Neu hier? Dann hol dir meine TÄGLICHEN Tipps für ein starkes Leben und ich geb dir außerdem noch meinen gratis Report: "Die 7 besten Tipps für sofort mehr Selbstbewusstsein" direkt zum runterladen oben drauf. Klicke hier und lade dir den Report jetzt herunter, so lange er noch online ist…

Selbstfindung: Wer bin ich und was soll ich tun?

Wer bin ich und was soll ich nur tun?

Wer bin ich und was soll ich nur tun?

Auf der Suche nach mir selbst bin ich oft an mir vorbeigelaufen, ohne mich zu bemerken. — Helga Schäferling

Die meiste Zeit meines Lebens, war ich total verwirrt.

Ich hatte absolut keine Ahnung, wer ich war, wo ich hin wollte und was ich mit meinem Leben überhaupt anstellen sollte.

Ich grübelte und grübelte und kam einfach auf keinen grünen Zweig.

Und dabei half es natürlich kein Bisschen, dass alle Leute um mich herum den Anschein machten, als wüssten sie alle ganz genau, was sie wollten und worum es im Leben wirklich ging.

Irgendwann aber, nach einiger Zeit der Selbstfindung und mit Hilfe der richtigen Werkzeuge, löste sich der Nebel Stück für Stück auf und es wurde mir immer klarer, wer ich war und was ich mit meinem Leben anstellen wollte.

All die Tipps, die mir in meiner Selbstfindungsphase so sehr geholfen haben, diese will ich DIR jetzt in diesem Artikel hier weitergeben…

Wer bin ich? Die vielleicht wichtigste Frage deines Lebens

Okay, um es gleich mal vorwegzunehmen:

Die „Wer bin ich?“-Frage ist vielleicht DIE wichtigste Frage, die du dir jemals stellen kannst.

Warum?

Weil auf dieser Frage und auf der Antwort darauf dein ganzes Leben basiert.

ALLES, was du in deinem Leben machst oder machen willst, lässt sich auf diese eine Frage zurückführen:

„Wer bin ich?“ bzw. „Wer will ich werden?“

Und so lange du diese Frage nicht klipp und klar für dich geklärt hast, so lange wirst du wie ein Strohhalm vom Winde herumgeschubst werden und nie zu deinem wirklichen Lebensglück finden können.

Bestes Beispiel dafür, bin ich selber…

Ich hatte über JAHRE hinweg absolut keine Ahnung, wer ich war und was ich machen sollte. Und diese unglaublich (lange) Verwirrtheit resultierte am Ende in sage und schreibe 6!!! Studienabbrüchen.

Richtig gelesen.

Ich habe 6 MAL etwas studiert, nur um es kurz darauf wieder abzubrechen (frag mal meine Eltern, wie cool die das damals fanden…)

Jetzt könnte man sagen, na gut, wenn du danach wenigstens wusstest, was du wolltest, dann hat sich’s ja gelohnt.

PUSTEKUCHEN!

Nichts wusste ich danach besser.

Selbst nach all der Herum-Experimentiererei und den ganzen Studiengangwechseln wusste ich IMMER NOCH NICHT, was ich eigentlich tun sollte oder wer ich war.

Im Gegenteil.

Ich war nur NOCH verwirrter.

Denn all die Dinge, von denen ich dachte, dass sie mir Spaß machen (oder machen müssten), machten mir auf lange Sicht in Wirklichkeit gar kein Spaß.

Und nun, was tun, sprach das Huhn?

Hol dir den Gratis Report:
Die 7 besten Tipps für sofort mehr Selbstbewusstsein

kostenlose-tipps-selbstbewusstsein-klein-150x150
Vorname:
E-Mail:

Wenn guter Rat teuer ist

Was ganz anderes, musst du jetzt machen“ dachte ich dann… grübelte etwas herum und fing schon kurze Zeit später an, in einer Weinbar als Barkeeper zu arbeiten und dort mein Glück zu suchen.

Einziges Problem dabei: Ich mag eigentlich gar keinen Wein (SUPER Idee, dann in einer Weinbar anzufangen – ich weiß…)

Außerdem liege ich Nachts viel lieber in meinem gemütlichen Bettlein und regeneriere meinen Körper anstatt zwischen Tischen von Betrunkenen hin und her zu rennen und Wein auszuschenken.

