Neu hier? Dann hol dir meine TÄGLICHEN Tipps für ein starkes Leben und ich geb dir außerdem noch meinen gratis Report: "Die 7 besten Tipps für sofort mehr Selbstbewusstsein" direkt zum runterladen oben drauf. Klicke hier und lade dir den Report jetzt herunter, so lange er noch online ist…

In 10 Sekunden zu einem starken Selbstbewusstsein

Bitte nicht um eine leichte Bürde – bitte um einen starken Rücken.
— Theodore Roosevelt

Heute hab ich eine kleine Technik für dich, mit der du dir in nur wenigen Sekunden einen enormen Selbstbewusstseins-Schub geben kannst.

Weil ich bisher keinen Namen für sie gefunden habe, nenne ich sie einfach mal: Die Erdungstechnik.

Das Besondere an der Erdungstechnik ist, dass du sie überall anwenden kannst und nichts weiter brauchst, als dich selber und 10 Sekunden Zeit.

Die Technik erfordert keinerlei Vorwissen und du musst dich auch nicht vorbereiten. Sie funktioniert aus dem Stand heraus und ohne jegliche Vorkenntnisse.

Glaubst du mir nicht?

Dann warte mal ab, bis du diesen Artikel zu Ende gelesen und es selber einmal ausprobiert hast…

Schwingendes Selbstbewusstsein

Bevor ich gleich weiter in die Technik eingehe, will ich noch auf ein Grundproblem eingehen, das viele Leute zurückhält, ein starkes Selbstbewusstsein aufzubauen.

Das Problem ist folgendes: wir hetzen den ganzen Tag von einer Sache zur nächsten. Wir rennen und rennen und wissen oftmals eigentlich gar nicht richtig warum und wohin überhaupt.

Dieser Zustand im Äußeren überträgt sich natürlich auch auf dein Inneres.

Wenn deine äußeren Umstände chaotisch sind, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass auch dein Inneres davon nicht unberührt bleibt.

Denn dein Inneres ist eine Reflexion deines Äußeren und dein Äußeres ist eine Reflexion deines Inneren! (Den Satz darf man gerne zweimal lesen.)

Was hat das jetzt mit einem schwingenden Selbstbewusstsein zu tun?

Das hat in sofern etwas damit zu tun, als dass es sau schwierig ist, sich innerlich zu zentrieren und innere Stärke zu entwickeln, wenn es bei dir im Äußeren zugeht, als wäre der dritte Weltkrieg ausgebrochen.

Wie willst du innere Ruhe und ein Gefühl der Stabilität entwickeln, wenn du von außen ständig mit explosiven Geschützen beschossen wirst, die deine inneren Strukturen zerbomben? Das geht kaum…

In diesem ganzen Gefecht verlieren wir uns selber. Wir verlieren den Boden unter den Füßen und damit auch unseren Halt und unsere innere Stärke / unser Selbstbewusstsein.

Damit das nicht passiert, gebe ich dir hier eine Methode, die du täglich anwenden kannst, um dein Selbstbewusstsein zu stärken und wieder Halt zu finden, auch wenn es im Äußeren stürmisch zugeht.

Hol dir den Gratis Report:
Die 7 besten Tipps für sofort mehr Selbstbewusstsein

kostenlose-tipps-selbstbewusstsein-klein-150x150
Vorname:
E-Mail:

Die Erdungstechnik

Wie der Name schon sagt, bewirkt die Erdungstechnik, dass du dich wieder mehr geerdet fühlst. Du wirst dich danach innerlich sicherer fühlen und es wird ein Gefühl der Stärke in dir entstehen.

Nun, wie funktioniert diese Technik? Ganz einfach. Das Grundprinzip besteht darin, dass du dir dem Boden unter deinen Füßen gewahr wirst. Du wirst dir bewusst, wie fest der Boden unter dir ist und wie sicher du mit deinen Füßen auf dem Boden stehst.

Dieses bewusst-werden des Bodens und deines sicheren Standes wird dir in Sekundenschnelle ein Gefühl der Sicherheit geben. Glaubst du nicht? Dann probier’s einfach mal aus…

Hier ist die Vorgehensweise:

  1. Sicheren Stand einnehmen
  2. Stelle dich aufrecht hin. Du kannst die Technik auch im Sitzen anwenden, Stehen ist aber besser. Positioniere deine Füße Schulterbreit auseinander. Die Knie sind leicht gebeugt. Die Wirbelsäule ist aufrecht. Die Schultern entspannt.

