Ich weiß nicht mehr weiter

Please consider registering
guest

Log In

Lost password?
Advanced Search

— Forum Scope —

  

— Match —

   

— Forum Options —

   

Minimum search word length is 4 characters - maximum search word length is 84 characters

The forums are currently locked and only available for read only access
Ich weiß nicht mehr weiter
12. Dezember 2013
20:11
Mitglied
Forum Posts: 3
Member Since:
12. Dezember 2013
Offline

Hallo ihr lieben,

ich weiß nicht so recht wie ich anfangen soll, ich teile mich das erste mal in einem Forum mit..

Wenn jemand fragt wer ich bin, werde ich immer mit meiner auffälligen Lache und meiner Offenheit beschrieben. Nach außen zeige ich mich ungern verletzlich. Ich habe große Probleme Gefühle zu zeigen, geschweigenden darüber zu reden. Ich merke auch selber wie es mich innerlich zerfrisst... Eine Zeit lang habe ich mich deswegene sogar selbstverletzt.. Das ist jetzt aber zum Glück vorbei.. Trotzdem fühle ich mich in letzter Zeit so hilflos. Das größte Problem das ich momentan habe ist, dass ich mich nicht selber lieben kann.. Als mein Freund mich küsste konnte ich den Kuss nicht erwiedern, weil ich so eine komisches, unbeschreibliches Gefühl verspürt habe, und nicht wahrhaben kann, dass er mich wirklich liebt.. Genauso war es, als wir eine eigene Einschätzung unserer mündlichen Leistung in Englisch abgeben mussten. Unter anderem sollten wir festhalten wie wir uns selber wahrnehmen, als engagiert, Leistungsfähig und so... ich gab ein weißes Blatt ab, weil es mir einfach total schwer fällt irgendetwas selber zu mir zu sagen...

Wenn ich mal etwas 'gutes' vollbracht haben sollte, rede ich mir immer ein, dass es nur zufall war oder irgendjemand nicht richtig hingeschaut hat, und es eigentlich doch garnicht so gut war, was ich gemacht hab. Ich kann einfach nicht wahrhaben, dass ich etwas kann...

Doch genau so möchte ich nicht weiter mache, denn ich lache gerne und hab auch gerne Spaß mit meinen Freunden. Darum bitte ich hier um letze Hilfe. Vielleicht versteht mich ja hier jemand und kann mir weiter helfen

13. Dezember 2013
11:01
Mitglied
Forum Posts: 55
Member Since:
11. August 2013
Offline

Hej liebe Michellunga,
dir scheint es wirklich nicht gut mit deiner Selbstliebe zu gehen. Deswegen fühlte es dir komisch an, als dein Freund dir seine Liebe zu dir durch sein Kuss zeigte.
Mich freut zu lesen, dass du gerne Spaß hast, gerne lachst. Mach das Bitte so weiter, ohne daran zu denken was andere wohl denken könnten. Hab Spaß, dazu ist das Leben da!
Und was deine Selbstliebe, dein Selbstwertgefühl angeht:
Liebe dich einfach uneingeschränkt! Du bist gut so wie du bist! Liebe deine Macken, liebe dein Lachen, dein Fröhlichsein. Guck morgens in den Spiegel und sage dir: Ich liebe mich, ich bin toll, großartig, einzigartig...
Jetzt denkst du sicher,"aber, aber, aber da ist doch dies und das und die Leute sagen...blablabla..."
Jetzt sage ich dir, es ist egal was die Leute sagen, ihre Urteile über dich sind egal. Jemanden zu beurteilen kann ich mir gar nicht zugestehen, denn ich kann denjenigen nur aus meiner subjektiven Welt, mit meinen Sichtweisen und Einstellungen beurteilen. Diese fallen dann von mir immer so aus, wie es zu meiner Welt passt, was für mich gut oder schlecht ist, jedoch für den Beurteilten ganz anders sind. Und als Kind, Jugendlicher glaubst du das ganze auch noch, machst es zu deinen Lebensweißheiten was man dir sagt, was andere über dich meinen, du glaubst es.
Guck mal in dich rein, hör mal auf das was du von dir glaubst und ob dies wirklich wahr ist??? 😉
Beispiel: Ich finde lockige Haar bei Männern doof und das sage ich jemanden, der das toll findet. Wenn er selbstbewusst ist, lächelt er drüber und findet weiterhin schön, geht zum Frisör und lässt sich seine Locken sogar noch aufstylen. Er liebt sich und sein Locken. Wäre er nicht selbstbewusst und liebt er sich nicht, fängt er nach meinem Urteil, Locken sind doof, an zu schlingern. Wohl möglich geht er dann zum Frisör und lässt sich seine Haare glätten, damit ich ihm gefalle.
Kein hat ihm gesagt, dass ich ihm ja nun nicht gefallen muss und es gibt genug Leute, die auf lockige Haare stehen. Also kann ich doch auf so ein Urteil pfeifen.
Wenn ich mir selbst gefalle, mich selbst liebe, gibt es immer genug Menschen, dich gerade deswegen dich lieben und nicht weil du dich selbst für irgendwas verurteilst, weil andere meinen es ist falsch. Es ist nur aus ihrer Sicht falsch.

