Neu hier? Dann hol dir meine TÄGLICHEN Tipps für ein starkes Leben und ich geb dir außerdem noch meinen gratis Report: "Die 7 besten Tipps für sofort mehr Selbstbewusstsein" direkt zum runterladen oben drauf. Klicke hier und lade dir den Report jetzt herunter, so lange er noch online ist…

Wie man Freunde gewinnt

Egal, wer du bist, es sind deine Freunde, die deine Welt ausmachen. — William James

Du willst mehr Freunde haben oder deinen bestehenden sozialen Kreis erweitern?

Dann ist dieser Artikel genau das Richtige für dich. Hier gebe ich dir meine Tipps, wie ich vorgehe, wenn ich ganz frisch in einer neuen Stadt bin und noch keine Menschenseele kenne.

Alles, was du für dieses Vorhaben brauchst, ist etwas Motivation und Durchhaltevermögen.

Im Endeffekt gelten nämlich wieder die gleichen Prinzipien, wie bei allen anderen Dinge im Leben auch: Du musst dran bleiben und der Sache bewusst nachgehen – dann kannst du gar nicht _nicht_ erfolgreich sein.

Dieses Unternehmen wird dich natürlich etwas Zeit und Energie kosten.

Aber sage mir, was ist lohnenswerter, als einen guten Freundeskreis zu haben?

Die Energie, die du da rein steckst, könntest du gar nicht besser investieren. Ein Umfeld aus positiven Menschen trägt mehr zu deinem Leben bei, als alles andere.

Wen willst du kennenlernen?

Punkt 1. Welche Leute willst du eigentlich kennenlernen? Wen willst du als Freund haben?

Erst mal musst du dir klar machen, wen du überhaupt in deinem Freundeskreis haben willst. Est dann kannst du loslegen und diese Leute bewusst in dein Leben holen.

Wenn ich zum Beispiel in einer neuen Stadt ankomme, wo ich noch niemanden kenne, dann suche ich mir gezielt die Kreise heraus, die meinen Interessen entsprechen.

Mit diesen Leuten habe ich die meisten Gemeinsamkeiten. Das macht den Aufbau eines Gesprächs einfacher und erhöht die Chance, eine Bindung zu diesen Menschen herzustellen.

Du siehst, ich gehe hier ziemlich wissenschaftlich vor. Ich mache das regelrecht zu einem Projekt, mir diesen Kreis an Leuten aufzubauen. Aber dazu später mehr…

Gut. Am Anfang musst du dir also bewusst machen, wen oder welchen Typ Mensch du eigentlich kennenlernen willst.

Wenn du ein Bild davon hast, wer diese Person ist, welche Vorlieben sie hat und wie sie “so drauf ist”, dann kannst du dir überlegen, wo sich dieser Typ Mensch aufhält. Wo findet man diese Menschen, die du in deinem Freundeskreis haben willst? Welche Interessen haben diese Menschen? Wo treiben die sich rum?

Ich finde Tänzer und Theaterleute interessant, weil sie meistens eine gute Energie haben und positiv drauf sind. Welche Interessen haben diese Leute? Generell alles, was mit Bewegung zu tun hat und mit Kunst.

Also, wohin gehe ich, wenn ich solche Leute kennenlernen will? Natürlich dahin, wo sich alles um Bewegung und Kunst dreht. Ich gehe auf Tanzworkshops, ins Theater, zu Kursen und in die Discos und Kneipen, wo sich vermehrt dieser Typ Menschen aufhält.

Und damit sind wir bei Punkt 2 angekommen. Du musst raus aus dem Haus!

Gratis Report - Die 7 besten Tipps für sofort mehr Selbstbewusstsein

kostenlose-tipps-selbstbewusstsein-klein-150x150

Raus aus dem Haus

Wie willst du jemand neues kennenlernen, wenn du nicht aus deinem Haus rausgehst? Wie? Das geht nicht!

Du musst schon aus deiner Bude rauskommen, wenn du neue Menschen kennenlernen willst.

Selbst wenn du noch keine richtige Ahnung hast, wen genau du kennenlernen willst oder wo du die Leute findest, die zu dir passen, geh einfach raus und versuch verschiedene Dinge aus.

Geh auf unterschiedliche Treffen, schau im lokalen Sportverein vorbei, besuch kostenlose Vorträge und Veranstaltungen.

Dann schau, welche Umgebung dich am meisten anzieht und geh weiter in diese Richtung. So wirst du langsam aber sicher herausfinden, welcher Typ Mensch dich anzieht und mit wem du gerne mehr Zeit verbringen willst.

Diese ganze Aktion funktioniert aber nur, wenn du auch wirklich den Schritt machst, und aus deinem Zimmer heraus kommst.

An deinem Schreibtisch kannst du keine neuen Leute kennenlernen. Und Facebook-Bekanntschaften zählen hier nicht!

Geben, nicht nehmen

So, du bist raus aus dem Haus und hast dich unters Volk gemischt. Wunderbar. Gut gemacht.

Was jetzt?

Jetzt geht’s darum, diese Leute kennenzulernen.

Wie macht man das?

Als aller erstes musst du dir überlegen, warum der andere dich in seinen Kreis von Leuten aufnehmen sollte. Versetze dich in seine Lage…

Dieser Mensch, den du da kennenlernen willst, hat höchstwahrscheinlich schon einen bestehenden Freundeskreis und ist nicht aktiv auf der Suche nach neuen Bekanntschaften. Warum also, sollte er dich jetzt in seinen Kreis aufnehmen?

