Siomens Logbuch

Please consider registering
guest

Log In

Lost password?
Advanced Search

— Forum Scope —

  

— Match —

   

— Forum Options —

   

Minimum search word length is 4 characters - maximum search word length is 84 characters

The forums are currently locked and only available for read only access
Topic RSS
Siomens Logbuch
6. Mai 2012
00:54
Mitglied
Forum Posts: 5
Member Since:
9. April 2012
Offline

Hallo ihr leiben Mitleser/innen

Ich möchte mich erstmal vorstellen. Ich bin 32 Jahre alt und mache gerade eine Ausbildung als Altenpdlegefachkraft.

Diese liegt in den letzten Zügen Am Monatg in einer Woche ist praktische Prüfung.

Ich bin noch nicht aufgeregt, eigentlich weiss ich das ich meine Sachen kann das hat mir meine Lehrerin bei der letzten Sichtstunde (da kam die Leherin und sah mir zu wie ich eine Bewohnerin versorgte, also Hilfe beim Waschen , Anziehen etc. )

Sie meinte wenn ich das so mache wie an dieser Sichtstunde dann mit ich gut.

Das macht mit Mut, auch meine Wohnbereichsleitung macht mir Mut, sie meinte ich weiss das du das kannst ich glaube an dich und jetzt glaub an dich, du bist selber dein größter Zweifler.

 

Da hatte sie ein sehr wahres Wort gesagt und es ist auch wirklich so, sobald schief läuft oder nicht so läuf wie ich das mir vorgestllt habe werde ich unsicher und der Zweifler und Kritiker sagt mir dann so " nette" Dinge wie " hab ichs doch gewusst, wieso hast du es überhaupt angefangen das musste doch schief gehen.

" Siehst du, du bist einfach so ungeschickt, umständlicher hättest es auch nicht machen können" ," Schau dir mal XY an der ist viel jünger als du der iost im 2ten Lehrjahr und macht das und das schon.

Ich könnte das jetzt ewig fortführen aber solche Gedanken habe ich dann.

Da komme ich schon zu meinen ersten Ziel

1. Ich will einfach gelassener werden, Ich will mir sagen Okay so hat es nicht geklappt dann versuche ich es eben anders, es ist ja nicht schlimm.

Ich will mir sagen, egal du hast einen Fehler gemacht, aber Fehler sind dazu da um daraus zu lernen es ist nicht schlimm

Ích will mir sagen, das ich ich bin und das ich mich doch garnicht mit XY vergleichen kann. Er hat eine andere Geschichte als ich.

Da gibt es dann noch was ich möchte das ich Freundschaften aufbauen kann und halten kann.

Bisher war es immer so das ich zwar Freundschaften gefunden habe sie aber nie richtig lange halten konnte.

Da will ich mir sagen

Die Freundschaft hat zwar nur so und so lang gehalten aber wir haben beide etwas davon gehabt und jetzt passt es einfach nicht mehr. Ich will lernen denjendigen da stehn zu lassen wo er ist und nicht lange nach den Grund zu fragen.

Ausserdem möchte ich mir Hobbies zulegen.

Ich will Sport machen Volleyball, Laufen Tanzen mich in VHS kursen anmelden um die Gelegenheit zu haben Freunde zu finden. Um auf Menschen zu treffen die das gleiche Interesse haben wie ich und mit denen ich wirklich Freunschaften schliessen kann.

Ich habs satt das ich nur Zuhause herumsitze und das Leben zieht an mir vorbei ich möchte es was tun.

Bisher hab ich nie wirklich den Anschluss gefunden, hab mich immer nur aussen vor gefühlt.

Doch auch wenn ich ruhiger bin als andere und nicht immer im Mittelpunkt stehen will bin ich ein wertvoller und liebenswerter Mensch.

Das muss mir nur immer und immer wieder bewusst werden nur so kann ich meinen inneren Kritiker Mundtot machen oder zumindestens abschwächen.

