Neu hier? Dann hol dir meine TÄGLICHEN Tipps für ein starkes Leben und ich geb dir außerdem noch meinen gratis Report: "Die 7 besten Tipps für sofort mehr Selbstbewusstsein" direkt zum runterladen oben drauf. Klicke hier und lade dir den Report jetzt herunter, so lange er noch online ist…

Frauen ansprechen: Mit diesem einfachen 10 Schritte-Plan

selbstbewusstsein beim ansprechen

photo : moi + ms. argentina

Es gibt nicht den „einen“ richtigen Ansprechsatz. Alles ist richtig, einfach nur, weil DU es sagst.
— Alex Social

Du willst locker lässig Frauen ansprechen können?

Dann bist du hier genau richtig!

In diesem Beitrag zeige ich dir, wie du ganz entspannt (und vor allem: ohne viel Angst) auf Frauen zugehen kannst.

Im Grunde genommen ist es nämlich ganz einfach:

Frauen anzusprechen ist kein Hexenwerk!

Jeder kann das!

Was man dazu braucht, ist lediglich etwas Mut und die Bereitschaft Fehler zu machen.

Denn wie alles andere im Leben auch, ist es einfach nur ein Lernprozess:

Du probierst aus, machst Fehler, lernst daraus und wirst irgendwann richtig gut darin!

Frauen ansprechen ist einfach, wenn man weiß wie!

Ich selber habe in meinem früheren Leben mehr Chancen an mir vorbeiziehen lassen, als mir lieb ist… Ich saß da, wartete ab und biss mir jedes mal erneut in den Arsch, wenn die Situation vorbei war und ich die Frau wieder nicht angesprochen hatte…

Der Grund für mein Nicht-Handeln war natürlich immer der gleiche: Angst.

Angst abgelehnt zu werden, Angst etwas Peinliches zu sagen, Angst dumm dazustehen.

Diese Angst aber, kann man meistern.

Und mit der richtigen Grundeinstellung ist das leichter, als es am Anfang aussieht…

Bevor ich dir die einzelnen Schritte erklären werde, wie du ohne viel Angst Frauen auf der Straße ansprechen kannst, schau dir erst mal ein Video von mir an, in dem ich ein paar Frauen gefragt habe, was sie denn an einem Mann attraktiv finden, wenn er sie anspricht:

Fandest du cool, das Video?

Das freut mich!

Wenn du jetzt auch Bock darauf hast, angstfrei und entspannt auf Frauen zugehen zu können, dann beachte einfach die nachfolgenden 10 Tipps:

Hol dir den Gratis Report:
Die 7 besten Tipps für sofort mehr Selbstbewusstsein

kostenlose-tipps-selbstbewusstsein-klein-150x150
Vorname:
E-Mail:

Der 10 Schritte-Plan, um Frauen angstfrei anzusprechen

  1. Tu es JETZT – Sprich sie AN!
  2. Du hast zwei Möglichkeiten im Leben: Pack deine Aufgaben an oder pack deine Aufgaben halt nicht an. Geh dem Leben aktiv entgegen oder warte passiv ab, bis irgendetwas passiert. Tu es oder tu es nicht. Gestalte dein Leben nach deinen Wünschen oder lasse das Leben an dir vorbeifließen. Du entscheidest!

    Leider wählen die meisten Menschen die passive Variante. Sie warten darauf, dass irgendjemand an ihre Türe klopft und ihnen wie aus heiteren Himmel das überreicht, wovon sie schon so lange träumen. Dumm nur, dass dieser jemand nie kommen wird. Da kannst du warten bis du 80 bist. Es wird niemand kommen. Der einzige, der dich im Leben weiterbringen kann, bist du selber!

    Darum, entscheide dich hier und heute dafür, dein Leben anzupacken. Warte nicht länger ab, bis die Umstände optimal sind – sie werden es nie sein. Statt dessen mach dir klar:

    Genau HIER und genau JETZT ist der perfekte Zeitpunkt, um loszulegen!

    Lass das Leben nicht länger passiv an dir vorbeifließen. Gestalte es aktiv, nach deinen Wünschen. Entscheide dich hier und heute dafür und dann geht’s los!

  3. Abwarten bringt nix (und vergrößert nur die Angst)
  4. Weißt du was passiert, wenn du zu lange wartest? Ganz einfach: Die Frau, die du ansprechen willst, verschwindet irgendwann aus deinem Kreis oder sie findet einen anderen. Abwarten und passiv Däumchen-drehen is also KEINE Option. Wenn du jemand in deinem Leben haben willst, dann musst du aktiv werden. Von nix kommt nix!

