Kiko's Logbuch

Please consider registering
guest

Log In

Lost password?
Advanced Search

— Forum Scope —

  

— Match —

   

— Forum Options —

   

Minimum search word length is 4 characters - maximum search word length is 84 characters

The forums are currently locked and only available for read only access
Topic RSS
Kiko's Logbuch
1. Februar 2012
17:23
Mitglied
Forum Posts: 78
Member Since:
11. September 2011
Offline

Also, ich denke ich fange damit an, zu schreiben, was ich überhaupt erreichen möchte.

Was sind also meine Ziele? Ja, also im Großen und Ganzen möchte ich ruhiger, gelassener und mehr mit mir im Reinen werden. Ich möchte mir ein Fell wachsen lassen, damit mich andere nicht mehr so schnell aufregen können. Leider bin ich sehr schnell laut. Ihr werdet also häufiger von mir solche Ziele lesen wie "morgen einmal tief Durchatmen bevor ich auf etwas mich aufregendes antworte"

Ich hoffe das wird helfen^^

Lebe DEIN Leben, denn du bist die Hauptfigur deines Films und nicht nur die Nebenrolle in dem Film eines anderen.
2. Februar 2012
19:25
Mitglied
Forum Posts: 78
Member Since:
11. September 2011
Offline

Mein nächstes Ziel ist es, mir mehr Zeit beim Reden zu lassen. Pausen mit einzubauen und einen Satz richtig zu enden, indem ich mit der Stimme am Satzende runtergehe.

Ich möchte damit erreichen, dass es für andere angenehmer wird mir zuzuhören. Außerdem habe ich gelesen, dass man so sicherer auftritt und seltener unterbrochen wird.

Ich werde also in den nächsten Tagen bewusst darauf achten mein Tempo zu drosseln und die Betonung richtig zu setzen. Das wird bestimmt lustig.

Lebe DEIN Leben, denn du bist die Hauptfigur deines Films und nicht nur die Nebenrolle in dem Film eines anderen.
11. Februar 2012
15:44
Mitglied
Forum Posts: 90
Member Since:
15. Oktober 2011
Offline

Wie ist es denn in den letzten Tagen gelaufen? Hast du bewusst langsamer geredet und dich weniger aufgeregt oder fällt's sehr schwer?

12. Februar 2012
16:30
Mitglied
Forum Posts: 78
Member Since:
11. September 2011
Offline

Das ist ehrlich gesagt schwierig. Also, ich war in den letzten Tagen ruhiger und habe bewusst darauf geachtet nicht auszurasten, aber ich vergesse immer auf meine Sprache zu achten -.-

Ich versuch es bewusst, wenn der ganze Karneval-Kram vorbei ist. Hab im Moment  viele Termine, die ablenken (Geburtstag vom Freund, Vorabiklausuren, Karneval).

Aber danke der Nachfrage, find ich gut, dass man hier von den anderen etwas angetrieben wird.

Lebe DEIN Leben, denn du bist die Hauptfigur deines Films und nicht nur die Nebenrolle in dem Film eines anderen.
13. Februar 2012
00:07
Mitglied
Forum Posts: 31
Member Since:
7. Februar 2012
Offline

das klingt doch schon mal sau gut^^

 

was du direkt morgen machen kannst, ist dieses armband aus dem 3 tage programm. ich hab mir eins aus nem alten schnürsenkel gebastelt. funzt super.

da ichs immer am arm trage, seh ichs ständig und erinner mich dran, meine aufgaben zu machen. wenn ichs vergesse, kommt das armband an den anderen arm. is ne super erinnerung^^

ich hoff ich hab mich nicht zu umständlich ausgedrückt

 

grüße und viel erfolg!!!

13. Februar 2012
20:38
Mitglied
Forum Posts: 90
Member Since:
15. Oktober 2011
Offline

Ja das stimmt. Wenn man in Stress ist und andere Dinge einem gerade wichtiger erscheinen, ist es noch schwieriger, sich neue Gewohnheiten anzulegen. Mir hilft es da auch immer, es erstmal im ruhigen anzutrainieren und die Bedingungen allmählich zu steigern.

