Kathas Logbuch Page 4

Please consider registering
guest

Log In

Lost password?
Advanced Search

— Forum Scope —

  

— Match —

   

— Forum Options —

   

Minimum search word length is 4 characters - maximum search word length is 84 characters

The forums are currently locked and only available for read only access
Topic RSS
Kathas Logbuch
12. Juni 2013
14:43
Mitglied
Forum Posts: 42
Member Since:
11. September 2011
Offline
61

*gg* das mit "Absichten unterstellen" kommt mir iwie bekannt vor XD Meisstens denken die Leute sich garnix ( blabla ohne Gehirn einzuschalten ) und man selbst überlegt und überlegt was die da gemeint haben, wobei sich dann das schlechteste im Kopf festsetzt. Ich versuch dann immer an den Unterschied Fremd-/Eigenbild zu denken. Je nach Person/Situation ists auch ganz hilfreich direkt oder später mal nachzufragen wie etwas gemeint ist/war. Da kommt dann fast immer raus das derjenige sich eigentlich nichts dabei gedacht hat ( und man selbst kriegts Tagelang nicht ausm Hirn ).

Malen tu ich eigentlich eher "abstraktes". Ich hab mir mal ein Buch zugelegt ums zu lernen und kritzel da etwas rum, ansonsten mach ich ab und zu ein Mandala oder bastel mit meinem Graphikprogramm etwas rum ( naja das ist weniger zeichnen ).

12. Juni 2013
14:51
Mitglied
Forum Posts: 106
Member Since:
11. September 2011
Offline
62

Ich war heute auch wieder bei meinem Therapeuten und der meinte SO ists RICHTIG, ich brauch keinen Klinikaufenthalt/Therapie...Er meinte ich sei clever genug^^

Ich kann wirklich nur jedem Tagebuch führen empfehlen, da kannst du wirklich so einiges auf den Tisch hohlen was dir sonst nie bewusst geworden wäre und mit dem Bewusstsein kann man ganz anders auf  Situationen reagieren,die einem vorher schwer gefallen oder gewurmt haben!

 

Hm,mm..Mandala hat mich bisher nie so richtig angesprochen^^ vllt kannstu ja mal nen link mit nem beispiel zeigen

mit Graphik will ich auch unbedingt mal anfangen *__*

13. Juni 2013
21:13
Mitglied
Forum Posts: 42
Member Since:
11. September 2011
Offline
63

Dein Therapeut scheint mir ein cleveres Kerlchen zu sein 😉

 

Neben dem Tagebuch ist auch ein Erfolgsbuch ( soweit nicht schon im Tagebuch "enthalten" ) auch recht hilfreich. Jeden Tag ein paar Punkte aufschreiben was gut lief.

 

 http://kreativoase.ch/simsanne/2011/12/08/schritt-fuer-schritt-ein-mandala-entwerfen/

<< Mandalas kannst du dir selber erstellen ( bzw. die Vorlagen wie du willst ), mir ists aber zu umständlich da es im Netz genug intressante Vorlagen gibt mit denen man sich austoben kann.

 

Eben hab ich in der aktuellen Psychologie Heute nen Leserbrief gelesen indem ein Arzt und eine Lehrerin in einem Projekt der Abiturklasse EFT und Selbsthypnose beigebracht haben. Damit sollen sie weniger Angst haben und auch das Lernen soll leichter fallen. Damit werd ich mich jetzt mal etwas näher beschäftigen, mal schaun vielleicht gibts ja ein gutes Buch zu den Themen.

 

Wünsch dir noch ein Schönes Wochenende 😉

16. Juni 2013
10:06
Mitglied
Forum Posts: 106
Member Since:
11. September 2011
Offline

cool,danke für den link 😉 sieht irgendwie lustig aus 😀

okayy ..kannst ja mal was drüber erzählen wenn du näheres darüber weißt.^^

____________________________________________________________________

Klingt total krass,aber ich glaube ich habe zu meinem Selbstbewusstsein gefunden..oder bin auf einem guten Weg dahin

Ich mach  mich nicht mehr von äußeren Umständen abhängig wie es mir geht sondern gehe nach meiner Nase.