    Oft sagen wir in unserem Kopf: „Aber was wenn er/sie micht nicht mag… Aber was wenn ich einen Korb bekomme… Aber was wenn er/sie nicht mit mir reden will.“ Diese ganzen „Was wenn“ kannst du dir sparen. Wenn das Wörtchen „wenn“ nicht wär, wär mein Opa Millionär!

    Du kannst die Zukunft nicht vorhersehen. Du weißt nicht, was passieren wird. Also lass diese energieraubenden Gedankenspielereien sein und komm in Aktion! Warte nicht ab, bis die Person wegzieht oder jemand anderen findet. JETZT ist die Zeit, um zu handeln!

    Im Endeffekt ist es nämlich so: Das immer wiederkehrende Gefühl „Was wäre nur… Was wäre nur…“ wenn du die Frau wieder gesehen aber natürlich nicht angesprochen hast, wird dich irgendwann auffressen.

    Dieses Gefühl der Ohnmacht und der Ungewissheit ist viel schlimmer, als das kurzzeitige Angstgefühl, wenn du die Frau ansprichst. Entscheide dich für die positive Aufregung, wenn du auf sie zugehst, anstatt dich von deinen Gedanken Abend für Abend auffressen zu lassen.

  5. Sei echt
  6. Es bringt nix, sich hinter einer Maske zu verstecken. Zeig dich, so, wie du bist. Alles andere ist nicht authentisch und dein Gegenüber wird es auch genauso aufschnappen (besonders Frauen spüren so etwas sofort).

    Wenn du versuchst, jemand zu sein, der du nicht bist, suggerierst du dem anderen damit, dass du, so wie du bist, nicht gut genug bist! Dass du dich verstellen musst, weil du nicht zu der Persönlichkeit stehen kannst, die du im Moment bist. Das riecht förmlich nach einem niedrigen Selbstbewusstsein. Und das ist unattraktiv. Sau unattraktiv.

    Wer will schon mit jemandem zu tun haben, der sich ständig verstellt? Niemand! Ich nicht und du wohl auch nicht. Also lass das bleiben. Zeig dich, genau so, wie du bist. Mit all deinen Macken und Eigenheiten, mit deiner Angst und mit deiner Nervosität.

    Es ist besser nervös zu sein und dazu zu stehen, als es verbergen zu wollen. Denn der Andere wird es unterschwellig so oder so mitbekommen. Also steh besser dazu. Das ist echt, das ist authentisch und das zeigt Selbstbewusstsein und Mut.

  7. Zeig deine Gefühle
  8. Viele meinen, sie müssten super cool drauf sein und immer so tun, als ob sie die Lage voll im Griff hätten. Leitsatz: Bloss keine Gefühle zeigen. Was für ein Schwachsinn! Willst du mit jemandem zu tun haben, der keine Gefühle zeigt? Der immer so tut, als wäre alles wunderbar? Den nichts kalt lässt? Der keine Emotionen zeigt?

    Wohl kaum.

    Außerdem wissen wir doch alle, dass die Welt so nicht funktioniert. Wir alle haben Gefühle und wir alle fürchten uns vor verschiedenen Sachen. Also sei deinen Gefühlen treu und drück sie auch genau so aus. Halte nichts zurück. Der Andere wird es so oder so merken, also kannst du auch gleich dazu stehen.

  9. Nervosität ist O.K.
  10. Wir Männer denken immer, wir müssten in jeder Situation komplett abgeklärt sein. Falsch! Das musst du nicht. Eine gewisse Nervosität beim Ansprechen ist nicht nur vollkommen Okay, sondern wird teilweise auch erwartet.

    Wenn du nicht aufgeregt bist, wenn da nichts in deinem Bauch abgeht, wenn du auf die andere Person zugehst, dann mein Freund, hast du ein Problem. Denn diese „gute“ Aufregung bringt doch erst das Funkeln in deinen Augen zum Leuchten. Erst dadurch vibrierst du mit jeder Zelle und machst die Angelegenheit zu etwas Besonderem.

    Ich sag dir eins: An dem Punkt, an dem das Ansprechen für dich zur reinen Routine wird ohne Gefühle, wird es auch nicht mehr funktionieren. Menschen wollen mit Menschen zu tun haben, nicht mit Robotern. Sei echt, zeig deine Gefühle und behalte dir eine gewisse Nervosität bei. Die ist nicht nur vollkommen normal, sondern auch gut für’s Ansprechen!