Und aus diesem Grund, es gibt kein falsch oder richtig, es gibt nur anders! Dieser Satz war bei mir der Auslöser damit anzufangen mich zu lieben und zwar über alles,ohne Ausnahmen. Damit meine ich, erst komme ich, dann kommt lange nichts und dann die anderen. Klar finde ich immer doch Dinge an mir, die mir nicht passen. Warum sollte ich die dann nicht ändern? Nur weil andere, sprich auch Vater, Mutter, Lehrer, Chef, Freund, Freundin, ich sei so oder so und deshalb kann ich nicht dieses oder jenes? Wie ich selbst sein möchte habe ich selbst in der Hand. Ich muss nicht introvertiert und schüchtern sein, wenn ich anders sein möchte kann ich das ändern, Punkt!
Ich hab's einfach geändert. Ich liebe mich jetzt selbst über alles, ich gehe jetzt einfach auf Leute zu und spreche sie an, ich finde es mittlerweile interessant. Denn jedesmal wenn ich sowas tue ist es wie Weihnachten und Ostern auf einen Tag. Es gibt immer wieder Überraschungen, das Feedback ist immer anders, nie gleich... Die Menschen reden mit dir, du erfährst neues, sie lächeln weil du lächelst. Gestern noch im Fitnessstudio sagte die Liebe hinterm Tresen:"Ich mag dich!" Sagte sie einfach nur so, weil ich ich bin, weil ich mich liebe und das strahle ich aus.
Jeden Abend wenn ich zum Sport gehe setze ich mein unwiderstehliches Lächeln auf, begrüße meistens mit Hej, Hola, Moin, Hallo, ... frage wie es denn so geht, wie ist's mit Oma (obwohl ich gar nicht weiß ob sie noch ne Oma hat oder nicht) ich mache es einfach... 🙂
Und warum mache ich so ein "Blödsinn!"?
1) Es macht Spaß
2) Weil ich es kann
3) Weil es egal ist was der oder die von meiner Aktion hält. Sollte die Reaktion für mich negativ sein, abhaken (die Sturköpp lasse ich dann links liegen, die passen dann eh nicht zu mir) nächste, oder meine Aktion ändern...
4) Um mein Selbstbewusstsein zu schulen...

So, und nun empfehle ich dir wirklich das Buch von Moritz für kleines Geld runter zu laden (die Werbung 🙂 ) und du kannst dir gerne mal meinen Theard unter "Logbücher" durchlesen. Da steht so im Groben drin, wie es mir mit dem Buch ergangen ist. 😉
Fang an, am besten HEUTE noch....