Am Freitag hatte ich einfach Lust ein bisschen zu chillen ,trinken und hab dann ganz spontan ein FB-Status geschrieben..ob irgendwo was los ist..und bekam dann in weniger als 5 Minuten eine Antwort darauf 😀

Hab mich schnell umgezogen und bin dann zu demjenigen hin..war total lustig obwohl ich die leute bis zu dem abend außer einen gar nicht kannte 😀

Mit meinen guten freunden kann ich das halt nicht machen,also hab ich das einfach so gemacht 😛

 

UND in letzter Zeit ist es so das sich ein Typ einfach nicht entscheiden kann ob er jetzt was von mir will oder nicht-.-

mir tut das so weh,ich kenne die Gründe dafür ,aber ich werd das nicht länger mitmachen wenn sich nicht einschneidend heute was an seiner Meinung/Verhalten ändert

ich habe sehr viel Geduld mit ihm gehabt, weil ich dachte es lohnt sich..aber wenn ich dann nachts nicht schlafen kann/kopfschmerzen deshalb bekomme oder kurz vorm heulen bin..ist der Spaß vorbei.

Dann kann ich mich wieder auf anderes konzentrieren.

16. Juni 2013
21:33
Mitglied
Forum Posts: 106
Member Since:
11. September 2011
Offline
65

yeahh ich hab das alles total missverstanden..er meinte das alles freundschaftlich und jetzt kann ich eigentlich nur darüber lachen das das so gelaufen ist xDDD we stay friends :))

 

ich weiß das klingt total krass aber..ich trage eigtl seid jahren ne brille und konnte heute plötzlich wieder scharf sehen o.O nicht komplett aber um welten besser..sehe ich die welt jetzt im übertragenden sinne anders? :DD

außerdem sind alle leute irgendwie total nett zu mir o_O

ich hab ein fahrrad was seid ewigkeiten bei uns am haus steht mal um die ecke getragen,weil es uns nicht gehört und in dem moment kam ein mann um die ecke und hat mir dabei geholfen 😀 hahaha wie gut

18. Juni 2013
14:15
Mitglied
Forum Posts: 106
Member Since:
11. September 2011
Offline
66

ok kontakt auf eis gelegt..bin zu sehr verknallt

freundschaft ist ein beschissener trostpreis! und jetzt weiter leben und augen offen halten :P!

29. Juni 2013
20:56
Mitglied
Forum Posts: 106
Member Since:
11. September 2011
Offline
67

Kontakt wieder aufgebaut,war mehr oder weniger dazu gewzungen..aber es ist mir jetzt ziemlich egal was er jetzt denkt

hab den eindruck das er jetzt DOCH was will,aber immoment geht mir dieses hin und her ziemlich auf die eier

irgendwie ist da das interesse echt verloren gegangen...geht das so schnell?? leide wohl kurz und  super intensiv

Irgendwie komm ich mir dabei so kaltherzig vor :///  aber selbst schuld der mensch..

10. August 2013
15:11
Mitglied
Forum Posts: 106
Member Since:
11. September 2011
Offline
68

lange nichts mehr reingeschrieben..mir gehts super gut zur Zeit! 🙂

Bald ziehe ich zu Hause aus,gehe auf WOhnungssuche und werde mein Traumstudium>>Philosophie<< aufnehmen ...mein Glückstagebuch löst dieses Logbuch ein wenig auf..also sry 😀

15. August 2013
20:13
Mitglied
Forum Posts: 42
Member Since:
11. September 2011
Offline
69

Hör äh les ich da Glückstagebuch hehe GW!!!

 

Wie machst du das? Ich hab schon oft und viel darüber gelesen das Schreiben helfen soll.

- Tagebuch

- Glückstagebuch

- Erfolgsbuch

Wobei mein bei den letzten beiden abendlich seine glücklichen/erfolgreichen Sachen aufschreiben soll, die man den Tag über hatte ( auch wenn sie noch so klein waren ).

 

Führst du dein Glückstagebuch als Paper oder online als Blog?

 

Viel Erfolg bei der Wohnungssuche! 😉 

16. September 2013
23:21
Mitglied
Forum Posts: 106
Member Since:
11. September 2011
Offline
70

Hey

Sorry, das ich nicht mehr so lange hier reingeschrieben habe!!

Ich habe mittlerweile eine sehr schöne Wohnung gefunden!! J Danke!

