Selbstwertgefühl steigern

Please consider registering
guest

Log In

Lost password?
Advanced Search

— Forum Scope —

  

— Match —

   

— Forum Options —

   

Minimum search word length is 4 characters - maximum search word length is 84 characters

The forums are currently locked and only available for read only access
Selbstwertgefühl steigern
13. Februar 2012
21:55
Neues Mitglied
Forum Posts: 2
Member Since:
13. Februar 2012
Offline

Hallo, es ist das erste mal, dass ich darüber rede bzw mir das irgendwie selbst eingestehe, aber ich hab ein Problem, eigentlich 2 und hoffe, dass ihr mir damit helfen könnt.

 

Zu dem 1. Problem:

Irgendwie ist mein Selbstwertgefühl, insbesondere auf Hinblick auf mein Aussehen, stark schwankend. Eigentlich finde ich mich nicht hässlich oder so, steh sogar manchmal vor dem Spiegel und finde, dass ich gar nicht so schlecht aussehe. Aber irgendwie bin ich doch immer total unsicher, ob mich andere Menschen nun als ok ansehen oder als nicht so schön. Also am liebsten würd ich ständig ins Bad rennen und im Spiegel prüfen, ob denn auch wirklich alles gut ist. Wenn mich Leute angucken denk ich, dass ich irgendwie einen Schönheitsfehler habe oder sonstwas. Komischerweise denk ich aber nicht immer so: Wenn der Tag für mich positiv verlaufen ist, also irgendwas gutes passiert ist, bin ich irgendwie euphorisch, wenn mich Leute angucken, guck ich ihnen solange in die Augen, bis sie weggucken und denk mir eigentlich nichts dabei.

Das war jetzt mein erstes Problem, naja, ich finds irgendwie etwas komisch, das zuzugeben, dass ich mich manchmal selbst als nicht so schön sehe...

 

Zu dem 2. Problem (was sehr viel größere Auswirkungen auf mich hat, aber ihc nicht weiß, ob ich damit hier richtig bin):

Ich komm gleich mal auf den Punkt, ich kann einfach nichts in Gesellschaft essen. Also, wenn ich zum Beispiel mit anderen Menschen (egal ob Freunde oder Fremde, nur Familie geht) was zusammen Essen will, habe ich überhaupt keinen Hunger, sondern eher im Gegenteil. Ich finds nur blöd, ich kann nicht immer Essen ablehnen, und auch wenn ich vorher Hunger habe, sobald wir uns zum Essen begeben, hab ich gar keinen Appetit mehr. Und das ist dann blöd, wenn man bei Mc´s  zum Beispiel nur immer 2 Burger isst, während sich die anderen ganze Menüs reinpfeifen. 

Ich selbst glaube irgendwie, dass ich Angst habe, dass ich das Essen nicht aufessen kann, und dass wenn ich nicht aufesse, irgendwie Schwäche zeigen, weil das eigentlich nur kleine Kinder machen und dann bekomm ich Panik, Schweißausbruch, und dann krieg ich gar keinen Bissen mehr runter. Deswegen kann ich immer nur so wenig essen, wo ich mir sicher sein kann, dass ich es auch runterkriege, selbst wenn ich mich zwingen muss.

Zusammengefasst: Sobald ich einen vollen Teller vorgesetzt kriege, bekomm ich totale Panik und krieg keinen Bissen mehr runter. Portionen Essen ist jedoch ok, also zum Beispiel beim Grillen: Man isst erst eine Bratwurst, muss dann sowieso warten bis die zweite fertig ist, kann weiteressen usw...der Teller wird eigentlich nie sonderlich voll. Bei sowas kann ich mich dann auch wirklich satt essen.

 

Zur Info: ich bin männlich und 16 Jahre alt.

14. Februar 2012
10:21
Mitglied
Forum Posts: 78
Member Since:
11. September 2011
Offline

Hi Crunchips,

zu deinem 1. Problem: Ich habe auch sehr lange immer geglaubt, ich sei hässlich und andere sehen mich so. Aber soll ich dir was sagen, jeder Mensch ist einzigartig und da Schönheit subjektiv ist, kann natürlich nicht jeder der Meinung sein, dass du schön bist.

