SoLOvely´s LOgbuch Page 2

Please consider registering
guest

Log In

Lost password?
Advanced Search

— Forum Scope —

  

— Match —

   

— Forum Options —

   

Minimum search word length is 4 characters - maximum search word length is 84 characters

The forums are currently locked and only available for read only access
Topic RSS
SoLOvely´s LOgbuch
5. Juni 2013
18:17
Mitglied
Forum Posts: 27
Member Since:
18. März 2013
Offline
21

Gestern war ich mehr ich..das spürte ich heute..Heute wachte ich auf und merkte, dass ich wieder mal schlecht geschlafen hatte. Naja, ich versuchte meine Gedanken zu sortieren und wollte nur positiv denken. Müde war ich und Kopfschmerzen hatte ich auch. Kein gutes Zeichen..naja, auf der Arbeit wurde es i-wie heute nicht besser. Ich konnte einfach wenig ich sein. Ich fühlte mich nicht gut. Ich ließ mich von den ganzen Launen der anderen Kollegen anstecken. Die eine Kollegin meckerte rum, weshalb ich denn die Tür geschlossen hatte. Sie müsste Blut abnehmen..ich hatte Verständnis und versuchte die Stimmung nicht auf mich zu beziehen. Aber es wurde kein Deut besser. Es war ziemlich energieraubend der Tag. Und das, wo ich doch gar keine Energie hatte..I-wie habe ich mich so durch den Tag geschleppt..Aber heute ist etwas erfreuliches passiert: Mein Taxifahrer war wieder da..und wir haben uns lockerer denn je unterhalten. Anfangs noch etwas unbeholfen, aber dann klappte die Kommunikation ganz gut. Diese eine Situation hat mir den ganzen Tag gerettet...ich war kaum noch aufgeregt als wir uns unterhielten..weniger interpretieren..wir haben uns erstmal unterhalten...mal sehen was sonst noch so passiert..

14. Juni 2013
16:25
Mitglied
Forum Posts: 27
Member Since:
18. März 2013
Offline
22

Seit fast einer Woche habe ich nun Urlaub..Davon habe ich aber nicht wirklich viel mitbekommen, da ich krasse Kreislaufprobleme hatte und eine ganze Zeit (es waren ca. 4 Tage) nur im Bett gelegen habe. Nun bin ich aber wieder unter den Lebenden..wie ein Zombie bin ich durch die Gegend geirrt. Als ob ich nicht mehr ich gewesen wäre..Nun gut ich bin wieder da. Das freut mich auch total. Heute bin ich dann mal wieder in die Stadt gefahren. Obwohl noch keine Ferien sind, war es ziemlich voll..Erst beeindruckte mich dies kaum..ich wollte ich selbst sein und es sollte mir egal sein, was andere über mich denken..und ich hatte ein AHA-Erlebnis..ich traue allen Menschen zu, dass sie genau so denken wie ich..unbewusst das erklärt sich ja von alleine....

 

das war vorhin...

 

jetzt bin ich wieder ein bisschen runter gekommen..alles was mich vorhin die ganze Zeit "abgefuckt" hat..gehört jetzt der Vergangenheit an..ich habe mich wieder verurteilt für mein Denken und Handeln..das soll ab jetzt nicht mehr so sein..ich habe erkannt, dass ich in vielen Bereichen Fortschritte gemacht habe..in anderen Bereichen dauert es halt seine Zeit..wie soll man denn auch so tiefsitzende Verhaltens- bzw. Glaubensmuster auflösen?? Ich erkenne meine Fortschritte an und bin stolz auf mich..in anderen Bereichen muss ich halt noch die eine oder andere Erfahrung machen..

