und keiner allein vorgeführt der sich vor allen "blamiert".Man brauch wirklich keine Angst haben zu beginn,nach den Spielen ist man wach und bei guter Laune 😉

Vor der Pause hatten wir noch eine Stimmübung in der wir einen satz auf einer anderen sprache verschieden betont vorgeben sollten und die anderen haben es einfach nachgemacht.

Als die zwei Stunden Pause zu ende waren,ging es mit den eigentlichen Präsentationen los,den präsentationen im Alltag

Das war ein bunter Mix aus alleine auf die Bühne und anderen zusammen,es war selten jemand allein auf der Bühne,aber alle mussten etwas nacheinander machen,ich bekam beispielsweise mit noch 4 anderen zwei Zettel mit Anweisungen in die Hände  gedrückt,mit dingen wie wir tun sollten.Ich sollte beispielweise einen Keks vor allen essen ,das war echt strange,wie inem alle beim essen angestarrt wurde,das war mir doch sehr unangenehm :D(obwohl bei der besprechung rauskam,das eine von meiner gelassenheit fasziniert war mit dem ich den keks gegessen habe)ähh..ja das war ich total,ich wollte da nur noch weg!

Da zwischen den Aufgaben wenig Zeit war nachzudenken musste man quasi seinem ersten Impuls folgen,denn die zweite aufgabe war es ein lied zu singen.Was ich vergessen habe dabei zu erwähnen ist,dass man diese aufgaben höchstens 10 sek. machen sollte und da fiel mir nur "alle meine entchen" ein.

Dann gab es noch Übungen wo man sich auf den andern einstellen musste,das nachmachen was der gegenüber macht,egal ob betrunken oder humpelnd,die aufgabe hat am meisten spaß gemacht!Dazwischen waren noch Gruppenarbeiten dabei,wie macht einen langsamen/skurilen Auftritt oder ein Konzentrationsspiele,die lagen mir z.b. gar nicht 😀

Ganz zum schluss bekamen wir erst richtige dialoge mit 20 minuten vorbereitungzeit,davor wurde uns ,so war es jedenfalls bei mir,das aus sich herauskommen,herausgefordert-man bekam einen Satz und stand mit 4 anderen Leuten noch auf der Bühne und Aufgabe war es sich in den Mittelpunkt zu drängen,seinen Satz zu schreien usw. alles war erlaubt.Eine Selbstpresentation gab es auch :mit Musik! Wir sollten drei Adjektive auf drei DINa 3 blätter schreiben und präsentieren und dazu laufen wir wir wollten,ganübungen wurden auch gemacht etc..

Also das wird alles so kleinschrittig gemacht,so dass keiner ins kalte Wasser geworfen wird.

Geht ins Theater! 🙂

wenn man spaß dran hat,vergisst man die leute drumherum:P

ich werd auf jedenfall neben dem schulfach mit theater nachm abi weitermachen!Gibt es mein ich auch spezielle z.b in Heidelberg "Theater für Schüchterne"

Ich hoffe der Bericht hat euch einen guten Einblick gegeben oder den ein oder anderen bewegt,es doch in erwägung zu ziehen

18. Juli 2012
09:23
Mitglied
Forum Posts: 106
Member Since:
11. September 2011
Offline
33

Ein euer Beitrag:

Am Wochenende hab ich mich mit einer 12-jahre älteren I-net Bekanntschaft getroffen-was das mit dem thema zu tun hat?

viel denk ich ,aus zwei guten gründen:

1.)Verständlicherweise hat man mich für verrückt erklärt,dass ich den Kontakt überhaupt zugelassen habe,denn was will so   jemand von einer jungen frau wie mir,aber wir haben uns auf Anhieb so gut verstanden,sodass das Treffen auch gut verlief.

Ich hatte zuerst echt bedenken und wollte den Kontakt öfters nur wegen dem ALtersunterschied abbrechen,seinerseits genauso,auch weil man soviel auf mich eingeredet hat.

Aber ich habs durchgezogen,mit allen "Sicherheitsvorkehrungen"!Und es ist ein ganz lieber =)

2.)Ich war schwer davon beeindruckt,wie er auf andere Leute zugegangen ist und wie sie darauf reagiert haben.oO

Es kam mir zuerst vor als kenne er jeden in dieser Stadt.Als wir Leute nach dem Weg gefragt haben,auf der Straße,im Geschäft,die Kassierer/innen,er hat alle geduzt!!

