Angst vor Herausforderungen - wenn es mir schlecht geht behandelt mich meine Mutter, als wäre ich nicht anwesend

Please consider registering
guest

Log In

Lost password?
Advanced Search

— Forum Scope —

  

— Match —

   

— Forum Options —

   

Minimum search word length is 4 characters - maximum search word length is 84 characters

The forums are currently locked and only available for read only access
Angst vor Herausforderungen - wenn es mir schlecht geht behandelt mich meine Mutter, als wäre ich nicht anwesend
18. Dezember 2012
17:03
Mitglied
Forum Posts: 3
Member Since:
18. Dezember 2012
Offline

Hallo, ich bin w 28 Jahre alt und bin zur Zeit arbeitslos. Da ich immer noch zuhause bin, ist die Lage oft schwierig.

Ich versuche sehr viel, um aus der Situation herauszukommen und wenn ich eine gute Idee habe und eine negative Antwort bekomme oder gar ein Angebot, erst für längere Zeit ein Praktikum zu machen, bekomme ich Wut und habe auch Angst, erst einen Umweg zu machen und vor Allem Angst vor der Herausforderung, es nicht zu schaffen. 

 

Wenn ich einkaufen gehe o.ä. habe ich immer Kontakt mit wildfremden Menschen d.h. ich werde respektiert und viele empfinden mich als warmherzig und freundlich.

 

Bei meinen Eltern ist dies nicht so. Ich muss mit Ihren Persönlichkeiten klarkommen und bei Kritik, kehren sich mir einfach den Rücken und tun so, als sei ich nicht da. Dasselbe ist, wenn es mir schlecht geht. Ich habe den Eindruck, meine Mutter möchte nur mit fröhlichen Menschen etwas zu tun haben... sobald ich wie oben beschildert Angst vor irgendetwas habe, mich mich Schokolade besänftige und ich dann merke, dass ich doch die Unterstützung und Wärme brauche.... bekomme ich nichts. Meine Mutter ist mit mir in einem Raum. Ich sage es ihr, sie guckt einmal und tut dann so, als hätte ich nichts gesagt. danach geht sie einfach aus dem Raum. ich komme damit überhaupt nicht klar. ich rufe sie und stelle sie zur Rede... Sie holt den Staubsauger u macht ordentlich Lärm... ich versteh das nicht, dass ich in solchen Situationen immer so abgestoßen werde.. Wenn ich gut drauf bin, will jeder irgendwas immer wissen oder ist neugierig.. und sie kommt von alleine an... Meine Mutter will anscheinend keine deprimierten Kinder. Sie kommt dann auch immer mit dem Kommentar um die Ecke... ich wäre nicht normal, wenn ich sie zur Rede stellen will.. ich wäre unmöglich. baah...sowas usw. ich fühle mich dann ehrlich gesagt, als wäre ich adoptiert. 

Manchmal denke ich sogar, dass die Angst vor den Herausforderungen in den Verhaltensweisen, die ich von meinen Eltern erfahren habe, verankert ist..... was sich natürlich nicht so dolle anhört... aber so sehe ich das.

 

Sobald ich stark bin u mich selbstbewusst fühle, sieht mich meine Mutter auch oft so an, als sei ich Konkurrenz. Sie ist Hausfrau und hat keinen Führerschein, aber dennoch sollten Mutter und Tochter keine Konkurrentinnen sein. Warum auch. Sobald es mir schlecht geht...lässt sie mich einfach links liegen. Wenn ich ehrlich bin, mache ich das nicht mehr länger mit und bin froh, wenn ich mal einen Job habe und hier weg bin.

Forum Timezone: Europe/Copenhagen

Most Users Ever Online: 129

Currently Online:
15 Guest(s)

Currently Browsing this Page:
1 Guest(s)

Top Posters:

Kathaaa: 106

Clementine: 90

Kiko: 78

SVERIGAY: 55

jan2: 43

gh0st: 42

Member Stats:

Guest Posters: 0

Members: 19888

Moderators: 0

Admins: 1

Forum Stats:

Groups: 1

Forums: 2

Topics: 184

Posts: 1223

Administrators: Moritz: 47

Hey Du!

Bevor du gehst, hol dir noch meine 108 besten Tipps für ein starkes Selbstbewusstsein. Garantiert gut. Und garantiert kostenlos.

 

✓ Selbstbewusst auftreten 

✓ Negative Gedanken loswerden 

Entspannter sein und das Leben mehr genießen...

Alles klar, die ersten Tipps sind schon auf dem Weg zu dir!

Checke deinen Posteingang.