Psychologe oder es alleine schaffen?

Please consider registering
guest

Log In

Lost password?
Advanced Search

— Forum Scope —

  

— Match —

   

— Forum Options —

   

Minimum search word length is 4 characters - maximum search word length is 84 characters

The forums are currently locked and only available for read only access
Psychologe oder es alleine schaffen?
7. April 2012
21:31
Mitglied
Forum Posts: 13
Member Since:
7. Januar 2012
Offline

Hallo, 

ich steh momentan so ziemlich in einer Sackgasse und hab auch nicht das Gefühl, dass ich da ohne weiteres jetzt wieder rauskomme. Das Problem sind meine sozialen Ängste. 

Ich betreibe schon viel Selbstarbeit und hab Phasen wo es mir richtig gut geht usw., aber ich würde nur einfach gerne diese Angst endlich loswerden. Ich hab ziemliche Angst vor dem Allein sein, Ablehnung usw. 

Ich mein, in der Vergangenheit sind schon viele Ängste besser geworden, aber noch nicht ganz weg und ich weiß nicht, ob ich es alleine schaffen kann oder nicht? Ich tendiere auch zum Vermeiden zb mach ich die Übungen auf der Seite nicht wirklich aus Angst usw. 

Irgendwie verlange ich von mir es selber zu schaffen, weil ich der Meinung bin, dass ich eigentlich alle Fähigkeiten habe, die ich brauche um mich meinen Ängsten zu stellen, doch irgnedwie fehlt mir dann doch wieder der Antrieb und der rote Faden bei dem ganzen. 

 

Kann man solche Ängste auch vollständig ohne Hilfe überwinden? 

 

Wäre dankbar für Antworten... bzw. Meinungen dazu

http://heartbeatgoesselfconfid.....gspot.com/ -> mein Selbstbewusstseinsblog :) 
7. April 2012
21:58
Mitglied
Forum Posts: 78
Member Since:
11. September 2011
Offline

Bevor du dir etwas falsches einredest, der Psychologe wird dir in keinster Weise die Arbeit abnehmen. Du wirst es auch mit Psychologe alleine machen. Stell dir vor, du hast das Buch von Moi, das perfekt für dich zugeschnitten ist und dir sagt, wenn du etwas falsch gemacht hast in einer Übung. Eine Anleitung, was du zu tun hast, ohne das zusätzliche Zeug, was du nicht brauchst, plus zusätzliche Hilfe, falls du etwas nicht kapierst oder etwas nicht ganz hinbekommst, weil es noch zu schwer ist. Das ist ein Psychologe und hat auch seinen Preis, aber die Arbeit liegt immer noch bei dir. Ein Psychologe kann dich nur leiten, also das tun, was die Blogartikel und die Antworten der Benutzer hier auch tun.
Ein Psychologe ist da nur ein bisschen professioneller, denk ich. Da kann man natürlich auch an schlechte Psychologen geraten, also such im Internet nach guten Psychologen in deiner Nähe bevor du irgendwo hingehst.

 

Ich hoffe das "öffnet dir die Augen"^^ ob nun Psychologe oder nicht, die Arbeit liegt bei dir. Es ist nur so als würdest du von dem Buch für Anfänger zum Buch der Fortgeschrittenen schreiten, bzw. zum detailierteren Buch.

 

MfG

Anna

Lebe DEIN Leben, denn du bist die Hauptfigur deines Films und nicht nur die Nebenrolle in dem Film eines anderen.
7. April 2012
22:02
Mitglied
Forum Posts: 13
Member Since:
7. Januar 2012
Offline

hm ja du hast schon recht, aber wenn man immer wieder sich vornimmt den Ängsten sich zu stellen und es nicht macht (aus Angst eben) ? Ich hab ja schon Erfahrung mit Therapie, daher weiß ich ungefähr schon was mich erwartet. Ein Therapeut kann einem halt auch etwas Unterstützung usw. geben, damit es leichter fällt. 

Bin mir so unschlüssig. Dazu kommt noch, dass ich das Gefühl habe meine Ängste werden nicht besser, sondern eher schlimmer (konnte letztens aus Angst nicht mal mehr ins Seminar gehen - das war ein riesen Schock für mich). 

Ich will es ja unbedingt schaffen und meine Ängste besiegen... 🙁 

http://heartbeatgoesselfconfid.....gspot.com/ -> mein Selbstbewusstseinsblog :) 
8. April 2012
17:24
Mitglied
Forum Posts: 13
Member Since:
7. Januar 2012
Offline

so habe jetzt nachgedacht und werde doch einen Psychologen aufsuchen. Es kann so nicht weitergehen. Ich will endlich anfangen zu leben und da ich es anscheinend alleine nicht hinbekomme und einen Arschtritt gebrauchen könnte, werde ich den Schritt wohl gehen. Außerdem was soll schon passieren? Schlimmer kanns eh nicht mehr werden... 

http://heartbeatgoesselfconfid.....gspot.com/ -> mein Selbstbewusstseinsblog :) 
8. April 2012
19:48
Mitglied
Forum Posts: 78
Member Since:
11. September 2011
Offline

??? Ja allerdings, was soll schon passieren?

Also, es wird dein Portemonnaie etwas erleichtern, aber ich denke, dass ist ein kleiner Preis dafür, dass es dir besser geht.

Würdest du vielleicht hier oder in deinem Logbuch schreiben, wie das so ist mit einem Psychologen? Ich bin mir nicht sicher, ob ich einen gebrauchen könnte, aber interessant fänd ich es schon zu wissen, wie es so ist, bzw. ich überlege mein Geldbeutel zu erleichtern einfach nur, weil ich was neues lernen will.