    Stelle dich so hin, dass du einen sicheren Stand hast. Um zu prüfen, ob du einen sicheren Stand hast, verlagere dein Gewicht ein bisschen nach vorne und dann nach hinten. Das sollte ohne weiteres möglich sein, ohne dabei umzufallen oder einen Schritt zur Seite machen zu müssen.

  3. Fokus auf den Boden unter deinen Füßen
  4. Wenn du diesen sicheren Stand eingenommen hast, dann fokussiere dich auf den Boden unter deinen Füßen. Fühle, wie du fest und sicher auf diesem Boden stehst.

    Gehe mit deiner Konzentration voll in deine Füße hinein. Merke, wie jeder kleine Teil deiner Fußsohle auf dem Boden aufliegt und wie jeder kleine Teil deiner Fußsohle sicher und fest auf dem Boden steht.

    Wenn du die Möglichkeit hast, dann zieh die Schuhe aus und auch die Socken. Damit kannst du den Boden noch besser wahrnehmen.

    Fühle nun vollkommen hinein, in diese Verbindung zwischen deinen Fußsohlen und dem Boden. Spüre, wie fest deine Füße auf dem Boden aufliegen und wie fest der Boden unter dir ist. Fühle, wie dir der Boden Sicherheit gibt.

  5. Das Gefühl hoch-ziehen
  6. Nimm nun dieses Gefühl der Sicherheit und „zieh es hoch“ in deinen Körper. Das funktioniert so:

    Du nimm das Gefühl und ziehst es erstmal von den Fußsohlen in die Mitte deines Fußes und von dort hoch in den oberen Teil deines Fußes. Von dort aus ziehst du es weiter in deine Knöchel. Dann in deine Waden und in dein Schienbein.

    An diesem Punkt hast du nun also das Gefühl der Standfestigkeit in deiner Fußsohle, im Mittel- und Oberfuß, in deinen Knöcheln bis hoch zu den Waden.

    Von dort ziehst du das Gefühl weiter hoch in die Kniekehle und von dort aus bis in die Oberschenkel. Atme dabei ganz entspannt in deinen unteren Bauchteil ein und aus und entspanne deine Schultern.

    Manchen Leuten hilft es sehr, dabei die Augen zu schließen und es sich bildlich vorzustellen, wie dieses Gefühl der Sicherheit vom Boden her stetig weiter hoch in deinen Körper steigt.

    Mach das, bis das Gefühl in deiner Herzgegend angekommen ist. Von dort aus, lässt du das Gefühl durch den ganzen Körper fließen, indem du dir vorstellst, dieses Gefühl des „geerdet seins“ wird durch dein Herz in jede Zelle deines Körpers transportiert.

    Das Gefühl überflutet dann deinen ganzen Körper bis hin zu den Ohrläppchen und deiner Kopfhaut und zirkuliert durch deinen Körper.

Oben habe ich geschrieben, dass die Technik sofort wirkt. Und das tut sie. Du wirst einen sofortigen Selbstbewusstseins-Schub spüren, wenn du sie anwendest.

Um das maximales Potential aus dieser Technik herauszuholen, solltest du sie jeden Tag ein, zwei oder dreimal anwenden. Umso öfter umso besser.

Umso mehr du sie trainierst, umso schneller funktioniert das Verbreiten des Gefühls des „geerdet seins“ und umso schneller wirst du dir daraus ein Gefühl von mehr Selbstbewusstsein und innerer Stärke in deinem Körper generieren.

Probier’s aus. Am besten jetzt gleich. Verschieb es nicht auf morgen. Morgen hast du es bereits wieder vergessen…

Mach’s jetzt. Du brauchst nicht mal eine Minute dazu und die Technik wirkt Wunder!

Mehr solche Techniken, mit denen du dir einen sofortigen Selbstbewusstseins-Boost geben kannst und vor allem, wie du diesen auch langfristig behältst, hier, in meinem Buch: Selbstbewusstsein Stärken – Das Handbuch.

Beitrag teilen ♥

Hey Du!

Bevor du gehst, hol dir noch meine 108 besten Tipps für ein starkes Selbstbewusstsein. Garantiert gut. Und garantiert kostenlos.

 

✓ Selbstbewusst auftreten 

✓ Negative Gedanken loswerden 

Entspannter sein und das Leben mehr genießen...

Alles klar, die ersten Tipps sind schon auf dem Weg zu dir!

Checke deinen Posteingang.