Gut, ich hab das dann 6 Monate durchgehalten bis auch da klar war – das hat keine Zukunft.

Und jetzt?

Einmal mehr galt: Gehe zurück auf LOS, ziehe keine 4000 DM.- ein und fang wieder ganz von vorne an.

Puh. Ganz schön anstrengend, diese elende Sucherei…

Meine nächste Idee war dann, reisen zu gehen. Denn wer reist, der lernt ja viel über sich selber. Zumindest sagen das alle großen Philosophen. Außerdem dachte ich mir, ist eh jeder Ort besser als der, wo ich mich im Moment befinde.

Und so tigerte ich los, nach Südamerika. Genauer gesagt, Buenos Aires.

Und jetzt glaub es oder glaub es nicht, aber NOCH am Flughafen, ALS ich dort aus dem Flieger aussteige, wird mir schon klar, dass auch das ein FAIL-Projekt wird.

Denn, und das sollte ich einige Zeit später auf die harte Weise lernen:

zitat-selbstfindung

Wichtiger Spruch bei der Selbstfindung

Und das gilt ganz besonders für die Frage: Wer bin ich bzw. was soll ich tun?

Reisen hat mir in diesem Fall und für diese Fragestellung also überhaupt nicht geholfen. Außer vielleicht die eine Einsicht, das Reisen an sich nicht das war, was ich tun wollte.

Und so wurde aus meiner enthusiastisch angekündigten „Ich bin dann mal ein Jahr lang weg“-Weltreise ein Kurzurlaub von 8 Wochen und zack, war ich schon wieder zu Hause und stand dann natürlich vor den genau gleichen Problemen, wie zuvor.

Und an diesem Punkt dann, nach all den jahrelangen Rückschlägen und fehlgeschlagenen Selbstfindungs-Versuchen, hielt ich zum ersten mal Inne, in meinem Leben.

Ich fing an, nicht länger im ÄUßEREN nach der Antwort auf meine Fragen zu suchen, sonder IN MIR drin.

Und siehe da, es dauerte keine zwei Tage und schon fing der Nebel, der mich all die Jahre zuvor umwoben hatte, an, sich Stück für Stück von selbst aufzulösen…

Selbstfindung: Die Antwort liegt IN DIR

Okay, was hab ich dann also genau gemacht, um herauszufinden, wer ich bin und was ich mit meinem Leben anstellen sollte?

Antwort: Ich habe…

  1. Einen Mix aus verschiedenen Selbstfindungs-Fragen beantwortet (komme ich gleich weiter unten im Detail dazu)
  2. Stille Sitzungen eingelegt, um in mich zu gehen und die Fragen bzw. Antworten in Ruhe zu reflektieren
  3. Und dann habe ich meine theoretischen Antworten in die PRAXIS umgesetzt

Denn – und jetzt gut aufgepasst, mein lieber Freund – hier kommt ein ganz großer FEHLER, den viele Leute in diesem Prozess machen:

Sie glauben, sie könnten sich zu ihrem Wunschzustand hindenken!

Sie glauben, sie könnten alleine durch Nachdenken darauf kommen, was ihnen liegt und was sie mit ihrem Leben anstellen sollen.

Falsch. Mega Falsch. So funktioniert das nicht.

Denn, erst wenn du die Dinge dann tatsächlich ausprobierst, ERST dann kannst du WIRKLICH wissen, ob dir die Dinge taugen oder nicht.

Was ich also hier vorschlagen werde und was auch bei mir am Ende wunderbar funktioniert hat, ist ein Mix aus Nachdenken und „in-sich-gehen“ am Anfang, und dann vor allem aber auch das Ausgedachte in die Praxis umzusetzen.

Denn alle Theorie und alles Ausgedachte bringt dir rein GAR NIX, wenn du es nicht auch in der Praxis ausprobierst.

Und wie du da jetzt genau vorgehst, zeig ich dir hier:

So findest du heraus, wer du wirklich bist

Alles klar. Lange genug um den heißen Brei geredet. Jetzt geht’s ans Eingemachte. Bist du bereit? Gut, dann geht’s los…

Nimm dir als aller erstes ein Blatt Papier her und schreib oben groß drauf:

  • „Wer bin ich?“
  • bzw.

  • „Was will ich wirklich?

Wer bin ich? Und was soll ich tun?

