leben im hier und jetzt

Please consider registering
guest

Log In

Lost password?
Advanced Search

— Forum Scope —

  

— Match —

   

— Forum Options —

   

Minimum search word length is 4 characters - maximum search word length is 84 characters

The forums are currently locked and only available for read only access
leben im hier und jetzt
22. Februar 2012
19:25
Mitglied
Forum Posts: 8
Member Since:
31. Januar 2012
Offline

ich habe im blog ein text gelesen, worin steht, dass es keine probleme gibt, sondern mehr oder weniger angenehme situtationen. man soll die situation nicht werten. ich finde die wertung geschieht doch automatisch im gefühl, oder nicht? die reaktion auf ein ereignis ist doch zuerst gefühlsmässig und dort geschieht die wertung. nämlich fühle ich mich im hier und jetzt wohl oder nicht.

wenn ich keine wertung geben soll, habe ich das gefühl , mir etwas vorzumachen, weil eine wertung automatisch stattfindet. kann mir jemand die theorie vom hier und jetzt erklären und wie das mit dem gefühl zu vereinbaren ist?

23. Februar 2012
11:06
Mitglied
Forum Posts: 43
Member Since:
11. September 2011
Offline

Dieses Thema hat etwas mit Spiritualität zu tun. Es ist am Anfang sehr schwer die Dinge nicht zu bewerten. Schliesslich machen wir das schon seit hunderten von Jahren so. Deswegen sollte man nicht zu penibel darauf achten, möglichst nichts mehr zu bewerten. Wenn es passiert, lass es zu.

In der Praxis geht es darum, dass wenn du ein Problem hast, dich nicht die ganze Zeit selbst zu bemitleiden oder dich aufzuregen, wie blöd diese Situation gerade ist. Denn das bringt dich kein Stück weiter. Es ist passiert. Warum sich also aufregen. Such stattdessen nach einer Lösung. Akzeptiere die Situation und dann handle. Tu das was du tun musst, damit es dir besser geht. Das ist so einer der Kernaussagen vom Leben im Hier und jetzt. Es macht keinen Sinn etwas als gut oder schlecht zu bewerten. Wenn eine Situation unangenehm ist, dann verlässt man die Situation oder verändert sie. Wenn es sich gut anfühlt, dann geniesst man es. Wozu etwas bewerten? Aber wie gesagt, es ist für uns schwer, das auch in die Tat umzusetzen, weil es bis jetzt so normal für uns war. Es ist Teil des konditionierten Verstands. LIes dir sonst noch den Artikel vom Ego durch. Hat auch was hiermit zu tun.

Forum Timezone: Europe/Copenhagen

Most Users Ever Online: 129

Currently Online:
6 Guest(s)

Currently Browsing this Page:
1 Guest(s)

Top Posters:

Kathaaa: 106

Clementine: 90

Kiko: 78

SVERIGAY: 55

jan2: 43

gh0st: 42

Member Stats:

Guest Posters: 0

Members: 21608

Moderators: 0

Admins: 1

Forum Stats:

Groups: 1

Forums: 2

Topics: 184

Posts: 1223

Administrators: Moritz: 47