Aber niemand fand das unhöflich!!Im Gegenteil =)

Bis ich gefragt habe

"Du duzt also auch jeden?" :DDDDDDDD

Und da kam einfach nur nüchtern: jaa,wenn ich jemanden mag,dann duz ich ihn"

so eine menschenkenntnis und solche nerven hätt ich auch gern :DDDDD

27. September 2012
18:47
Mitglied
Forum Posts: 106
Member Since:
11. September 2011
Offline
34

omg,hab ich lange nicht mehr hier reingeschrieben

immoment läuft es eigtl ganz gut,hatte in den ersten schulwochen ein paar referate,häufigeres melden,war

auf zwei partys in den ferien,voll kacka am abtanzen-ich versteh nicht wie man dazu immer so mega viel trinken muss?

ich krieg das nüchtern hin und noch viel schlimmer als die betrunkenen 😀

13. Oktober 2012
13:30
Mitglied
Forum Posts: 90
Member Since:
15. Oktober 2011
Offline
35

Hallöchen,

also was man hier so alles liest, klingt äußerst positiv 🙂 Freut mich! Machst du wieder beim Theater mit? Was macht die Internetbekanntschaft (wenn es nicht zu persönlich für dich ist)? Hast du es mal wieder mit Meditation probiert? und und und

Ach ja, was mich noch interessiert: Bist du bei den Referaten mittlerweile entspannter als vorher oder machen sie dir überhaupt keine Probleme mehr?

19. November 2012
14:12
Mitglied
Forum Posts: 106
Member Since:
11. September 2011
Offline
36

Hallo Clementine,

ach gottchen,ich hab hier ja ewigkeiten nicht mehr reingeschrieben,mit der Bekanntschaft schreib ich ab und an mal

mehr nicht^^ Es ist ne Menge in zwischenzeit passiert.Referate fallen mir mal schwer mal weniger schwer.Wenn ich von einem Thema begeistert bin,dann macht das eigtl überhaupt keine Probleme finde ich.

Ich habe mich in im mündlichen ziemlich verbessert,auch aufgrund der Tatsache das unser Französischkurs auf 7 Leute geschrumpft ist,das war ein kleiner Pusch für alle anderen Fächer,sodass es eigtl nur besser werden kann. =)

AUßerdem kann ich mich in Theater besser mit Ideen einbringen als sonst,ich habe ein paar sehr gute Tipp aus einem Ratgeber übernommen,die mir unheimlich hilft DISTANZ zu schwierigen Situationen zu gewinnen.

1.Tagebuch führen!! Das ist das beste was man machen kann,um seinen Gedanken zu verarbeiten und falschen auf die Spur zu kommen-mir hilft das zu mir selbt zu finden und zu entpanne damit nach einem langen tag 🙂

2. Habe in in einem Ratgeber gelesen,dass man ALLE Macken die man an sich selbst nicht leiden kann aufschreibt und in eine Art Lobeshymmne verpackt

also dass man zu allem negativen was gutees schreibt,egal wie seltsam das klingen mag

z.b. Ich bin so dumm,dass ich es allen recht machen will

(->ddafür bin ich engagiert,fleißig und verlässlich)

oder

Ich bin viel zu zurückhaltend

(-> Ich stecke meine ENergien lieber in meine Freunde,trete niemand unnötig zu nahe..)

ALles aufschreiben!!! und in solchen Situationen abrufen,seitdem läufts richtig gut

Es geht mir überhaupt nicht mehr so nahe wenn jemand sauer auf mich ist,traurig ist,weint oder schreit

ich komm mir dabei zwar etwas emotionslos vor,aber so kann man wirklich konstruktiver helfen und während ich das schreibe überlege ich grade ob ich nicht doch mal ein Praktika in der Psychatrie machen soll^^

Ich sage mir nämlich immer das es wirklich nix mit mir zu tun hat,wenn jemand rumheult,das hat mich früher immer sehr runtergezogen..

So zur Theaterrolle ,es wird im Januar aufgeführt 🙂

UND was mich am meisten umgehaut hat,ich war vor zwei Wochen auf nem Konzert und habe dort 5 neue Bekanntschaften gemacht,obwohl ich sonst nie so schnell neue Leute kennen lerne^^Alles Musiker und ich wollte sowieso welche treffen,weil ich plane eine Band zu gründen,das war ein wirklich lustiger /gewinnbringender Abend.Der Frontsänger hatte mich vom rumtanzen und pogen sogar noch in erinnerung und hat mich später noch hinzugefügt (sind newcomer)

 

Wenn ich ein wenig Zeit habe kann ich mal in deinen Blog reinlesen

Wie gehts dir denn so?