Mir kann dann wirklich egal sein was andere sagen.

Was mir jetzt aber am Wichtigsten ist,  Prüfungen bestehen ,Arbeit finden, Selbstwertgefühl aufbauen.

Gute Nacht und lieben Gruss Simone

11. Mai 2012
20:29
Mitglied
Forum Posts: 5
Member Since:
9. April 2012
Offline

So heute will ich etwas schreiben.

Ich habe ja schon geschrieben das ich mit meinen Mitschülerinnen in meiner Klasse nicht so zurecht komme. Zumindestens mit einigen.

Nun ja heute habe ich irgendwie gemerkt das ich doch nicht so unbeliebt bin und das ich doch mit ein paar aus meiner Klasse reden kann. Hab jetzt sogar von einer die Handynummer.

Ich hatte ihr gesagt sie soll einen Mitschüler von mir ausrichten wo wir uns am Montag zum Pflegeplanung schreiben treffen und das noch eine Leherin dabei ist die neu ist und eigearbeitet werden muss. So haben wir uns erst über Facebook unterhalten.

Ich dachte garnicht daran das sie mir antworten würde, das schon aber nicht das sie sich mit mir unterhält. Ich dachte auch nicht das sie mich sogar anruft und wir quatschen. Wir haben uns zwar nur über die Prüfung und Arbeit unterhalten. Wichtiger ist wohl das sie mich anrufen wollte und das ich jetzt ihre Handynummer habe und das wir uns sogar hin und her geschrieben haben.

Ich fühle mich jetzt echt gut das ich mit ihr geredet hab und sie mit mir. Sie hat mir nochmal ein paar Tipps gegeben wie ich es am besten machen soll, hat sie den andern auch gesagt. Ich finde das echt gut.

Sie wollte mich auch am Montag anrufen und fragen wie es gelaufen ist finde ich sehr gut.

Damit kann ich echt positiv ins Wochenende starten, ich hätte das echt nicht gedacht.

Ich sage mir jetzt eh immer wieder ich mach absofort mein Ding.

Meine Ziele sind jetzt

1. Meine Prüfung bestehen

2. Es nicht mehr allen Recht machen wollen

3. Nicht mehr soviel daran denken was andere Denken

4. Das machen was ICH für richtig halte

5. Mutiger werden, mehr sagen wenn mir etwas nicht passt.

dann noch

6. Meinen Führerschein machen

7. Mehr an meine Fähigkeiten und Talente glauben

8. Offener werden, mehr reden, mehr quatsch machen und mitmachen

9. Meine Freizeit sinnvoller nutzen ( Hobbies

10. Freundschaft aufbauen, erhalten und wieder aufleben lassen

das sind meine Ziele und ich will sie nach und nach erreichen.

Und als 11 Ziel

Nicht gleich aufgeben wenn es mal nicht so läuft wie ich es will

naja und nicht mehr alles perfekt machen wollen, aber das ist wie es allen Recht

So und jetzt starte ich motiviert ins Wochenende

14. Mai 2012
22:56
Mitglied
Forum Posts: 5
Member Since:
9. April 2012
Offline

So es ist vorbei!!

Es war wieder ein sehr ereignisreicher Tag der mich ein Stück weiter gebracht hat und ein ganzes Stück wachsen lies

 

Heute hatte ich meine praktische Prüfung. Ich hab sie so gut wie bestanden. Zwar dürfen meine Leherinnen nichts sagen, doch die eine die mich ja schon kennt, meinte es war wie immer.

Das heisst ich habe eine 2 schlechter ist es auf keinen Fall. Schlechter fand ich mich auch nicht.

 

Es ist aber noch was passiert.

Ich wollte ja eigentlich jetzt wo ich fertig bin mit der Ausbildung " nur" als Helferin arbeiten, weil ich mir die arbeit als Fachkraft nicht zutraue. Ich hatte auch schon mit meinen Pdl (Pflegedienstleiter darüber gesprochen das ich auch weiter in meiner Einrichtung arbeiten kann.