Danach machst du dir am besten noch eine Tasse Tee, denn dieser Vorgang hier kann ein klein Bisschen dauern…

Dann nimm den Stift zur Hand und beantworte folgende Fragen (und zwar schriftlich, nicht nur im Kopf!) und schreib sie auf dein Blatt Papier auf:

  • Zu welchen Zeitpunkten in meinem Leben, war ich am aller Glücklichsten?
  • Was haben alle diese Zeitpunkte gemeinsam?
  • Welche Eigenschaften habe ich bereits von Kind an, die sich seitdem nie mehr verändert haben? (Beispiel bei mir: Ich hatte schon immer einen EXTREMEN Freiheitsdrang. Ich wollte schon immer total frei sein und nie jemand Anderem gehorchen müssen. Resultat: Heute habe ich mein eigenes Business und bin mein eigener Chef)
  • Welche Wünsche und Vorstellungen habe ich gegenüber meinem optimalen Tag? Was geht für mich gar nicht und was will ich unbedingt haben?
  • Welche drei Sachen haben mir schon IMMER Spaß gemacht und werden mir wahrscheinlich auch immer Spaß machen?
  • Was sagen andere Menschen über mich, wer ich bin bzw. was mich charakterisiert? (Tipp: Eltern und gute Freunde fragen, wie sie dich sehen – du wirst verblüfft sein, was du da alles für Antworten bekommst – eine SUPER Übung)
  • Wenn ich ALLES tun könnte, was ich wollte, was würde ich dann tun?

Okay, diese Fragen reichen erstmal für den Anfang.

Nimm dir die Zeit, sie eingehend zu beantworten. Wenn dir nicht sofort eine Antwort einfällt, kein Problem. Es braucht oftmals ein Bisschen Zeit, um die innere Intuition aufzuwecken, besonders dann, wenn man bisher immer nur im Äußeren nach seinen Antworten gesucht hat…

Und dann: Ab an die frische Luft und durchatmen

Und dann, wenn du alle diese Fragen beantwortet hast, leg das Papier zur Seite und vergiss den ganzen Prozess einfach. Geh raus an die frische Luft und mach einen kleinen Spaziergang. Danach, komm zurück und schau noch mal auf deine geschriebenen Antworten.

Die Chancen stehen sehr gut, dass du alleine durch diesen sehr simplen Schreib-Prozess schon eine komplett neue Sichtweise auf dich und die Frage „Wer bin ich?“ bzw. „Was soll ich tun?“ bekommen hast.

Wie gesagt, mir hat dieser Prozess ENORM geholfen und ich bin mir sicher, auch dir wird er enorm helfen, vorausgesetzt natürlich, du nimmst dir die nötige Zeit dafür und MACHST ihn auch.

Weitere Tipps und Methoden, um noch viel mehr Selbst-Bewusstsein in deinen Alltag zu holen und klipp und klar herauszufinden, wer du bist und was du mit deinem Leben machen sollst, findest du in meinem Handbuch. Darin beschreibe ich einige weitere effektive Übungen, die mir extrem dabei geholfen habe, herauszufinden, wer ich bin und was ich in meinem Leben tun sollte.

Check’s aus & frohe Selbstfindung!

In 7 Schritten zu einem starken Selbstbewusstsein - Kostenloser CRASH-Kurs   

Jetzt kostenlos anfordern und du bekommst:

  • Praktische Methoden um dein Selbstbewusstsein jetzt sofort aufzubauen
  • Entspannungstechniken und Übungen, um das  Leben mehr zu genießen
  • Infos und Newsletter zum Thema: Selbstbewusstsein, Ängste überwinden und  dich selber voll leben
New Graphic

Beitrag teilen ♥

Hey Du!

Bevor du gehst, hol dir noch meine 108 besten Tipps für ein starkes Selbstbewusstsein. Garantiert gut. Und garantiert kostenlos.

 

✓ Selbstbewusst auftreten 

✓ Negative Gedanken loswerden 

Entspannter sein und das Leben mehr genießen...

Alles klar, die ersten Tipps sind schon auf dem Weg zu dir!

Checke deinen Posteingang. 

Das Geheimnis selbstbewusster Menschen

Trag unten deinen Namen und deine Email Adresse ein und ich sende dir 108 Geheimnisse für mehr Selbstbewusstsein zu, per Email, absolut GRATIS!

datenschutz Wir halten uns an den Datenschutz.
Kein Spam - Keine Bindung - Jederzeit abmeldbar.