Es gibt genauso viele Leute, die denken, der ist gutaussehend, der ist normal oder er ist hässlich. Das kann man nicht ändern und wieso solltest du es auch? Solange DU dich schön findest, ist alles okay und dir kann egal sein, was die anderen denken. Es wird immer jemanden geben der dich hübsch findet. Problem dabei ist, es wird dir keiner sagen^^ Da sagt dir eher mal welche, die sagen, dass du hässlich bist (das hatte ich übrigens sehr häufig, hat nicht gerade zum Selbstbewusstsein beigetragen)

Dazu kommt, wenn man mit sich zufrieden ist, strahlt man das aus. Mach dir einfach mal klar, dass du nicht für alle schön sein kannst und du es somit gar nicht erst versuchen musst. Mach dir klar, dass du für dich selber schön sein solltest und du es keinem anderen recht machen solltest.

 

zu deinem 2. Problem: Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was man da machen könnte. Vorallem denke ich, dass es nicht schlimm ist, wenn du nicht so viel FastFood isst. Also die Sache bei McDonalds ist nicht so schlimm, meiner Meinung nach. Für dich allerdings schon. Wenn du von anderen Essen angeboten bekommst, kannst du immer erst mit kleinen Tellern anfangen und dir nachnehmen, wenn du noch Hunger hast. Das ist allerdings beim Mcs und bei anderen FastFood-Ketten eher schwierig. Vielleicht solltest du dich jemanden einmal anvertrauen und mit demjenigen das üben. Es könnte helfen. Das muss kein Freund sein, wenn es dir peinlich ist. Es kann auch Mutter, Vater, Bruder oder Schwester sein.

Aber auch hierbei solltest du dir klarmachen, wenn du dir beim Mcs was kaufst und du kannst nicht alles aufessen, ist es deine Sache, ob du es wegschmeißt oder für später mit nach Hause nimmst, oder so. Denn du hast bezahlt.

Wie ich schon gesagt habe, würde ich an deiner Stelle versuchen, wenn du bei anderen etwas angeboten bekommst, dir immer wenig drauf zumachen und nachzunehmen, wenn du noch etwas essen kannst, bzw. vielleicht noch Hunger hast.

 

Ich hoffe, dass hat dir in irgendeiner Weise geholfen

MfG

Kiko

Lebe DEIN Leben, denn du bist die Hauptfigur deines Films und nicht nur die Nebenrolle in dem Film eines anderen.
14. Februar 2012
21:09
Neues Mitglied
Forum Posts: 2
Member Since:
13. Februar 2012
Offline

Ja, danke,ich glaube mit ein bisschen Übung werde ich das 1. Problem schon lösen können.

Nur das 2. Problem macht mir wirklich zu schaffen, das mit den Nachnehmen mach ich schon, funktioniert auch gut nur mir geht es eben darum wenn man irgendwann mal gleich einen vollen Teller vorgesetzt bekommt, also nicht nur wenn es um Fastfood geht (war nur ein Beispiel) sondern eben wenn man mal bei Freunden isst.

 

Aber danke, es hat mir irgendwie alleine schon geholfen, das mal loszuwerden. Ich glaube, ich versuch mich einfach mal zu steigern. Also mir bewusst in kleinen Schritten langsam immer mehr auf den Teller packen.

14. Februar 2012
22:41
Mitglied
Forum Posts: 9
Member Since:
2. Februar 2012
Offline

Hallo Crunchips,

ich finde es toll wie offen du hier schreibst!  Man sich gut in dich hineinversetzen kann und nachvollziehen, wie es dir geht.

Als ich so alt war wie du, ging es mir sehr ähnlich was dein 1. "Problem" betrifft. Mal fand ich mich nciht so schön, mal stand ich vorm Spiegel und dachte "hey, ich seh eigentlich recht gut aus". Ich glaub in diesem Alter ist das völlig normal. Dein Aussehen verändert sich noch und die Hormone funken auch mal dazwischen. 😉 Ich würde mir an deiner Stelle also nicht allzu viel Gedanken um diese Gefühlsschwankungen machen, akezptiere dich wie du bist und akzeptiere es auch, wenn du dich mal unsicher fühlst.

 

Ein kleiner Tipp: Wenn du eine positive Ausstrahlung hast, finden dich andere garantiert auch schön. Du kannst dich jeden Morgen vor den Spiegel stellen und dir denken "ich mag mich wie ich bin und wie ich aussehe" und "heute wird ein super Tag!". Gute Laune und ein Lächeln im Gesicht machen schön.