Ich weiß, ich bin komisch, aber auch unglaublich neugierig. Ein Wunder, dass die Schule es nicht geschafft hat mir das ganz auszutreiben,

 

MfG

Kiko

Lebe DEIN Leben, denn du bist die Hauptfigur deines Films und nicht nur die Nebenrolle in dem Film eines anderen.
9. April 2012
13:28
Mitglied
Forum Posts: 13
Member Since:
7. Januar 2012
Offline

Wieso Geldbeutel erleichtern? das zahlt doch die krankenkasse;))

ja ich kann dir sagen wie das ist weil ich ja schon eine therapie hinter mir hab. 

ich erwarte nicht dass der therapeut auch nur ansatzweise mir die arbeit abnimmt oder so ich muss das alles alleine schaffen das ist mir schon klar ... 

... nur die gespräche haben mir damals schon gut getan und zum nachdenken angeregt halt. ach ich weiß doch auch nicht. ich dreh mich halt ziemlich im kreis mit meinen ängsten usw. 

denkst du auch darüber nach eine therapie zu machen? 

http://heartbeatgoesselfconfid.....gspot.com/ -> mein Selbstbewusstseinsblog :) 
9. April 2012
14:03
Mitglied
Forum Posts: 78
Member Since:
11. September 2011
Offline

Sinnvoll wäre es wohl, aber ich will meinen Eltern auch nicht wirklich sagen, dass ich das überlege. Mein Freund macht mich ziemlich fertig. Er plus meine erste Pille, die bei mir Nebenwirkungen hatte und ich habe eine sehr geringe Heulgrenze bekommen.

 

Naja, ich überlege es, ich überlege allerdings auch, ob ich nicht einfach mit meinem Freund Schluss machen soll. Ich brauche lange für solche Entscheidungen.

 

MfG

Kiko

Lebe DEIN Leben, denn du bist die Hauptfigur deines Films und nicht nur die Nebenrolle in dem Film eines anderen.
21. April 2012
23:04
Mitglied
Forum Posts: 106
Member Since:
11. September 2011
Offline

Ein  Psychologe kann dir nicht helfen,das ist ein Irrtum,die sind zwar dafür ausgebildet worden,aber der wahre Ehrgeiz muss von dir selbst kommen.Wie du ihn entwickelst?Das muss jeder für sich selber rausfinden.Macht es bei dir Klick,können die dir schon professionelle Anleitung geben,aber dann hastu sie eigentlich nicht mehr nötig und die Tipps auf dem Forum reichen völlig dafür aus!Ich hatte selber ne zeitlang ne starke soziale Phobie und es war sehr schlimm für mich,aber glaub mir es war für mich ein unglaublicher Schub fürs Selbstbewusstsein,das ich aus der Nummer ohne Hilfe rausgekommen bin.Ok ohne hilfe ist nicht ganz richtig,ich bin zu richtigen Zeit,den richtigen Leuten begegnet,die mich motiviert und mir kraft gegeben haben.Gibt es noch keine Person,kannstu ja hier ein Logbuch anfangen,ich finde die Tatsache das du schon eine Therapie durch hast,zeigt das es nicht das richtige für dich ist.Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen und wünsch dir viel erfolg und glück :))

22. April 2012
12:37
Mitglied
Forum Posts: 13
Member Since:
7. Januar 2012
Offline

Naja also die Therapie hab ich nicht wegen den sozialen Ängsten gemacht. 

 

Ich hatte letzte Woche Erstgespräch bei einer anderen Psychologin und ja.... ich bin mir immernoch unsicher. Ich bin mir darüber bewusst, dass sich nichts verändert, wenn ich nicht selber meinen Arsch hochbekomme, aber manchmal kann es ja hilfreich sein, wenn man ein wenig "Druck" von Außen bekommt?!

Vielleicht ist es auch die falsche Idee ich weiß es nicht. Mir ging es eben die letzten Monate überhaupt nicht gut und da dachte ich mir, dass es so nicht weitergehen kann. 

Ja den richtigen Leuten begegnen... das ist  auch so eine Sache, die bestimmt helfen kann und mir teilweise auch schon geholfen hat, aber bei mir spielen sich auch bestimmte Beziehungsmuster immer wieder ab, die ziemlich zerstörend sind muss ich sagen. 

 

Manchmal fällt Veränderung auch leichter, wenn man ein wenig Rückhalt von Außen hat.. 

http://heartbeatgoesselfconfid.....gspot.com/ -> mein Selbstbewusstseinsblog :) 
22. April 2012
20:19
Mitglied
Forum Posts: 4
Member Since:
10. November 2011
Offline
10

Hallo!

 

Diese Frage stelle ich mir auch immer wieder, da ich das Gefühl habe nicht vorwärts zu kommen...

 

Es in die Tat umgesetzt habe ich es nur nicht, weil ich Angst vor diesem Schritt habe, bis man bei nem Psychologen ein Termin bekommt kann bis zu einem halben Jahr oder länger vergehen.. und dann erstmal einen guten finden, der einem auch wirklich helfen kann...und wenn ichs nicht genehmigt bekomme, dann bin ich auch nicht weiter wie jetzt.

Forum Timezone: Europe/Copenhagen

Most Users Ever Online: 129

Currently Online:
5 Guest(s)

Currently Browsing this Page:
1 Guest(s)

Top Posters:

Kathaaa: 106

Clementine: 90

Kiko: 78

SVERIGAY: 55

jan2: 43

gh0st: 42

Member Stats:

Guest Posters: 0

Members: 21609

Moderators: 0

Admins: 1

Forum Stats:

Groups: 1

Forums: 2

Topics: 184

Posts: 1223

Administrators: Moritz: 47