Afformationen

Please consider registering
guest

Log In

Lost password?
Advanced Search

— Forum Scope —

  

— Match —

   

— Forum Options —

   

Minimum search word length is 4 characters - maximum search word length is 84 characters

The forums are currently locked and only available for read only access
Afformationen
29. November 2011
19:50
Mitglied
Forum Posts: 21
Member Since:
29. November 2011
Offline

Hi Moritz, und hi Leute,

 

ich habe gesehen, dass du in deinem Buch auch Affirmationen empfiehlst. Jetzt bin ich auf das Thema AffOrmationen gestoßen. Der Unterschied ist, dass du z.Bsp. nicht wie bei Affirmationen sagst "Ich bin ein unglaublich wertvoller Mensch", sondern dir die Frage stellst "Warum bin ich ein unglaublich wertvoller Mensch?". Der Kopf arbeitet automatisch so, dass er Antworten für die Frage sucht, welche diesen Glaubenssatz bestärken. Aber selbst wenn erstmal keine Antworten gefunden werden, akzeptiert das Unterbewusstsein die Vorannahme "ich bin ein unglaublich wertvoller Mensch" weil der Fokus auf der Beantwortung der Frage liegt.

 

Ich habe für mich festgestellt, dass es wirklich viel wirkksamer als Affirmationen ist.

 

Was hälst du davon?

29. November 2011
20:27
Admin
Forum Posts: 47
Member Since:
18. Februar 2010
Offline

hi tonig

 

hoert sich cool an. werde mich da gleich mal einlesen. es ist auch cool sich immer mal wieder im laufe des tages zu fragen: 

 

was ist genau in diesem moment toll? wofür bin ich dankbar in diesem moment?

 

diese fragen werden deinen fokus vom stressigen alltag wieder auf das essentielle richten, auf diesen einmaligen augenblick und die einsicht, dass das leben eigentlich wunderbar und voller freude ist.

 

-moi

29. November 2011
20:46
Mitglied
Forum Posts: 21
Member Since:
29. November 2011
Offline

Ja genau, diese Dinge sind SUPER!

 

Worauf du deinen Fokus legst, das wächst. Und zur Zeit glaube ich, dass geht am Besten mit Fragen. Halt nur eben die richtigen.

 

Danke für deine schnelle Antwort.

 

Und bitte Toni ohne g, Toni war irgendwie nur nicht mehr frei... 😉

29. November 2011
21:18
Mitglied
Forum Posts: 78
Member Since:
11. September 2011
Offline

Das hört sich wirklich interessant an. Ich hab nur leider das Problem, in meinen emotionsgeladenen Situation (das sind die einzigen, wo ich Fassung und Ruhe verliere) ist mein Denken und meine Sicht der Dinge so von den negativen Emotionen vernebelt, dass ich es nicht schaffen werde, mich ruhig soetwas zu fragen. Und wenn doch, werde ich keine Antwort finden, oder keine zufriedenstellende.

 

Ich werde es trotzdem einmal versuchen, danke für den Tipp.

 

MfG

Kiko

Lebe DEIN Leben, denn du bist die Hauptfigur deines Films und nicht nur die Nebenrolle in dem Film eines anderen.
29. November 2011
21:33
Mitglied
Forum Posts: 21
Member Since:
29. November 2011
Offline

Na ich weiß nicht, ob diese Technik wirklich etwas für emotionsgeladene Situationen ist. Da gibts vleicht bessere Techniken in "Akutsituationen" um sich wieder zu erden und Abstand zu den Gefühlen und Gedanken zu bekommen.

 

Bei den Afformationen geht es eher darum langfristig positive Glaubensätze ins Unterbewusstsein zu pflanzen. Ich nehme mir zur Zeit immer fünf vor und frage mich diese dann beim joggen. Und wie ich schon geschrieben habe ist das Gute, dass es gar nicht so wichtig ist echte Antworten zu finden... 😉

21. Januar 2012
21:00
Mitglied
Forum Posts: 90
Member Since:
15. Oktober 2011
Offline

Hallo.

 

Ich wollte für meine Fragen nicht einen neuen Thread öffnen, deswegen habe ich den gleich genutzt. Im Endeffekt geht es auch um das Gleiche.

Und zwar wollte ich gern wissen, ob Affirmationen oder auch Afformationen nun wirklich den Menschen ändern oder einfach nur die eigenen Gedanken über sich selbst, aber nicht die Handlungen. Ich stell mir diese Frage, weil sich nämlich in meiner Familie etwas kurioses zeigt: Meine Oma ist zu uns allen aus der Familie im Großen und Ganzen sehr lieb und zuvorkommend, obwohl es schon manchmal nicht ganz einfach mit ihr ist. Wenn wir etwas brauchen, müssten wir theoretisch nur zu ihr gehen und es wird uns geholfen. ABER ansonsten ist sie eine ziemlich streitsüchtige und manchmal auch bösartige Frau und hat sich z.B. mit jedem einzelnen aus ihrem Haus bereits angelegt und ist auf Kriegsfuß mit der einen oder anderen Person aus ihrem Umfeld. Das geht ihr ganzes Leben schon so. Wäre mein Opa nicht oder wir, wäre sie eine sehr einsame Frau. Als bei einem sehr ehrlichen "Gespräch" meine Mutter ihr klar machen wollte, wie sie sich gibt und das sie oft der springende Punkt ist und nicht die anderen, meinte sie auf einmal "Was du nur hast, ich bin die gutmütigste Person überhaupt!". Ich konnte meinen Ohren kaum glauben. Sie ist felsenfest davon überzeugt, eine liebevolle, aufrichtige, gutmütige Person zu sein. Ich meine, teilweise hat sie auch recht, aber streng genommen eigentlich nicht 🙂

So. Ist zwar schon etwas privat, was ich hier geschrieben habe, aber ich wollte euch zeigen, was genau ich meine. Vielleicht sind Affirmationen unglaublich hilfreich, wenn man sein Selbstbewusstsein aufbauen möchte und sowas sagt, wie "Ich akzeptiere mich so, wie ich bin". Aber helfen sie auch und zeigen Ergebnisse, wenn man sagt "Ich werde mehr und mehr fleißiger" oder so.

Was macht ihr für Erfahrungen? Könnt ihr von anderen Dingen berichten? Arbeitet ihr überhaupt mit Affirmationen?

Bin jetzt echt neugierig 🙂 Schönen Abend noch.

Forum Timezone: Europe/Copenhagen

Most Users Ever Online: 129

Currently Online:
19 Guest(s)

Currently Browsing this Page:
1 Guest(s)

Top Posters:

Kathaaa: 106

Clementine: 90

Kiko: 78

SVERIGAY: 55

jan2: 43

gh0st: 42

Member Stats:

Guest Posters: 0

Members: 21596

Moderators: 0

Admins: 1

Forum Stats:

Groups: 1

Forums: 2

Topics: 184

Posts: 1223

Administrators: Moritz: 47