Du hast das schon richtig verstanden, man hält den noch so kleinsten Erfolg fest und sei es das du dir nur etwas vornimmst ;P

Ich schau wenn ich hier fertig bin mal in deinen Logbuch rein J

Muss hier was los werden

_________________________________________________________________________--

Neuer Eintrag:

Am Wochenende hatte ich eine sehr interessante Begegnung mit jemandem auf einer Feier. Unglaublich dieser Mensch. Auf solche Menschen habe ich einfach nur Hass, Neid spielt da natürlich auch ne große Rolle und dazu kommt, das meine Menschenkenntnis sich jetzt erst so richtig prägt.

 Er war die einzige Person auf der Feier die ich nicht kannte und er hatte von Anfang an etwas total faszinierendes, er hob sich nicht nur durch seinen Charackter sondern auch durch seine gesamtes Erscheinungsbild ab. Er konnte die Leute für sich interessieren.

Eigentlich hatte ich gar kein so großes Interesse mich mit ihm zu unterhalten ,auch wenn er schon irgendwie insgesamt darum bemüht war einen guten Eindruck zu hinterlassen

Ich habe in der Tat sehr schlechte Erfahrung mit Menschen gemacht die einen sofort Honig ums Maul schmierten, insbesondere wenn sie auf mega sozial taten und viel von Gerechtigkeit sprachen, aber ich dachte in dem Moment wirklich nicht daran und als Frau fällt man scheinbar auf so einen Scheiß schnell rein.

 

Er hat mir ein Kompliment gemacht, dass mich wirklich total umgehauen hat.

Ich sag euch wie er das gemacht hat

Er pickte einfach eine Allgemeingültige Aussage heraus und wusste sie dann so zu verpacken, das es sich wirklich besonders anhörte. Achja und glaubwürdig!

Er meinte das ich total lieb wirke, mein lachen sehr ehrlich wäre blablabla  er sei viel rumgekommen und er könne das DESHALB beurteilen welches lachen echt wäre und welches nicht und ich eins von WENIGEN Menschen bin, bei denen es echt klingt

Ich weiß nicht wie ich ausgesehen haben muss als er das gesagt hat aber ich war hart bewegt.

Bisher habe ich von Typen immer nur gehört das ich hübsch sei, als sei das die einzige Motivation einen an zu sprechen.

..ja und so hat er mich dann auch für sich gewonnen.

Es ist nichts weiter passiert, aber im Nachhinein bin ich wirklich sauer auf mich selber! Wie man Leute so für sich einwickeln kann!  

Denn den Rest des Abend spielte er dieses Spiel auch an einem Kumpel von mir weiter, auch an einem anderen Mädchen..und irgendwann war mir das dann zu dumm. So ein Charmebolzen! Und generell was für ein Recht er sich raushohlte fremde Leute so durch zu analysieren und damit irgendwie Druck auf den anderen auszuüben um auch diesem Bild zu entsprechen.

Der hielt sich für ganz toll und musste jedem auf die Nase binden, warum er seidMonaten keine Schuhe trägt und bamm legte sie einfach aufn Tisch inner Kneipe…ÄH geht’s noch??

Ich merkte das schon gar nicht mehr wirklich,weil er einfach so symphatisch  war in dem Moment davor…..merkt ihrs??

Erst mit der zeitlichen/ räumlichen Distanz merke ich, was für ein selbstgefälliges Arschloch er ist, der meint mit allem durch  zu kommen, wenn er so von sich überzeugt ist

„Ich hab doch schon genug Charme, muss ich doch nicht das Gesamtpaket liefern“

Wie gesagt ich merkte das irgendwie nicht richtig,weil ich so geblendet war o.O

Ich blendete auch aus, das er irgendwann so was meinte von wegen ich würde ihn voll gut aussehend finden..Keine Ahnung mehr wie wir darauf gekommen sind..aber naja..so meinte ich das gar nicht, löste aber trotzdem eine Gedankenflut bei mir aus..was wäre wenn…

Mein Kumpel hats schon richtig gemacht, der hat sich gegen seine Schleimerei gewehrt

Um seine scheiße mal vor Augen zu führen:

Man muss keine große Menschenkenntnis haben um mir an zu sehen, das ich ein lieber Mensch bin

Und sone Pseudokompetenz auszustrahlen von wegen ich kann das deshalb  und deshalb beurteilen..WEIL

NEIN , einfach NEIN, PASST auf wenn euch solche Leute vor die Nase treten. Geht gar nicht!!