Und ja, mir gefällt es hier auch sehr gut. Man fühlt sich irgendwie verstanden 🙂

14. Februar 2012
15:33
Mitglied
Forum Posts: 78
Member Since:
11. September 2011
Offline

Also im Großen und Ganzen habe ich 7 Ziele, wie ich meine Kommunikation verbessern möchte.

1. Sätze richtig betonen (nicht wie Frage betonen, sondern am Ende des Satzes mit der Stimme runtergehen)

2. gezielt Pausen setzen

3. keine "Ähms"

4. aus dem Bauch heraus atmen, damit die Stimme voller klingt und angenehmer zum zuhören ist

5. langsamer reden

6. kurz fassen

7. mir das Wort nicht mehr klauen lassen

Da ich im Moment an nichts davon denke, schätze ich einfach, dass es zu viel auf einmal ist. Ich pick mir also einfach mal zwei raus, nämlich keine "Ähms" stattdessen Pausen setzen. Wenn ich keine "Ähms" mehr bringe, werde ich auch versuchen die Pausen gezielt zu setzen um das Gesagte interessanter/ spannender/ dramatischer zu machen.

Also, ersteinmal keine "Ähms" mehr.

Lebe DEIN Leben, denn du bist die Hauptfigur deines Films und nicht nur die Nebenrolle in dem Film eines anderen.
15. Februar 2012
22:24
Mitglied
Forum Posts: 31
Member Since:
7. Februar 2012
Offline

na, wie läufts mit deinen zielen? 

16. Februar 2012
10:25
Mitglied
Forum Posts: 78
Member Since:
11. September 2011
Offline

Tja, also ich benutze im Moment kaum "Ähms" das liegt aber eher daran, dass ich die letzten Tage mehr mit lernen und gestern mit 6 Stunden Matheklausur verbracht habe XD ich denke, das üben fängt bei mir Samstag an, wenn ich auf eine Karnevaltanzveranstaltung gehe mit Freunden.

Ich werde dann berichten wie es war.

Lebe DEIN Leben, denn du bist die Hauptfigur deines Films und nicht nur die Nebenrolle in dem Film eines anderen.
19. Februar 2012
16:02
Mitglied
Forum Posts: 90
Member Since:
15. Oktober 2011
Offline
10

Wir warten auf deinen Bericht ... 😉

27. Februar 2012
20:51
Mitglied
Forum Posts: 78
Member Since:
11. September 2011
Offline
11

Also kein Plan, ich kann mir es nicht merken, darauf zu achten. Stattdessen ist etwas anderes passiert.Früher bin ich immer vom Bürgersteig runter, wenn mir kleine Kinder entgegen kamen, allerdings bin ich der Meinung, die sollten gefälligst hintereinander gehen. Deswegen bleibe ich jetzt jedesmal auf einer Seite des Bürgersteig undgehe weiter. Das war kein Ziel, was ich mir bewusst gesetzt habe, aber ich halte es besser durch, als meine Sprechziele.

O_ô

Naja, ich werde mir einen Zettel oder so schreiben, damit ich morgens daran denke, auf meine Sprache zu achten. Ein Armband hilft mir da nicht.

 

MfG

Kiko

Lebe DEIN Leben, denn du bist die Hauptfigur deines Films und nicht nur die Nebenrolle in dem Film eines anderen.
2. März 2012
12:51
Mitglied
Forum Posts: 78
Member Since:
11. September 2011
Offline
12

Das mit der Sprache werde ich weiterhin versuchen zu verbessern. Im Moment höre ich mir einen Rhetorikpodcast an. Allerdings ist sind dies alles kleine Ziele für das Hauptziel nicht mehr ausgenutzt zu werden und von anderen vernünftig behandelt zu werden. Im Forum hatte ich dazu eine Frage gestellt und Moritz meinte, ich sollte eine Zeit lang zu egoistisch sein, das wird sich dann mit der Zeit einpendeln.

Mein Ziel wird es also jetzt sein, einfach mal zu allem, was ich nicht möchte "nein" zu sagen.