21. Juni 2013
17:23
Mitglied
Forum Posts: 27
Member Since:
18. März 2013
Offline
23

Puuuhhh..2 harte Wochen liegen hinter mir..Die erste Hälfte meiner ersten Urlaubswoche habe ich im Bett verbracht..dank Kreislaufproblemen..als es mir dann wieder besser ging..beschäftigte ich mich mit sinnlosen Gedanken..beim Einkaufen fühlte ich mich wie so oft unwohl..doch am letzten Wochenende habe ich meiner Mum geholfen Crepes zu verkaufen..Das hat mir Spaß gebracht und ich hatte auch nicht solche Probleme mit den Jugendlichen bzw. Gleichaltrigen wie sonst (wir haben Crepes auf einem Handballturnier verkauft). Je nachdem was ich denke, so fühle ich, das weiß ich ja auch selber. Aber ich wusste mich einfach nicht zu beschäftigen..deshalb war ich mal wieder richtig down..mein Thema ist ja schon seit Jahren, dass ich keine sozialen Kontakte habe..so, dann habe ich mich entschlossen einfach mal zum See runterzugehen..ein Buch oder so dort zu lesen..anfangs klappte es auch ganz gut..zwischenzeitlich hatte ich aber wieder total bescheuerte Gedanken..da waren 13-14 jährige Kiddies und ich habe mich i-wie schlecht gefühlt..wahrscheinlich noch alte Muster von mir, als ich selber noch Teenager war..später legte sich ein Typ in meinem Alter an den See..erst machte ich mir wieder Gedanken, was er wohl von mir halten würde..dann war es mir egal..ich tat so als ob mich das gar nicht stören würde, dass er da nun liegen würde..aber dann dachte ich wieder: Der ist schlank...blablabla..und du nicht..kurz darauf kamen dann einige Mädels und ich fühlte mich schlechter denn je. Ich packte meine Sachen und ging nach Hause..Booahh..dabei hatte alles so gut angefangen..Aber man kann kleine Fortschritte erkennen..Früher hätte ich mich gar nicht getraut an den Typen vorbeizugehen..Ich spüre gerade wie schlecht ich mich mit diesen absurden Gedanken fühle..Soo..nun aber gut...ich habe wieder einiges aus dieser Zeit lernen dürfen: Ich habe erkannt, dass sich manche Dinge einfach nicht verändern lassen..ich kann aber meine Einstellung dazu verändern..und alles was ich verändern kann, werde ich nun angehen..ich möchte endlich leben! Ich möchte herausfinden, was mir wirklich Spaß macht, anstatt depressiv in meinem Urlaub zu sein. Immer wieder, wenn ich mich jetzt dabei erwische sinnlose Gedanken zu denken. Sage ich mir: STOPP!!! Oder Wenn nicht, dann nicht..was so viel heißen soll, wenn mich diese Gedankengänge nicht weiterbringen, denke ich halt was anderes..Es ist eine schwierige Übung, aber somit kann ich beeinflussen wie ich mich fühle..niemand anderes hat das Recht dazu, mich zu beeinflussen bzw. mir schlechte Gefühle zu machen..aber ich habe auch erkannt, dass ich in letzter Zeit meine eigenen Grenzen immens übergangen habe..ich habe mich selber sooft verletzt..tausend Messerstiche müsste ich jetzt an meinem Körper haben..aber nun gut..nichts ist umsonst..in diesem Sinne...

23. Juni 2013
21:57
Mitglied
Forum Posts: 27
Member Since:
18. März 2013
Offline
24

Ich bin sooo froh, dass ich auf diese Seite hier gestoßen bin. Geht es mir schlecht, bauen mich Moritz Ratschläge wieder auf..Ich hatte echt ein beschissenes we...teilweise bereichernd aber ich hatte auch viele negative Gedanken. Ich habe mich fast wie früher gefühlt, als ich dachte, ich hätte keine Kontrolle über mein Leben. Aber das stimmt so nicht..Heute ging es mir beispielsweise so, dass ich oft negativ gedacht habe über mich und mich verglichen habe. Dann hatte ich einen wunderbaren Gedanken, durch den ich mich für ein paar Sekunden besser fühlte, doch dann kam wieder der nächste, der wieder alles zu nichte machte. Ich habe es heute einfach nicht geschafft mich dauerhaft gut zu fühlen. Obwohl ich weiß, dass ich diejenige bin, die dies beeinflussen kann. Aber durch den Ratschlag von Moritz fühle ich mich besser. Sich Schritt für Schritt seinen Ängsten zu stellen. So habe ich es ja auch in der Vergangenheit getan und gewonnen. In einigen Situationen bin ich so etwas von selbstbewusst und in anderen halt noch nicht. Ich gebe mir nun die Zeit, die ich zum Überwinden meiner Ängste brauche. Ich arbeite außerdem an meinen inneren Glaubenssätzen. Das ist furchtbar wichtig!! Was ich noch schreiben wollte, ich habe gemerkt, dass ich viele negative Gedanken hatte, aber ich nicht wusste, woran ich sonst denken sollte. Es fiel mir partout nichts ein, was mich über einen längeren Zeitraum beschäftigt hat. Egal ob ich nun Sport gemacht habe oder ich abgewaschen habe. Heute hat es leider nicht funktioniert. Aber morgen ist ein neuer Tag. Ich werde mich Stück für Stück meiner Angst nähern..

1. August 2013
19:28
Mitglied
Forum Posts: 27
Member Since:
18. März 2013
Offline
25

Wow, ich habe endlich entdeckt, dass es mehr als das "Außen" gibt. Früher waren Äußerlichkeiten mir total wichtig, aber seitdem ich mich wieder weiterentwickle, nehme ich die anderen Menschen anders wahr. Ich kann das Gefühl nicht beschreiben, das ich eben hatte, einfach nur wow! Ich konnte die ganze Zeit nur lächeln. Es fühlte sich gut an, aber ungewohnt. Es war mir egal was die Anderen über mich dachten...Danke Moritz, dass du mich begleitest..