Sehr ärgerlich, aber ich konnte aus der Begegnung auch sehr viel für mich mit nehmen. Man kann es für sich verwerten, aber in seinem Falle war es einfach gezielte Manipulation. Wirklich ekelhaft.

Ich stell mir grade so richtig vor wie er sich zu Hause über meine Naivität einen ablacht. Und die der anderen.

20. März 2014
17:16
Mitglied
Forum Posts: 106
Member Since:
11. September 2011
Offline
71

ohh lange nicht mehr reingeschrieben!!

ich habe grade semesterferien und habe eine Mengeee erlebt,ich weiß nicht wo ich anfangen soll..naja

zumindest habe ich sehr viel für mich gelernt 🙂

Das klingt seltsam aber dadurch, dass ich umgezogen bin und für mich allein entscheiden musste,war ich zwar erst überfordert, aber so langsam wird es besser..hatte auch erst mit seltsamen Leuten zu tun, die mich nicht lassen wollten wie ich bin..habe dinge mitgemacht weil ich mir anfangs in der neuen stadt nicht den anschluss verlieren wollte und allein sein wollte... von denen habe ich mich allerdings wieder getrennt  und gehe nur noch meinen Interessen nach..dadurch habe ich eine neue freundin kennen gelernt :)P

Immoment ändert sich viel, ich wechsel mein Fach,habe einen Kampfsport angefangen, weil es hier sehr aufdringliche Männer gibt...dadurch das ich hier sehr auf mich gestellt bin, fange ich so langsam an,mich mehr für mich einzusetzen..und habe weniger Angst dumm da zu stehen und stelle viel öfter Fragen..bin diskutierfreudiger usw..Bin sehr viel präsenter als vorher

20. März 2014
17:31
Mitglied
Forum Posts: 106
Member Since:
11. September 2011
Offline
72

<ich nehme auch viel eher Hilfe an als vorher,hatte am Anfang Probleme mit meiner alltäglichen Organisation und war bei der ZSB,das hat echt geholfen =)

Mir ist überhaupt aufgefallen das die stärksten menschen die sind, die sich nicht scheuen zu fragen und sich hilfe zu hohlen und in ihrem eigenen Tempo zu arbeiten/lernen auf welchem Gebiet auch immer :p

man nimmt so einfach mehr mit und steht nicht ständig unter strom und im vergleich zu anderen

23. März 2014
23:09
Mitglied
Forum Posts: 106
Member Since:
11. September 2011
Offline
73

OHHH!! Ich glaube ich habe gestern die Maximum Challenge geknackt, bin alleine feiern gegangen,auf eine Veranstaltung die mich wirklich interessiert,habe vorher nen halbes Bier weggext ,bin rein..habe Leute angesprochen und dadurch neue Freunde gefunden!! 🙂

25. März 2014
20:53
Mitglied
Forum Posts: 27
Member Since:
12. März 2014
Offline
74

hi , gratuliere !! ich hab auch nach langer Zeit - habe viele Jahre um einen lieben Menschen getrauert- mich einfach mal rausgetraut und nette Menschen kennengelernt ...heute sind wir gute Freunde .Was ich damit sagen will -man muss selber was tun , raus gehen, selber auf die Leute zugehen , das andere kommt dann fast von selber ...lg cowgirl

18. April 2014
04:42
Mitglied
Forum Posts: 106
Member Since:
11. September 2011
Offline
75

Danke Renate für deinen Beitrag,das stimmt ,man muss einfach nur ausprobieren und möglichst viele neue positive Erfahrungen machen,so habe ich das Vertrauen in andere wiedergewonnen.

Ich habe eigentlich kaum mehr ein wirkliches Problem mit meinem Selbstbewusstsein,ich weiß das ich alles schaffen kann, ich mag es sogar aufzufallen und ein wenig aus der Reihe zu tanzen,stehe manchmal mitten im Hörsaal auf um aufs Klo zu gehen,finde ich sogar lustig..dann merkt sich jeder mein Gesicht 😀

Außerdem habe ich mir ein offenes,freundliches Wesen zugelegt,sodass ich mich nie allein fühlen werde und generell allein sein kann ich mittlerweile auch sehr gut.

Ich mach mein Ding wer mit zieht ist gut,wenn nicht dann nicht, ich suche mir die Leute nach meinen  Hobbys...habe immer den Fehler gemacht mich an wenige Leute zu klammern^^ Jetzt fühl ich mich total frei..