 

MfG
Kiko

Lebe DEIN Leben, denn du bist die Hauptfigur deines Films und nicht nur die Nebenrolle in dem Film eines anderen.
21. März 2012
13:31
Mitglied
Forum Posts: 90
Member Since:
15. Oktober 2011
Offline
13

Jetzt erzähl mal, wie läuft's?

Ich stell mir das unglaublich schwer vor. Und interessieren würde mich ja, was dein Umfeld dazu sagt^^

21. März 2012
20:15
Mitglied
Forum Posts: 78
Member Since:
11. September 2011
Offline
14

Ehrlich, ich weiß nicht wieso, ich denk nie daran das zu tun. Ich bin jetzt dabei ein 30 Übungsprogramm zum Selbstbewusstsein aufbauen zu machen. Ich dachte, ich hätte das hier gepostet... komisch

Also in diesem Programm sind 30 Übungen. Sie gehen eher darum sich selber besser kennen zu lernen und haben weniger mit aktiven Übungen zu tun. Zweite Übung ist unter anderem Leute im Umfeld zu fragen, was sie an einem bewundern, toll finden und so weiter. Ich hab nun Freunde gefragt, ob sie mir dazu etwas aufschreiben können.

Ich denke, mit dem egoistisch sein, dass ich das auch machen werde, wenn mir mal wieder so richtig der Kragen platzt. Das wird dann nahezu ein Verlangen sein, einfach alle zu enttäuschen. Wir werden es sehen. Im Moment bin ich mit meiner Situation zufrieden, sowas macht faul.

 

MfG

Kiko

Lebe DEIN Leben, denn du bist die Hauptfigur deines Films und nicht nur die Nebenrolle in dem Film eines anderen.
30. April 2012
20:49
Mitglied
Forum Posts: 9
Member Since:
27. April 2012
Offline
15

Und wie sieht es jetzt momentan aus?

Irgendwelche Erfolge?

1. Mai 2012
13:10
Mitglied
Forum Posts: 78
Member Since:
11. September 2011
Offline
16

Ja ich bin ruhiger, weiß nur nicht, ob es an den Hormontabletten gegen die Schilddrüsenunterfunktion liegt, oder daran, dass ich schon seit nem Monat nicht mehr zu Schule muss. Auf jeden Fall geht es mir im Moment gut.

 

MfG

Kiko

Lebe DEIN Leben, denn du bist die Hauptfigur deines Films und nicht nur die Nebenrolle in dem Film eines anderen.
7. Juli 2012
13:36
Mitglied
Forum Posts: 90
Member Since:
15. Oktober 2011
Offline
17

Hi Kiko,

wir haben hier ja schon lange nichts mehr von dir gehört ... bist du immer noch dabei? An was arbeitest du gerade? Und kannst du schon Erfolge verbuchen?

13. Dezember 2014
11:16
Mitglied
Forum Posts: 78
Member Since:
11. September 2011
Offline
18
Awaiting Moderation

Lebe DEIN Leben, denn du bist die Hauptfigur deines Films und nicht nur die Nebenrolle in dem Film eines anderen.
Forum Timezone: Europe/Copenhagen

Most Users Ever Online: 129

Currently Online:
6 Guest(s)

Currently Browsing this Page:
1 Guest(s)

Top Posters:

Kathaaa: 106

Clementine: 90

Kiko: 78

SVERIGAY: 55

jan2: 43

gh0st: 42

Member Stats:

Guest Posters: 0

Members: 20556

Moderators: 0

Admins: 1

Forum Stats:

Groups: 1

Forums: 2

Topics: 184

Posts: 1223

Administrators: Moritz: 47

Hey Du!

Bevor du gehst, hol dir noch meine 108 besten Tipps für ein starkes Selbstbewusstsein. Garantiert gut. Und garantiert kostenlos.

 

✓ Selbstbewusst auftreten 

✓ Negative Gedanken loswerden 

Entspannter sein und das Leben mehr genießen...

Alles klar, die ersten Tipps sind schon auf dem Weg zu dir!

Checke deinen Posteingang.