 

Auch die Sache mit dem Essen kommt mir bekannt vor. Als ich noch zur Schule ging fiel es mir total schwer,.überhaupt eine Jause zu essen wenn andere dabei waren. Der Grund war, dass ich mich beim Essen immer beobachtet gefühlt habe und z.B. Angst hatte, mich anzupatzen. Ich denke, bei dir könnte auch die Ursache sein, dass du dich beobachtet fühlst und dann innerlich anspannst und zu viel daran denkst, was die anderen über dich denken wenn du z.B. nicht aufisst. Du könntest vor dem Essen eine Entspannungsübung machen, z.B. 5-10 mal wirklich tief durchatmen (du kannst dafür auch auf die Toilette gehen, wenn du nicht möchtest, dass dir wer zusieht)

Stell dir vor, wie du das leckere Essen genießt und konzentriere dich beim Essen auf die Speise (wie sie schmeckt, aussieht- also richtig genießen).

Kyokochans Tipp mit dem Üben ist auch super, und es ist auch nichts dabei, wenn du dir kleine Portionen nimmst und dann nachholst oder dir etwas einpacken lässt wenn du es nicht mehr geschafft hast zu essen.

 

Wünsche dir alles Gute 🙂

14. Dezember 2012
16:58
Mitglied
Forum Posts: 8
Member Since:
14. Dezember 2012
Offline

Das Problem ist nicht ganz so einfach zu lösen, denn beim Selbstwertgefühl geht es um den Kern der Psyche. Wenn man bei Wikipedia nach "Selbstwert" sucht, stößt man auf den Namen Nathaniel Branden, ein Psychotherapeut, der mehrere Bücher zu dem Thema geschrieben hat.

"Die 6 Säulen des Selbstwertgefühls" habe ich gelesen und kann es nur empfehlen, auch Menschen, die ein mittleres Selbstwertgefühl haben und es weiter steigern möchten. Denn je höher das Selbstwertgefühl, desto glücklicher und zufriedener ist man.

Ich habe bisher nirgends etwas Negatives über Nathaniel Branden lesen können, die einzige Kritik an diesem Buch, die ich mir erlaube, ist seine etwas zu positive Meinung zum Kapitalismus. Sicherlich hat der Kapitalismus zu mehr Selbstbestimmung und weniger Hunger in der Welt geführt, doch zu welchem Preis?

 

Trotz allem, vielleicht das Beste, was zu diesem Thema geschrieben wurde. Allerdings reicht es nicht, das Buch zu lesen. Man muss jeden Tag vorgegebene Halbsätze vervollständigen – was deutlich macht, dass es hier mit sicherlich gutgemeinten Tipps noch lange nicht getan ist. Ich war früher selbst bei mehereren Psyochtherapeuten in Behandlung und keiner hat jemals eine solche Methode bei mir angewandt.

Ich bin seit einer sehr negativen Erfahrung mittlerweile absolut davon überzeugt, dass Psychotherapeuten einem depressiven Menschen Schaden zufügen können – vor allem, wenn sie sich wiederholt abwertend gegenüber der Verhaltensweise des Patienten äussern (was eigentlich psychotherapeutischen Grundregeln widerspricht).

 

Fazit: Ein gesundes oder gar hohes Selbstwertgefühl kommt nicht von allein, es muss erarbeitet werden. Es gibt aber nichts was sich so sehr lohnt wie daran zu arbeiten. Dazu braucht es täglich nur 10 Minuten und macht sogar Spaß. 

Forum Timezone: Europe/Copenhagen

Most Users Ever Online: 129

Currently Online:
13 Guest(s)

Currently Browsing this Page:
1 Guest(s)

Top Posters:

Kathaaa: 106

Clementine: 90

Kiko: 78

SVERIGAY: 55

jan2: 43

gh0st: 42

Member Stats:

Guest Posters: 0

Members: 19888

Moderators: 0

Admins: 1

Forum Stats:

Groups: 1

Forums: 2

Topics: 184

Posts: 1223

Administrators: Moritz: 47

Hey Du!

Bevor du gehst, hol dir noch meine 108 besten Tipps für ein starkes Selbstbewusstsein. Garantiert gut. Und garantiert kostenlos.

 

✓ Selbstbewusst auftreten 

✓ Negative Gedanken loswerden 

Entspannter sein und das Leben mehr genießen...

Alles klar, die ersten Tipps sind schon auf dem Weg zu dir!

Checke deinen Posteingang.