Therapie mach ich parallel trotzdem...früher hätte ich das glaube ich nicht machen können...meinem letzten habe ich dauernd widersprochen XD das war schlecht...hab keine andere Wahl als dem zu vertrauen was die jetzige macht ^__^

25. April 2014
20:56
Mitglied
Forum Posts: 27
Member Since:
12. März 2014
Offline
76

hey, katha , danke für deine Antwort , als ich das gelesen habe , dachte ich mir - das kommt mir bekannt vor....ich habe auch nach jahrelanger Therapie einiges geschafft , und das hier jetzt mit Moritz s  Tips , da hats endlich geklickt , ich gehe viel selbstbewusster durchs Leben , habe nach 10- jähriger Pause vom Berufsleben (wg Krankheit) , einen Job , den ich liebe, ich werde geschätzt für das was ich tue, und bin mächtig stolz auf mich 🙂 ..ich hatte eine sehr schwere Zeit durchgemacht ...jetzt mit 50 , endlich wieder mit beiden Beinen im Leben ...und es ist schön !!! ein kleines Problem hab ich noch , ich tue mir ab und zu noch schwer mit dem allein sein ...lebe mit meinem Mann zusammen , unsere Töchter sind beide ausgezogen , wir führen eine gute Ehe , trotz allem , wenn mein Mann zum Beispiel mal unterwegs ist für paar Tage , schlafe ich bei meiner Tochter , da ich Angst habe alleine zu schlafen ....komisch , aber es ist so ...hmm...kannst du mir da paar Tips geben ? Gruss und schönes WE.

26. April 2014
14:15
Mitglied
Forum Posts: 106
Member Since:
11. September 2011
Offline
77

hey, das freut mich für dich, das es dir besser geht<! 🙂 Für mich ist die Therapie wirklich sehr hart,ich muss mich mit Dingen beschäftigen die mich total runterziehen..und bei der letzten Sitzung hätte ich fast gekotzt...würde am liebsten aufhören,aber ich weiß das das eine ganz dumme idee ist und lasse mich deshalb von leuten bereden,die sowas schon hinter sich haben,am ball zu bleiben...

Ich finde es immer wieder spannend von anderen zu lernen,egal welchen Alters..auch in meinem Studiengang gibt es viele ältere 40/50+ und wir lernen alle gern voneinander..das ist toll! 🙂

Ich bin ein ganzes Eck jünger als du (21-j.) aber ich versuch mein bestes 🙂 Warum hast du denn Angst alleine zu schlafen?? Ich hatte das auch nachdem ich allein in meine eigene Wohnung gezogen bin,nachdem  ich nachts verfolgt worden bin. Habe teilweise immer noch Angst das jemand einbrechen könnte,aber diese Person kam nie wieder.Ich habe dann mit Kampfsport angefangen,um mich vor Überfällenn schützen zu können und mache mir Abends Klassikmusik an,damit ich nicht bei jedem Geräusch aufwache.Wenn gar nix geht lenke ich mich ab mit was lustigem ,telefonieren,basteln irgendwas ;).Wenn es mal ganz spät wird schlafe ich auch mal wo anders,bei Freunden oder meiner Schwester,das ist nicht schlimm.

