Annes Logbuch

Please consider registering
guest

Log In

Lost password?
Advanced Search

— Forum Scope —

  

— Match —

   

— Forum Options —

   

Minimum search word length is 4 characters - maximum search word length is 84 characters

The forums are currently locked and only available for read only access
Topic RSS
Annes Logbuch
12. Mai 2013
18:42
Neues Mitglied
Forum Posts: 1
Member Since:
12. Mai 2013
Offline

Hallo ihr Lieben,

ich bin ganz neu hier. Die Seite wurde mir von einem Freund empfohlen und ich bin bisher wirklich begeistert und überrascht, wie sehr ich mich mit den verschiedenen Themen identifizieren kann. Der Grund, warum ich jetzt hier gelandet bin, ist, dass ich in meinem Leben endlich etwas ändern möchte. Ich bin seit langem unzufrieden mit meiner Situation und habe mich viel für andere aufgeopfert und mich in den Hintergrund gestellt (Job, Freunde etc.). Deswegen geht es mir mittlerweile nicht mehr sonderlich gut. Letztes Wochenende habe ich dann eine folgenschwere Entscheidung getroffen, die mein ganzes Leben nun verändert. Ich lebte bisher seit 7 Monaten mit meiner besten Freundin in einer WG. Dieser Freundin ging es sehr lange ziemlich schlecht (sowohl psychisch als auch körperlich). Ich habe viele Dinge ihrerseits über mich ergehen lassen und ihr immer (egal, was war) beigestanden. Nun bin ich in der Situation, dass es mir schlecht geht, und sie beschließt daraufhin, dass sie sich selbst schützen muss und ausziehen will. Demnach lässt sie mich in meiner schweren Zeit einfach hängen. Wir waren 10 Jahre lang sehr gut befreundet und oft haben mir einige Leute davon abgeraten, ihr immer wieder beizustehen, da sie mich öfters schlecht behandelte. Durch ihre Krankheiten und (mehr oder weniger) auch meine emotionale Abhängigkeit habe ich es nicht geschafft, mich zu distanzieren. Nach ihrer Eröffnung, dass sie ausziehen will, habe ich einfach meine Sachen gepackt und bin gegangen. Ich habe für mich beschlossen, dass ich das alles einfach nicht mehr will und werde die Freundschaft jetzt aufgeben. Auch meinen Job plane ich zu kündigen. Ich musste immer etliche Überstunden machen und war körperlich deswegen ziemlich am Ende. Es riecht im Moment alles nach starker Veränderung. Ich kann jedoch sagen, dass ich ein Gefühl von Freiheit verspüre und dass mir endlich alles offen steht. Vielleicht kann ich jetzt endlich das machen, was ich will. Parallel besuche ich nun allerdings auch einen Psychologen, mit dem ich alles bespreche, da meine Emotionen doch zum Teil sehr ins Negative gehen, da ich mich frage, ob ich das alles schaffe. Auf der einen Seite ist Enttäuschung, auf der anderen Freiheit. Meine Gedanken kreisen natürlich auch und morgens ist es besonders schwer, aus dem Bett zu kommen. Was meint ihr zu all dem? 

Ich würde mich echt über ein paar Antworten freuen.

 

Liebe Grüße,

eure Anne

Sometimes we need to get lost to really find ourselves.
18. September 2013
00:12
Mitglied
Forum Posts: 106
Member Since:
11. September 2011
Offline

Hey,

erstmal Respekt, dass du es geschafft hast diese Entscheidungen für dich zu treffen, die sich definitiv nicht leicht anhören!

Ich finde es gut, dass du versucht hast deiner besten Freundin zu helfen, es ist immer einen versuch Wert, jemanden zu helfen, aber in manchen Fällen ist es scheinbar wirklich die beste Hilfe, die Leute ziehen zu lassen.

Das zu erkennen ist nicht so leicht. Sicher ist es wichtig Rücksicht auf Krankheiten zu nehmen, aber genauso wichtig immer noch die eigenen Grenzen zu bewahren und auf zu zeigen.

Ich musste das selbst für mich auch in einem Fall schmerzlich feststellen.Ich habe viel zu sehr toleriert, dabei sollte man Kranke auch nur wie normale Menschen behandeln, sonst hält man sie klein,wenn man zuviel Rücksicht nimmt.

Und  mir gehts wirklich spürbar besser seitdem ich keinen Kontakt mehr zu dieser Person habe. Er ist Drogenabhängig und hat diverse psychische Krankheiten.

Ich weiß nicht wie es in deinem Fall aussieht,aber das so lange auf engem Raum egal bei welcher psychischen Krankheit habe ich wirklich Respekt vor.

Nun ist dein Post lange her und mich würde interessieren wie es dir jetzt geht? 🙂

Beruflich,Privat..Klang ja nach einem extremen Schnitt.

Du schreibst übrigens gut, der Text war sehr angenehm zu lesen.

 

LG

Forum Timezone: Europe/Copenhagen

Most Users Ever Online: 129

Currently Online:
11 Guest(s)

Currently Browsing this Page:
1 Guest(s)

Top Posters:

Kathaaa: 106

Clementine: 90

Kiko: 78

SVERIGAY: 55

jan2: 43

gh0st: 42

Member Stats:

Guest Posters: 0

Members: 21601

Moderators: 0

Admins: 1

Forum Stats:

Groups: 1

Forums: 2

Topics: 184

Posts: 1223

Administrators: Moritz: 47