    Wenn ich aufgeregt bin, mache ich einfach folgendes: Ich sage es der Frau! Ja, richtig gelesen. Ich sage der Frau, dass ich aufgeregt bin, wegen ihr. Du würdest gar nicht glauben, wie toll das Frauen finden. Da ist endlich mal jemand, der nicht halb besoffen irgend einen auf cool macht sondern der seine Gefühle zeigen kann und aufrichtig zu sich selbst steht, so wie er ist. Das finden Frauen super!

    Für Männer gilt das übrigens ebenso. Wenn mich eine Frau anspricht und dabei nervös ist, dann finde ich das einfach nur total süß und echt. Also auch an die Frauen da draussen: Nix verstecken! Zu euch stehen und eure Gefühle genau so zeigen, wie sie da sind. Das ist authentisch, das ist echt und das ist magisch anziehend!

  11. Komm‘ auf den Punkt
  12. Im Gespräch, sei deutlich. Sag, was du sagen willst. Schludere nicht lange herum sondern komm‘ auf den Punkt. Sag ihm oder ihr, was du für sie empfindest – oder was auch immer du sagen willst. Aber mach da keine großen Umwege. Der andere durchschaut dich sowieso.

    Wenn du nämlich ewig und drei Tage um den heißen Brei herumlaberst, dann wirkt das auf den unauthentisch. Und das ist unattraktiv, weißte ja schon… Also, nicht lange rummachen sondern zum Punkt kommen. Umso früher im Gespräch, desto besser. Am besten gleich im dritten Satz (nach Hallo und deinem Namen).

    Wenn ich jemanden anspreche sieht das ungefähr so aus: „Hallo. Ich bin Moritz. Ich habe dich gerade gesehen und ich finde dich interessant. Und jetzt musste ich dich einfach ansprechen.“

    Zack, so einfach. Direkt, authentisch, auf den Punkt gebracht. Der andere weiß sofort, woran er ist. Es gibt keine versteckte Agenda oder kryptisches Gelaber. Im dritten Satz weiß die Frau worum’s geht und kann sich auch dementsprechend verhalten.

    So bekommst du auch sofort Feedback, ob die Person offen für deine „Anfrage“ ist. Das ist tausend mal besser als sich sprachlich durch die Hintertür reinzuschleichen und dann versuchen im Laufe des Gesprächs dein Interesse zu bekunden.

  13. Das Resultat spielt keine Rolle
  14. Das ist das Erste und Wichtigste, was du lernen musst:

    Das Ergebnis ist scheiß egal!

    Es geht nur darum, die Frau anzusprechen. Alles Andere hast du eh nicht in der Hand. Wenn du dich an ein spezielles Ergebnis klammerst, dann behinderst du dich damit nur selber.

    Versuch statt dessen, resultat-unabhängig an die Sache ranzugehen. Was auch immer kommmt, ist gut. Du probierst hier etwas aus. Es kann funktionieren oder halt auch nicht funktionieren. Egal. Es spielt keine Rolle was dabei rauskommst. Alleine der Fakt, dass du auf das Mädel zugehst, macht dich zum Gewinner.

    Sobald du dich nach einem gewissen Ergebnis sehnst, setzt du dich selber unter Druck und machst dich dadurch nur unnötig nervös. Sieh es also viel mehr als einen Test, als ein Experiment.

    Schau mal: Jetzt im Moment bist du glücklich. Es fehlt an nichts. Wenn du jetzt auf den anderen zugehst und es nichts wird, dann bist du da, wo du vorher auch warst.

    Du hast also nichts verloren! Du bist immer noch gleich glücklich wie davor. Es ist nichts von deinem Leben weggenommen worden. Im Gegenteil. Du hast nur etwas gewonnen: Nämlich Erfahrung beim Ansprechen und du weißt jetzt auch, wie es mit dir und der Frau aussieht. Du hast Gewissheit und kannst weiter gehen im Leben anstatt dir ständig darüber Gedanken zu machen „Was wäre gewesen wenn…

    Schreib dir das hinter die Ohren.

    Alleine der Fakt, dass du die Frau ansprichst, macht dich zum Gewinner. Das ist das einzige Kriterium für Erfolg! In meiner Umgebung sieht man das so: Alleine dadurch, dass man „Hallo“ zur Frau gesagt sagt, hat man seine Mission schon erfüllt.