Gute Frage, hm?

Jemand neues kennenzulernen bedarf Energie und Zeit von beiden Seiten. Warum also, sollte die andere Person das in dich investieren?

Das hört sich vielleicht ein bisschen deprimierend an, ich will damit aber nur einen Punkt klar machen: Was hast du, dass die andere Person gut findet und weshalb sie Energie und Zeit in eure Beziehung stecken sollte?

Das musst du dir klar machen.

Wenn du eher zur Miesepeter-Fraktion gehörst, warum sollte sich dann ein anderer Mensch auf dich einlassen? Wenn du dich ständig beklagst und ein negatives Weltbild hast, warum sollte dir der andere von seiner wertvollen Energie abgeben?

Ich kann dir eins sagen: positive Leute umgeben sich nur mit positiven Leuten.

Sie verschwenden ihre Energie nicht mit Miesepetern. Wenn du also im Moment eher negativ unterwegs bist, dann musst du erst mal schauen, dass du an deiner inneren Einstellung arbeitest, bevor du auf andere Leute zugehst.

Niemand will mit negativen Leuten zu tun haben (außer andere negative Leute vielleicht – und mit denen willst du ja wiederum nichts zu tun haben, oder?).

Also, mach dir klar, warum du wertvoll bist, für die andere Person. Was hast du zu bieten? Wie kannst du das Leben der anderen Person besser machen? Warum bist du interessant für sie? Wie kannst du positiv zu ihrem Leben beitragen? Was kannst du oder hast du, das dieser Person helfen wird?

Nimm dir ein Blatt Papier raus und schreib dir das auf.

Wie, dein Papier bleibt leer? Du hast nichts zu bieten?

Kein Problem.

Dann hast du zumindest jetzt festgestellt, dass du mal was unternehmen solltest, um dich und dein Leben interessanter zu machen. Ja, ja, ich weiß, das hört sich alles so gemein an. Aber weißt du was, so sieht’s aus. Das ist die Realität. Schau ihr ins Auge.

Wenn du im Moment nichts zu bieten hast, dann ist das eben so. Kein Problem. An dem Punkt war ich auch mal. Dann muss man halt von da aus losstarten und schauen, dass man in Aktion kommt. So einfach ist das.

Es ist besser, du machst dir das jetzt richtig bewusst als irgendwann in 10 Jahren.

Du darfst darunter auch gerne ein bisschen leiden. Das motiviert dich dann schon um so mehr zum Handeln.

Wenn sich das in deinen Ohren negativ anhört, dann tut’s mir leid. Aber ich will dir einfach nur klar machen, wie’s im Moment aussieht.

Wenn du ein langweiliges Leben hast, das keinen interessiert, wie willst du dann erwarten, das andere, interessante Menschen, sich für dich interessieren?!

Diese Gleichung geht einfach nicht auf.

Es ist besser, dieser Realität jetzt ins Auge zu sehen als sie weiterhin auszublenden. Wenn du das akzeptierst, dann kannst du wenigstens JETZT damit beginnen, dein Leben pro-aktiv zu gestalten und interessanter zu machen… Und dadurch werden unweigerlich neue Leute in dein Leben folgen.

Energie rules

Wenn man rausgeht und neue Leute kennenlernen will, dann braucht man dafür einiges an Energie. Es ist einfach eine anstrengende Sache, wenn man das sonst nicht täglich übt oder von Natur aus ein offenes Wesen ist. Darum musst du schauen, dass du ein gutes Energielevel an den Tag legst, wenn du dieses Vorhaben anpackst.

Ich empfehle dir dafür natürlich wieder die üblichen Sachen: Iss gesund, hab genug Schlaf und mach Sport. Schau, dass du in einen positiven Zustand kommst, bevor du rausgehst. Es kann zwar auch sein, dass du eben erst durch den Akt des Rausgehens diese Energie aufschnappst, aber besser ist es, vorher schon zu versuchen, in einen guten Zustand zu kommen.

Wenn du mittelmäßig drauf bist, dann versuch dich aus diesem Zustand herauszuschütteln. Mach ein paar Liegestütze und nimm eine offene Körperhaltung ein. Hau deine Lieblingsmusik rein und tanze dazu. Tu, was du tun musst, um in einen lebendigen Zustand zu erreichen.

Erinnere dich wieder: Leute wollen sich mit positiven, lebendigen Menschen umgeben und nicht mit Menschen, die ihnen durch ihren negativen Zustand Energie abziehen.

Alles klar, du weißt, was zu tun ist. Such dir die Leute heraus, die du interessant findest. Geh der Sache pro-aktiv entgegen und arbeite an deinem Energielevel, bevor du rausgehst. Mach dir klar, warum du wertvoll bist für die andere Person.

Und dann: Tu es. Geh raus aus dem Haus. Und der Rest kommt von alleine.

Das Geheimnis selbstbewusster Menschen

Trag unten deinen Namen und deine Email Adresse ein und ich sende dir 108 Geheimnisse für mehr Selbstbewusstsein zu, per Email, absolut GRATIS!

datenschutz Wir halten uns an den Datenschutz.
Kein Spam - Keine Bindung - Jederzeit abmeldbar.