 

Jetzt kam meine WBL und meinte das sie da nicht mit einverstanden ist das ich "nur" als Helferin arbeite ich übernehme ja jetzt schon Fachkraft aufgaben und ausserdem habe ich das potential dafür.

Sie glaubt an mit das ich es auf den Beschützenden Bereich wo ich jetzt bin schaffen könnte. Sie würde mir auch Helfer an die Seite stellen die mir helfen und die ich fragen kann, falls was ist. Ich habe das Zeug dafür und ich soll jetzt aich an mich glauben den sie glaubt an mich.

Sie meinte ich bin gewachsen seitdem ich da bin und das mich der Chef jetzt auch anders sieht als am Anfang.

Sie haben schon miteinander geredet also der Chef und meine WBL.

Oh man wie über mich gesprochen wird.

Jetzt wird oben im Beschützenden Bereich eine Stelle frei voraussichtlich und wie die WBL redet sieht sie mich schon auf ihren Platz. Das wäre eine Chance für mich , auch wenn das "nur" eine 20 std Stelle ist, aber das kann man immer noch hochstufen und für den Anfang ist es besser als garnichts.

Ich finde es immer noch komisch das sich jemand so für mich einsetzt und so über mich spricht mit mir spricht und an mich glaubt das haben wenige

 

Ich erinnere mich daran das ich in meiner ersten Ausbildungsstelle gekündigt worden bin, weil ich angeblich nichts kann und immer soviel Hilfe gebraucht habe.

Es war ja auch so das ich im ersten Lehrjahr schon einen ganzen Gang selbstständig machen musste da hat mir keiner geholfen da waren wir nicht mehr zu zweit

Ich hab das eben nicht so hinbekommen wie die das wollten und das Team war auch richtig blöd, damals hatte ich das Bewusstsein auch noch nicht.

Heute bin ich sogar Dankbar das es so gekommen ist so wäre ich ja nie in meine zweite Einrichtung und auf die Beschützdene gekommen, wer weiss da hätte ich sicherlich die Ausbildung abgebrochen.

Das Team war so blöd und jeder hat auf jeden herumgehackt jeder hat etwas gewusst und es war einfach besser.

jetzt bin ich am Ende der Ausbildung und hab vielleicht einen Job als Fachkraft

Was will ich mehr?

Ich meine ich werde es versuchen, ich kann nichts verlieren nur gewinnen an Erfahrung und wenn ich das jetzt mit meiner Chefin übe dann wird das schon. Das Team ist gut und anscheindet bin ich da schon gut aufgenommen, hat sie gesagt und ich finde es auch.

Auf alle Fälle werde ich meiner WBL morgen sagen das ich es mache das ich als Fachkraft bleibe und es darauf ankommen lasse. Den wenn es nicht klappt kann ich immer noch zurück , aber so habe ich es zumindestens versucht.

Es ist ja auch auf dem Beschützdenen Bereich übersichtlicher, als auf den andern offenen Bereichen.

 

Ausserdem will ich eh weiter machen als Gerontofachkraft und da brauch ich 2 jahre berufserfahrung als Fachkraft...

14. August 2012
14:23
Neues Mitglied
Forum Posts: 2
Member Since:
14. August 2012
Offline

Hallo Cinderella32!?

Wie läuft es denn bei dir?! Hast du dich getraut?! Wäre schön wieder etwas zu lesen!

Forum Timezone: Europe/Copenhagen

Most Users Ever Online: 129

Currently Online:
12 Guest(s)

Currently Browsing this Page:
1 Guest(s)

Top Posters:

Kathaaa: 106

Clementine: 90

Kiko: 78

SVERIGAY: 55

jan2: 43

gh0st: 42

Member Stats:

Guest Posters: 0

Members: 21601

Moderators: 0

Admins: 1

Forum Stats:

Groups: 1

Forums: 2

Topics: 184

Posts: 1223

Administrators: Moritz: 47