Mångar hälsningar

André

  “Jeder lebendige Gedanke ist eine Welt im Werden, jede wirkliche Tat ein sich offenbarender Gedanke.”                                                        Sri Aurobindo
16. Dezember 2013
21:08
Mitglied
Forum Posts: 3
Member Since:
12. Dezember 2013
Offline

Hey André,

ich bin dir sehr dankbar für deine Antwort. Vieles davon ist mir bewusst, aber weißst du, das schwierige ist es sich dazu einfach mal zu überwinden. Ich habe manchmal einfach nur zu große Angst öffentlich gedemütigt zu werden durch irgendwas.. ich weiß auch nicht.. Ich bin eben nicht wirklich schlagfertig

20. Januar 2014
14:51
Mitglied
Forum Posts: 55
Member Since:
11. August 2013
Offline

Und ich sage dir, es ist einfach sich zu überwinden!
Der größte Fehler ist dazusitzen und gar nichts zu machen. Also gibt es nur noch zwei Optionen. Wenn ich meine einen Fehler zu gemacht zu haben kann ich nur draus lernen und es das nächste Mal besser machen. Die beste Variante ist natürlich, dass du das was du machst fehlerfrei hinkriegst. Fragt sich nur welche von beiden die schönere Variante ist. Ich lerne am liebsten, das erweitert meinen Horizont... 😉
Also packe ich auch Dinge an die mir Angst machen oder besser gerade die die mir Angst machen. Habe ich dies gemeistert, bin durch meine Angst gegangen ist das Ergebnis meist großartig.
Und Demütigung, also Ablehnung deiner durch andere liegt ja nun wirklich im Auge des Betrachters, nämlich die, die meinen dich für irgendwas demütigen und ablehnen zu müssen um sich selbst herauszustellen.
Demütigung und Ablehnung kannst du getrost ignorieren. Wenn es einige Menschen tun aus o. a. Gründen, gibt es mindestens eben so viele die das was du tust, kannst und toll findest eben so tun wie du.
Ach und eigentlich ist ja Ablehnung und Anerkennung völlig unwichtig für deine ich selbst sein. Kritik und Lob von anderen kommt immer aus deren Sichtweise, aus deren Welt. Andere sind anders groß geworden wie du, haben andere Sichtweisen auf die Dinge wie du, die ticken anders wie du. Wie ich jemanden lobe, dann doch nur, weil das was derjenige macht zu meiner Welt passt, ich also gut finde. Würde es mir gegen den Strich gehen kritisiere ich dann, es passt dann nicht zu meiner Welt.
Glaube bloß nicht, das Lob oder Tadel deine Mitmenschen ändert. Und du selbst änderst dich dadurch auch nicht, wenn das einer mit dir macht, es sei denn du meinst dem anderen durch Anpassung gefallen zu müssen. In dem Moment verbiegst du dich, bist nicht mehr du selbst.
Also mach lieber dein Ding, egal was die anderen davon halten oder nicht, mach es einfach, für dich aus Liebe und Respekt zu dir....

  “Jeder lebendige Gedanke ist eine Welt im Werden, jede wirkliche Tat ein sich offenbarender Gedanke.”                                                        Sri Aurobindo
Forum Timezone: Europe/Copenhagen

Most Users Ever Online: 129

Currently Online:
9 Guest(s)

Currently Browsing this Page:
1 Guest(s)

Top Posters:

Kathaaa: 106

Clementine: 90

Kiko: 78

SVERIGAY: 55

jan2: 43

gh0st: 42

Member Stats:

Guest Posters: 0

Members: 19616

Moderators: 0

Admins: 1

Forum Stats:

Groups: 1

Forums: 2

Topics: 184

Posts: 1223

Administrators: Moritz: 47

Hey Du!

Bevor du gehst, hol dir noch meine 108 besten Tipps für ein starkes Selbstbewusstsein. Garantiert gut. Und garantiert kostenlos.

 

✓ Selbstbewusst auftreten 

✓ Negative Gedanken loswerden 

Entspannter sein und das Leben mehr genießen...

Alles klar, die ersten Tipps sind schon auf dem Weg zu dir!

Checke deinen Posteingang.