27. April 2014
13:34
Mitglied
Forum Posts: 27
Member Since:
12. März 2014
Offline
78

hey , danke für deine Antwort , ich weiss zwar nicht ´welche Therapie du machst und warum - ich habe auch eine , mehrere gemacht , und 2 Klinikaufenthalte, habe sehr viel Erfahrung darin ....ich kann dir bestätigen , während der Therapie kann es sein dass es einem noch schlechter geht als vorher oder auch nicht , das ist bei jedem verschieden , jeder Mensch ist anders , jeder hat seine eigene Geschichte . Das ist deswegen so , weil man in der Sitzung Dinge anspricht die man sonst verdrängt hat , oder nie drüber geredet hat ...ich hab das auch alle durchgemacht ..bei mir gings mit 29 los , als meine Schwester plötzlich mit 22 durch einen Verkehrsunfall aus dem Leben gerissen wurde, es ging los mit Panikattacken und Angststörungen ....dann nach 13 Jahren verabschiedete sich mein Bruder mit 35 freiwillig aus dem Leben ...er hat der Tod der Schwester nicht verkraftet ....so , dann musste ich wieder kämpfen ...jetzt nach fast 20 Jahren , bin ich sehr stolz auf mich - ich bin wieder "lebensfähig"...trotz aller meiner Gedanken , ich würds nicht überleben - ich steh heute mittem im Leben , das Leben macht mir wieder Freude . Freilich denke ich immer noch an meine Geschwister , oft ist es grad bei Familienfeiern schwer ohne sie , aber ich denke in Liebe an sie zurück und habe gelernt mein Leben zu akzeptieren . Ich lasse es zu wenn ich wieder mal traurig bin , aber es geht vorbei und ich habe gelernt sie "loszulassen" .......ja , mit der Angst alleine zu sein hatte ich schon immer Probleme , sehr sogar , da ich damals jedes Vertrauen in mich verloren habe , null Selbstbewusstsein hatte und an meinem eigenen Verstand gezweifelt habe ....ich bin zwar stärker heute , aber von der Angst ist immer noch bischen was geblieben.....ich nehme deine Tips gerne an. Wünsche dir noch viel Durchhaltevermögen und nicht aufgeben , du bist noch so jung , wie sagt Moritz immer : hau rein!! in diesem Sinne - Kopf hoch und los gehts 🙂 ....lg Renate     

1. Juli 2014
13:43
Mitglied
Forum Posts: 106
Member Since:
11. September 2011
Offline
79

Hallo Renate,

tut mir leid, das ich erst jetzt so spät antworte...irgendiwie hatte ich Probleme mich hier einzuloggen und irgendwann hatte ich dann keine Lust mehr 😀 Aber jetzt funktioniert es wieder.

Das zu lesen tut mir sehr leid, umso mehr freut es mich das es dir heute wieder besser geht. 🙂

Mir geht es wirklich immer sehr schlecht nach den Sitzungen, ich muss mir irgendwas überlegen was mich wieder auffängt, wenn ich von dort weg bin, denn dann kann ich einfach nix mehr machen außer nach hause fahren...was ja eigtl nicht so klug ist sich wieder zurückzu ziehen. Ich mache übrigens eine Verhaltenstherapie die wohl bald richtig beginnt,bisher waren das nur 5 Probesitzungen.

Ich hatte mit 19 kurzzeitig eine Angststörung mit Panikattacken, weil ich Angst um einen Freund hatte, der sich bis heute sein Leben mit Drogen kaputt macht. Um ihn wird es in den Sitzungen auch zu einem großen Teil gehen wird, weil es irgendwas mit mir zu tun haben muss meinte sie..eine nicht gestillte Sehnsucht.Ich habe fast 9 Monate nicht mehr mit ihm gesprochen,er hat mich angelogen und auf die Lügen weitere gesetzt.Ich habe es über andere Freunde erfahren und es entfernten sich immer mehr Leute von ihm,weil er sie ähnlich behandelte. Es gibt es Tage in denen ich zwischen Hass und Verzweiflung schwanke. Ich wollte ihm helfen von seiner Sucht los zu kommen, doch ich habe nur Scheiße dafür geerntet und ich habe ihm vollkommen vertraut.

Das mit dem Verstand verlieren kenne ich,die Angst ging soweit, das ich mir ständig verfolgt vor kam oder das irgendwas schreckliches in näherer Zeit passiert,ich malte mir blödsinn aus.Besonders vor Vergewaltigung hatte ich Angst.

Tatsächlich wurde ich dann irgendwann wirklich mal Nachts von einem Mann verfolgt.Ich beschäftige mich zur Zeit mit dem Gesetz der Anziehung und damit macht eigentlich vieles Sinn! Man muss aufpassen worüber man nachdenkt,sonst tritt es tatsächlich ein. Das Gehirn kann nicht zwischen Realität und Vorstellung unterscheiden, was bedeutet wenn wir uns zuviel Angst machen,diese Gefühle ja real exisitiert auch wenn objektiv die Reaktion vllt maßlos übertrieben ist.Das Gehirn ist damit stets auf Gefahr gepolt und sucht nach Bestätigungen für dieses Gefühl.

Ich werde sowas nie wieder machen.NIE WIEDER!! Nur Leute die den Willen mitbringen!!

