Hilfe beim Flirten?Glücklicheres Leben?

Please consider registering
guest

Log In

Lost password?
Advanced Search

— Forum Scope —

  

— Match —

   

— Forum Options —

   

Minimum search word length is 4 characters - maximum search word length is 84 characters

The forums are currently locked and only available for read only access
Hilfe beim Flirten?Glücklicheres Leben?
16. Juli 2012
22:06
Mitglied
Forum Posts: 13
Member Since:
16. Juli 2012
Offline

Ich habe extremste Probleme damit mit fremden Frauen in Kontakt zu kommen. Ich bin nun mittlerweile 27 und habe, naja, bisher extrem viel Pech im Leben gehabt, was Frauen angeht. Habe mir vor Jahren,als ein bester Freund mir meine Angebetete vor der Nase wegschnappte, als Trotzreaktion, über Monate, ca. 15 Kilo angefressen (PS: ich bin ca. 1,91m groß)...die tägliche Frust-Schokolade halt ;-).Naja, was soll ich sagen, hat mir auch nicht viel gebracht ;-). Das liegt nun mittlerweile gut 9 Jahre zurück. Mein Selbstwertgefühl hat dadurch sehr gelitten und ich habe alle Probleme nur noch in mich selbst hineingefressen. Irgendwann hat sich dann ein Freundeskreis um mich herum aufgebaut, der mir hilft, dass ich nicht ganz so alleine bin. Vor ca. 3 Jahren habe ich (mit Beginn meines Studiums, habe vorher noch ne Ausbildung gemacht)dann mit Krafttraining im Uni-Fitnessstudio angefangen. Natürlich nicht so sehr, dass es übertrieben aussieht. Aber immerhin habe ich nun gut 115kg drauf, davon einen großen Teil Muskelmasse, was mir auch viel Respekt einbringt. Klar hat das auch dazu geführt, dass ich mich durchaus selbstbewusster fühle. In Bezug auf Frauen hat es allerdings garnichts genützt...gelaufen ist immer nochngar nichts. Von engen Freundinnen habe ich häufiger gehört, dass ich durchaus wirklich attraktiv aussehe und wirke, bei näherem Betrachten hat jedoch jede gesagt, dass ich einfach zu nett wäre, sodass ich ihrem Typ nicht entspreche  ;-).Das hört doch sicher jeder Kerl super gerne ;-).Einerseits nen Komliment, das sich andererseits gleich wieder wie nen Tritt in die Ei...r angefühlt hat. Deine Seite, deine Newsletter, Posts, etc. verfolge ich schon seit ca. 2 Jahren. Ich habe auch deinen Videokurs bereits mitgemacht. Ebenso habe ich mir diverse Literatur durchgelesen (z.B. Der perfekte Verführer von Oliver Kuhn (Jaaa, liebe Frauen...der Titel hört sich schon sehr obszön an, aber wer das Buch gelesen hat weiss, dass es tatsächlich KEIN Buch ist, nur um eine Frau ins Bett zu bekommen, auch wenn man das Ziel damit verfolgen könnte. Es bringt vielmehr Licht ins Dukle der Gedankenwelt und Psychologie der Frau)).Ich habe mir auch das von dir empfohlene Buch von Eckhart Tolle-Jetzt- zugelegt, bin aber aufgrund von Lernstress bisher nicht dazu gekommen es zu lesen. Leider hat die Literatur nichts gebracht. Im echten Leben kann ich fremden Frauen einfach nicht in die Augen schauen. Beispielsweise, jeden Tag, wenn ich in die Uni gehe, werde ich auch des Öfteren von Frauen angesehen. Ich habe allerdings so viel Angst den Blick zu erwidern und bilde mir stattdessen ein, würde ich zurückschauen dann würde sie mich nicht beachten/auslachen/angeekelt ansehen(oder weiss auch immer, was ich mir blödes im Kopf ausdenke), sodass ich damit dann nicht klar komme. Deswegen, sobald ich ein hübsches (potentiell interessantes) Mädel sehe, gucke