    Alleine die Tatsache, dass ich zu der Frau hingegangen bin und „Hallo“ gesagt habe, macht mich zum Gewinner. Alles Andere was danach kommt ist schön, ändert aber nichts mehr am Erfolg – denn den hab ich schon, alleine deshalb, weil ich den Mut hatte, auf die Frau zuzugehen.

  15. Die drei Sekunden Regel
  16. Wenn die Person nicht in deinem sozialen Kreis ist, das heißt, du siehst zum Beispiel jemand Interessanten auf der Straße, dann benutze die drei Sekunden Regel. Gib dir selber maximal drei Sekunden Zeit, um auf die andere Person zuzugehen.

    Wenn du länger wartest, schaltet sich dein Kopf ein und labert dich mit irgendwelchen Ausreden zu, warum du es doch besser nicht tun solltest. Und dann machst du es höchstwahrscheinlich nicht mehr. Also, drei Sekunden und direkt auf die andere Person zugehen!

    Wenn die Person in deinem sozialen Kreis ist, das heißt, zum Beispiel in der Schule, bei deiner Arbeit oder im Studium, dann… benutze auch die drei Sekunden Regel. Diese zwei Situationen unterscheiden sich nicht wirklich voneinander. Beides mal geht es darum, direkt und ohne Umwege auf die Person zuzugehen. Der Rest regelt sich dann schon von alleine.

    Auch hier gilt natürlich: So wenig denken wie möglich. Einfach machen. Ansonsten startet deine Gedankenmaschine im Kopf und dann hast du ein Problem. Dann fallen dir nämlich plötzlich 3000 Gründe ein, warum es jetzt gerade total ungünstig ist, sie anzusprechen. Also auch hier: drei Sekunden Regel und direkt loslegen.

    Entscheide dich dafür, dass du nach dem Lesen dieses Artikels loslegst. Komme was wolle. Nicht mehr viel nachdenken. Kopf ausschalten und loslegen. Das nächste Mal, wenn du eine Frau siehst, die dir gefällt, geh direkt auf sie zu und sprich sie an. Triff diese Entscheidung JETZT in deinem Kopf und dann geht’s los!

  17. Denk nicht nach
  18. Um so mehr du nachdenkst, desto schwieriger wird’s. Deshalb versuche, deinen Kopf so gut es geht, abzuschalten. Denk dir nicht irgendwelche Sprüche aus. Mach dir keinen Plan. Das wird eh nicht funktionieren…

    Statt dessen, versuche im Moment zu leben und einfach das zu sagen, was dir gerade in den Sinn kommt. Das ist authentisch und menschlich. Und wie ich oben schon geschrieben habe, ist Aufregung total normal und akzeptiert.

    Versuche zu entspannen. Hey! Es kann gar nichts groß passieren. Was auch? Das hier ist das Leben. Ein einziges Experiment. Wie schade, wenn man das einfach nur so an sich vorbeiziehen lässt, ohne jemals etwas auszuprobieren. Sieh das Ganze viel mehr als ein kleines Abenteuer. Ein Abenteuer des Lebens. Und dann schau einfach, was da so passiert.

    Du weißt doch selber in deinem tiefen Inneren, das gar nichts passieren kann. Also mach keinen großen Elefanten daraus. Du musst nicht sterben, das Leben geht weiter und du hast ein Abenteuer mehr auf deiner Abenteuerliste. Und wenn wir nicht für Abenteuer auf dieser Welt sind, weshalb dann?

    Also: Kopf ausschalten und mutig ins kalte Wasser springen. Es kann nichts passieren!

  19. Sei du selber
  20. Ich habe oben schon darüber geschrieben, schreib es hier aber nochmal, weil das der größte Fehler ist, den ich immer wieder sehe. Die Leute verstellen sich. Versuchen zu beeindrucken. Tun etwas, das gar nicht ihnen entspricht. Sagen Dinge, die sie sonst nie sagen würden.

    Lass‘ das bleiben. Du schießt dir damit nur selber in den Fuß.

    Denn eine Sache ist Fakt: Dein wahres Selbst scheint immer durch. Der andere merkt sofort, wenn du nur so tust als ob. Du kennst das selber. Diese „freundlichen Hallo’s“ mit dem aufgesetzten Lächeln im Flur, der Freund der immer sagt, es geht ihm wunderbar, obwohl man ihm genau das Gegenteil ablesen kann und all die Menschen die immer so tun als ob, obwohl man in ihren Augen sofort sieht, dass sie selbst schon regelrecht angewiedert sind von dem Spiel, das sie da spielen.