lg

26. November 2012
14:07
Mitglied
Forum Posts: 106
Member Since:
11. September 2011
Offline
37

hmm,probleme mit selbstbewusstsein schein ich nicht mehr groß zu haben irgendwie^^

wird immer besser wie in folgender situation:

einer der neu kennengelernten jungen,hat ein ziemliches rad ab und gibt sich über fb total anders als er eigtl ist

hat mich dort aus einem wirklich kindischen grund beleidigt als feige,dumm,behindert,minderbemittelt bezeichnet, a la ich habe nur im I-net ne große Fresse xDDDDDDDDD Ich hab mega vorm Lappy abgelacht xDDD weil er damit quasi sich selbst beschrieben hat :DDD ich verdiene seine freundschaft ja nicht und löscht mich aus seiner liste,sowie einen freund den er aber schon 2 jahre kennt o.O wegen einem bildkommentar,der nichtmal auf ihn bezogen war.... seeehr reif xD

ähm,früher hätt ich echt darüber nachgedacht ob das stimmt..wtf?! jetzt lach ich drüber xD das ist so dumm xDD

28. November 2012
17:16
Mitglied
Forum Posts: 106
Member Since:
11. September 2011
Offline
38

heute hab ich mich 2* in deutsch gemeldet und nicht nur ein satz oder so,ein etwas längerer beitrag und dem lehrer dabei in die augen geschaut,irgendwie hilft das sogar

da man so nicht gefahr läuft sich an seinen notitzen festzuklammern UND man hat das gefühl man spricht mit dem lehrer allein,die andern nimmt man dann nicht mehr so wahr..

 

außerdem bin ich nicht mehr so auf mich fixiert und stelle häufiger fragen wenn ich was nicht verstehe sei es bei freunden oder in der schule

und in unserem 10 leute kurs ist es nicht mehr so wenig meldungen,das ich mitzählen muss wie oft ich mich melde... =)

6. Dezember 2012
17:34
Mitglied
Forum Posts: 106
Member Since:
11. September 2011
Offline
39

Am Wochenende,war ich mit meinen neuen Freunden in einer Bar und hab da 5 weitere Leute kennengelernt 😉

wenn auch nur flüchtig

Irgendwie macht das  Spaß immer wieder wen neues kennenzulernen,man weiß nie wozu es gut sein kann 😀

Und es passiert mehr oder weniger aus eigener Initiative auch wenn ich eine Person davon schon kannte,das machte es natütlich leichter^^

Sonst kannte ich alle meine Freunde immer aus der Schule,so ist das wieder was ganz anderes =)

Eine eigene Leistung 😀

10. Dezember 2012
17:10
Mitglied
Forum Posts: 106
Member Since:
11. September 2011
Offline
40

ist zwar nur ne Kleinigkeit,aber ich habe auf meine Art gesagt das mich einige können,wenn sie sich kindisch mir gegenüber verhalten,ich hab heute langzeitklausur geschrieben und bin ziemlich krank,war echt viel am husten..

und iwann kam von hinten gemotze,gekicher weils eine Person besonders gestört hat und als mir ein Hustenbonbon angeboten wurde hab ich abgelehnt,aus dem einfachen Grund das ich mich net so mit mir reden lasse^^

hab ich halt weiter gehustet 😛 das ist die strafe

sonst interessierts dien scheiß wies mir geht ^^ und jetzt wos um ihr eigeninteresse geht..tzee

nett gemeint aber nicht so..Manche steigen auf dassebe Niveau herab und beleidigen zurück

Ich bestrafe die Leute mit Schweigen/Ignoranz 😀

Forum Timezone: Europe/Copenhagen

Most Users Ever Online: 129

Currently Online:
6 Guest(s)

Currently Browsing this Page:
1 Guest(s)

Top Posters:

Kathaaa: 106

Clementine: 90

Kiko: 78

SVERIGAY: 55

jan2: 43

gh0st: 42

Member Stats:

Guest Posters: 0

Members: 19905

Moderators: 0

Admins: 1

Forum Stats:

Groups: 1

Forums: 2

Topics: 184

Posts: 1223

Administrators: Moritz: 47

Hey Du!

Bevor du gehst, hol dir noch meine 108 besten Tipps für ein starkes Selbstbewusstsein. Garantiert gut. Und garantiert kostenlos.

 

✓ Selbstbewusst auftreten 

✓ Negative Gedanken loswerden 

Entspannter sein und das Leben mehr genießen...

Alles klar, die ersten Tipps sind schon auf dem Weg zu dir!

Checke deinen Posteingang.