ich erstrecht weg (totale Blockade aus Scham im Kopf). Entsprechend tue ich in Vorlesungen auch so, als wenn ich permanent beschäftigt bin. Ich traue garnicht erst ein Mädel anzusehen, da ich fürchte, die anderen Studenten würden mich dabei komisch ansehen. Tendenziell denke ich allgemein immer zu viel nach. Egal bei was. Meist komme ich dann zu dem Ergebnis, dass ich Dinge einfach lasse. Ein Risiko gehe ich so also kaum ein (in Bezug auf Frauen. Ansonsten riskiere ich gerne auch mal was). Ich bin eigentlich recht oft „draussen“. In der Disko, in der Stadt, einfach mal in der Uni, auf Partys...Das Problem ist nur, dass ich selbst dann versuche Herr über alle Lagen zu sein und somit immer angespannt bin und Flirtversuche oder Annäherungen tendenziell nie zustande kommen. Einmal soll mich ein Mädel (lt. Aussage eines Freundes)direkt angetanzt haben. Ich habe das überhaupt nicht gemerkt, das ich sturr versucht habe (war in ner Disko, ich hatte was getrunken) seriös zu wirken und das Geschehen zu kontrollieren. Dadurch habe ich sie nicht bemerkt und als ich dann später mit meinem Kumpel sprach hätte ich mir in den Arsch treten können ;-). Mit zu einem Mädel nach Hause genommen wurde ich auch bereits. (sie machte mich auf ner Uni-Party an, etc.pp.) Habe sie dann, Gentleman, wie ich bin, nach Hause gebracht und dann umarmt und gute Nacht gesagt und bin nach Hause gegangen ;-). Im Nachhinein betrachtet würde ich es wieder so machen. Denn 1. ich war sehr betrunken (ok, Respekt würden viell. nun viele sagen, dass ich mich dann noch kontrollieren konnte, oder: Du Idiot (haben mir viele meiner Freunde gesagt ;-))), 2. ist es so, dass ich immer noch, sagen wir mal, "unberührt" bin und mir das einfach nicht mit nem unbekannten One-Night-Stand versauen wollte. Teile von mir hassen mich mittlerweile dafür, weil ich denke, dass wenn ichs einfach hinter mich gebracht hätte, wäre ich viell. mittlerweile deutlich selbstbewusster, was den Umgang mit Frauen angeht. Andererseits finde ich es gut, da ich was getrunken hatte  und wer weiss, ob überhaut was gegangen wär ;-). Naja, wie dem auch sei. Irgendwie läuft bei mir jedenfalls so rein garnichts. Und ich würde mich freuen, dies in Zukunft nun eindlich zu ändern. Ich weiss, ausser darüber, nun endlich offener aufs andere Geschlecht zuzugehen wirds wahrscheinlich nicht laufen. Aber ich weiss einfach nicht wie ichs anstellen soll. Die 3 Sekunden-Regel an sich ist ja super. Jedoch schaffe ichs in der Praxis seit Jahren immer wieder sie durch Nachdenken auszuschalten. Und unter Alkoholeinfluss werde ich auch nicht lockerer (jaa, ich weiss...generell empfehlen eh immer alle: Alkohol, wenn möglich, ganz weglassen. Wirkt authentischer und ehrlicher, etc. Aussderdem, wer will schon ne Beziehung zu nem Angetrunkenen aufbauen. Da entwickeln sich ja "meist" eh nur die "kurzfristigen" Beziehungen raus, etc. pp.). Und mir geht es auch ehrlich gesagt nicht darum, nur "flachgelegt" zu werden. Ich möchte eigentlich eher ein Mädel treffen, mit dem ich eine richtige Beziehung aufbauen kann. Also sprich für Einander da zu sein. Bei Problemen zu helfen. Einfach mal nen "langweiligen" Fernsehabend zu geniessen ;-), und und und. Das sind einfach Dinge, die ich nie hatte und wobei ich wirklich mit jedem einfach nur tauschen möchte. Klar würde ich auch gerne