    Das was du bist, in deinem tiefen Inneren, deine Persönlichkeit wird immer mitkommuniziert. Egal was du sagst und wie stark du versuchst, jemand anders zu sein.

    Geh mit dem Fluß. Geh mit dir selber und zeige dich. So wie du bist.

    Wenn du schüchtern bist, dann sag das so. „Ich bin schüchtern, aber ich musste dir etwas sagen…“ ist ein super Satz und funktioniert wunderbar, eben darum, weil er so echt ist. Und Menschen wollen mit normalen Menschen reden, nicht mit verklemmten Schwätzern die sich verstellen müssen weil sie sich selbst, so wie sie sind, nicht für gut genug empfinden.

  21. Es gibt keinen „richtigen“ Ansprechsatz
  22. Die Leute suchen immer nach dem einen, „richtigen“ Ansprechsatz. Die eine magische Ansprechzeile, die die andere Person zum Schmelzen bringt. Die Wahrheit ist: Diesen Satz gibt es nicht.

    Und je länger du nach einer Formel suchst, die alle Ansprechprobleme löst, desto weiter entfernst du dich davon, was dir wirklich hilft: Pure Aktion und authentisch das aussprechen, was du in diesem Moment verspürst.

    Denn das ist die einzig „wahre“ Ansprechzeile. Genau das zu sagen, was du in dem Moment spürst. Alles Andere ist auswendig gelernt, heruntergesprochen, unecht.

    Es gibt ihn also nicht, den „richtigen“ Ansprechsatz. Was also, soll man dann sagen? Ganz einfach: Das, was dir in diesem Moment in den Sinn kommt.

    Und was ist, wenn dir in diesem Moment nichts in den Sinn kommt? Dann sagst du eben nichts – oder einfach nur: „Hallo“.

    Das ist das Einfachste überhaupt. „Hallo“. Und dann schauen was passiert.

    Du bist hier ja schließlich nicht alleine im Gespräch. Wenn du das mal ausprobierst, wirst du feststellen, dass dann die andere Person nach ein paar Sekunden das Schweigen bricht und etwas sagt. Und dann musst du nur noch darauf antworten. So einfach ist das.

Zusammenfassung: Frauen im Alltag ansprechen

So. Das war’s. Die 11 essentiellen Tipps, um locker-lässig Frauen ansprechen zu können.

Noch eine wichtige Sache, bevor ich zum Schluss komme:

Du musst für dich selber herausfinden, was gut für dich ist und was sich für dich authentisch anfühlt. Nur das wird am Schluss auch gut funktionieren und gut bei den Frauen ankommen.

Einen großen Fehler, den ich am Anfang lange gemacht habe war, zu sehr darauf zu vertrauen, was andere „Flirt-Profis“ so als richtig erachtet haben. Heute weiß ich: Die meisten dieser Ratschläge passen nicht zu meiner Persönlichkeit und machen mich eher unechter als echter.

Und wir wissen ja:

Das oberste Gebote lautet: Authentisch sein, echt sein, sich selbst bewusst sein und genau so auftreten!

Das ist wirklich anziehend und das finden Frauen toll.

Ich hoffe, ich konnte dir hier einige Tipps mit auf den Weg geben, um entspannt und angstfrei auf Frauen zugehen zu können.

Abschließend hab ich dir noch ein Video mit Maximilian Pütz gemacht – Deutschlands bekanntestem Dating-Coach. Check’s hier aus:

PS: In meinem Buch ist ein ganzes Kapitel dazu drin, wie du ohne Probleme auf das andere Geschlecht (oder jede andere Person) zugehen und sie ansprechen kannst. Schau es dir hier an und leg am besten jetzt gleich damit los. Viel Spaß und frohes Ansprechen!

Beitrag teilen ♥

Hey Du!

Bevor du gehst, hol dir noch meine 108 besten Tipps für ein starkes Selbstbewusstsein. Garantiert gut. Und garantiert kostenlos.

 

✓ Selbstbewusst auftreten 

✓ Negative Gedanken loswerden 

Entspannter sein und das Leben mehr genießen...

Alles klar, die ersten Tipps sind schon auf dem Weg zu dir!

Checke deinen Posteingang.