Er hat es eiskalt nach meinen Begriffen ausgenutzt und mich sogar noch um Geld beklaut und erzählt nur Blödsinn überall. Freunde und Bekannte warten eigentlich nur auf den Tag an dem er stirbt oder nach mindestens 10 Jahren anfängt die Kurve zu kriegen. Das ist so unheimlich traurig und man kann nix machen,manchmal würde ich einfach nur auf ihn einschlagen...ich bin eigentlich ganz friedlich,aber manchmal überkommt es mich, ich sehe ihn ab und an über meine Freunde,aber da reden wir nicht miteinander..er hat es einmal versucht und ich habe ihn mit aller Kraft weggeschubst.

Ein wenig versuche ich mich damit anzufreunden, das Menschen nun mal so sind und auch sterben.

So jetzt habe ich michh genug aufgeregt 😀

Ich hoffe ich höre bald wieder von dir/euch

21. Juli 2014
20:14
Mitglied
Forum Posts: 27
Member Since:
12. März 2014
Offline
80

schön von dir zu hören ....ich kann dich sehr gut verstehen , da ich das gleiche mit meinem Bruder erlebt habe , also nicht mit Drogen , sondern Alkohol . Er bekam nach dem Tod unserer Schwester schwere Depressionen und Angstattacken , bis irgendwann die Tabletten nicht mehr halfen , sagte er , und fing dann an jedesmal wenn es ihm schlecht ging , Alkohol zu trinken. Die Zeiten in denen es ihm gut ging , war er mein Bruder so wie ich ihn schon immer kannte : humorvoll, lieb , fleissig , hilfsbereit...und dann wenn es ihm schlecht ging , war er wie ein anderer Mensch , der Alkohol veränderte ihn total ....keiner aus unserer Familie wusste wie man ihm in dieser schweren Zeit helfen kann ....irgendwann hatte ich auch keine Kraft mehr , keine Energie mehr ...ich war leer innerlich ...meine Eltern haben sich aufgeopfert , sind dadurch krank geworden ...schliesslich dauerte es 15 Jahre lang ...und dann eines Tages ging er ...ich weiss wie man sich fühlt....er war mein Bruder , ich liebte ihn , aber an manchen Tagen hätte ich ihn am liebsten wachgeschüttelt und angeschriehen....aber ich tat es nicht ...man füht sich ohnmächtig , hilflos , ein auf und ab der Gefühle und hofft dass sich bald was ändert , aber es ändert sich nichts !...Ich verstehe dich sehr gut und ich an deiner Stelle würde mich von ihm fernhalten , denn er schadet dir , deiner Gesundheit und zieht dich runter ...versuch doch mal wenn du von deinem Gespräch heimkommst , mit jemandem vertrauten zu reden ...nielleicht spazieren gehen(hilft mir immer )...oder schreibe deine Gefühle und Gedanken auf ...sie zu dass du dir was gutes tust - einkaufen , Kino, Eis essen gehen , ich hab mir jede Menge Bücher gekauft -auch das von Moritz . Falls dich Bücher interessieren , ich kann dir paar Tips geben , mir hat es sehr geholfen ....dadurch fing ich an mich und meine Ängste besser zu verstehen....und wenn man was anfängt zu verstehn und weiss warum es so ist wie es ist ,dann hat man nicht mehr soviel Angst davor .Ich hoffe ich konnte dir ein bischen helfen , wünsche dir viel Kraft und Durchhaltevermögen , auch du wirst es schaffen !!! Machs gut , bis bald ...lg        

Forum Timezone: Europe/Copenhagen

Most Users Ever Online: 129

Currently Online:
13 Guest(s)

Currently Browsing this Page:
1 Guest(s)

Top Posters:

Kathaaa: 106

Clementine: 90

Kiko: 78

SVERIGAY: 55

jan2: 43

gh0st: 42

Member Stats:

Guest Posters: 0

Members: 19888

Moderators: 0

Admins: 1

Forum Stats:

Groups: 1

Forums: 2

Topics: 184

Posts: 1223

Administrators: Moritz: 47

Hey Du!

Bevor du gehst, hol dir noch meine 108 besten Tipps für ein starkes Selbstbewusstsein. Garantiert gut. Und garantiert kostenlos.

 

✓ Selbstbewusst auftreten 

✓ Negative Gedanken loswerden 

Entspannter sein und das Leben mehr genießen...

Alles klar, die ersten Tipps sind schon auf dem Weg zu dir!

Checke deinen Posteingang.