8. August 2013
19:25
Mitglied
Forum Posts: 30
Member Since:
7. Mai 2012
Offline
26

Hey!

Hut ab vor deiner Leistung! nach dem was du erzählst hast du schon super viel erreicht! Wie sieht's denn im Moment aus? Deine Posts sind wirklich interessant! Ich habe den ersten gelesen und hab nicht aufgehört bis zum letzten! 🙂

Ich habe ich dazu entschieden auch mehr Pilates und Yoga zu machen. Darf ich fragen wo du die Übungen her hast? Hast du die aus dem Internet oder hast du irgendein Buch oder eine DVD gekauft die empfehlenswert ist?

Ich denke, dass du einen Partner haben möchtest, den du auch attraktiv findest, ist verständlich und normal. Und oberflächlich ist das auch nicht. Wenn man mit jemandem seine Zeit verbringen möchte, sollte man (fast) alles an ihm akzeptieren können. Wenn der Funke nicht überspringt, dann ist das eben so. Wie du selber sagst: Jeder findet etwas anderes attraktiv. Er wird jemanden dessen Charakter und Aussehen er mag (auch wenn er dich so gut findet) und du genauso. Es ist ganz natürlich, dass man seinen evtl. zukünftigen attraktiv finden möchte, das ist denke ich bei jedem Menschen so. Was man attraktiv findet entscheidet jeder selber! Oft hat Attraktivität ja auch etwas mit dem Charakter und dem Verhalten zu tun..

Ich wünsche dir das du deine Ziele erreichst! Rückschläge sind normal, aber du scheinst mit ihnen besonders gut umzugehen!

Liebe Grüße, Susi

8. August 2013
19:41
Mitglied
Forum Posts: 30
Member Since:
7. Mai 2012
Offline
27

PS: Wie wäre es mit einem neuen Hobby, bei dem du neue Leute kennen lernst? Ich weiß nicht wie viel Zeit du hast und ich weiß auch, dass das einiges an überwindung kosten kann. Aber einmal in der Woche z.B. abends etwas anderes zu machen kann ablenken, Spaß machen und du lernst andere Menschen kennen, die noch nicht wissen wie du bist und kannst auf sie ein ganz anderen ersten Eindruck machen, als z.B. auf Kollegen o.Ä. die dich schon lange kennen. Denn: Der erste Eindruck ist wichtig 😉

Und eine Sache noch: Für mich ist es auch sehr schwer meinen Körper zu akzptieren und dass obwohl ich eigentlich schlank bin. Du schreibst, du hast dich schlecht gefühlt als du am See warst. Was wenn die Mädchen sich auch schlecht gefühlt haben, obwohl du sie als hübsch wahrnimmst? Wenn ich durch die Stadt laufe denke ich oft: Die ist so hübsch und die auch und die auch.. warum kann ich nicht so Aussehen? Dafür bewundere ich dich! Du schaffst es schon viel besser dich und andere weniger zu bewerten. Ich finde auch oft dickere Menschen als mich hübsch.. einfach aufgrund von ihrer Ausstrahlung oder ihrem Gesicht oder oder oder. Viele Menschen sehen dich sicherlich auch als echt hübsch. Du weißt es nur nicht. Ich bewundere immer wieder dicke Menschen die es auch nur schaffen ein paar Kilos abnehmen. Mir fällt es auch sehr schwer einfach mal eine runde joggen zu gehen. Das scheinst du auch gut zu schaffen. Ich kenne dich natürlich nicht, aber so wie es sich anhört, bist du völlig gut so wie du bist! Niemand!! Niemand hat einen perfekten Körper. Lass dich nicht von den Medien manipulieren. Ich finde es aber wirklich toll, wenn jemand an sich arbeitet um SICH WOHLZUFÜHLEN! 🙂

Forum Timezone: Europe/Copenhagen

Most Users Ever Online: 129

Currently Online:
12 Guest(s)

Currently Browsing this Page:
1 Guest(s)

Top Posters:

Kathaaa: 106

Clementine: 90

Kiko: 78

SVERIGAY: 55

jan2: 43

gh0st: 42

Member Stats:

Guest Posters: 0

Members: 20547

Moderators: 0

Admins: 1

Forum Stats:

Groups: 1

Forums: 2

Topics: 184

Posts: 1223

Administrators: Moritz: 47

Hey Du!

Bevor du gehst, hol dir noch meine 108 besten Tipps für ein starkes Selbstbewusstsein. Garantiert gut. Und garantiert kostenlos.

 

✓ Selbstbewusst auftreten 

✓ Negative Gedanken loswerden 

Entspannter sein und das Leben mehr genießen...

Alles klar, die ersten Tipps sind schon auf dem Weg zu dir!

Checke deinen Posteingang.