mal geküsst werden und mehr. Das liegt ja einfach in der Natur des Menschen und das möchte ja jeder mal. Es spielt aber einfach nicht mehr die übergeordnete Rolle (Sex) in meinem Leben, wie dies vielleicht mit 15 mal der Fall war, als es einfach nur um die körperliche Befriedigung ging und darum in der Klicke mitzuhalten, was andere erzählen. Aber ich glaube bei Aussicht auf einen weiteren One-Night-Stand, wie oben beschrieben, würde ich wieder nein sagen. Letztes Jahr habe ich auf einer Uni-Party ein Mädel gesehen, das ich aus meiner  früheren Jugend-Handballmannschaft kannte. Wir haben uns früher mal gesehen aber noch nie ein Wort miteinander geredet. Ich war an dem Abend recht betrunken, weshalb ich dann zu der Überzeugung gekommen bin, sie nicht anzusprechen. Ich habe sie dann nachts auf einem bekannten sozialen Netzwerk gesucht (ihren Namen kannte ich vom Hören von früher) und sie dann einfach mal angeschrieben. Scheinbar fand sie die Nachricht so toll, dass wir uns dann eine Woche jeden Tag mehrfach schrieben, bis ihre Antworten tendenziell immer Kürzer wurden. Das zeichen für mich, nun endlich in den Quark zu kommen. Habe sie schlussendlich dann gefragt ob sie mit mir nen Kaffee trinken will. Sie hat dann überraschenderweise auch ja gesagt. Kurz vor dem Tag wollten wir dann Näheres noch weiter ausmachen (schriftlich). Ich habe ihr dann eine Eisdiele vorgeschlagen und dafür, falls es ihr nicht passt, meine Handynummer mitgeteilt. Bis dahin habe ich mir die schlimmsten Sachen ausgemalt (sie kommt nicht, wir können uns nicht unterhalten, etc.) , die mir einfielen, was natürlich total doof ist, da das männliche Gehirn diesbezüglich dazu neigt zu übertreiben. Einfach nichts vorher planen und dann kann man sich unterhalten oder eben nicht und merkt dann dadurch, dass man eben ggf. nicht zusammen passt. Was ich nicht bedacht habe: Ich habe dann prompt ne Absage bekommen. Angeblich musste sie lernen. Nen Monat später schrieb sie dann nochmal, dass ihr das leid tut und, dass wir ja nun garkeinen Kaffee mehr trinken konnten. Habe dann nur geantwortet, dass dadurch für mich jetzt ja auch keine Welt zusammenbricht ;-). Seitdem kein Kontakt mehr. (naja, gelöscht hat sie mich aber auch nicht). Vielleicht hat auch die Tatsache, dass sie für ein Auslandssemester für ein halbes Jahr nach Skandinavien gefahren ist, ne Rolle gespielt. Da kann man ja auch sicher einiges ausprobieren und nen Freund in Deutschland ist für nen Mädel Anfang 20 dann sicher ne Spassbremse ;-). Will damit nur ausdrücken: Also solange es schriftlich bleibt habe ich da garkein Problem. Aber sobald ich dann real, sprich persönlich, mit einer Frau reden /sie ansprechen/anmachen soll, geht bei mir garnichts mehr. Achja,ne weitere Story: Habe an Silvester vorletztes Jahr mit einer guten Freundin über meine Situation gesprochen. Habe ihr alles erzählt. Schließlich hat sie mich dann irgendwann genommen und einfach geküsst. Da ich extremst überrascht war (und leider auch damals an Silvester angetrunken), habe ich direkt danach nur noch die Erinnerung daran gehabt, dass es passiert sein musste, aber nichts an den Kuss selber. Und ich muss sagen, es ist überhaupt nicht schön, wenn man zwar davon weiss, aber keinerlei Erinnerungen mehr an seinen ersten Kuss hat. Wobei ich dazu tendiere, das mittlerweile als "nicht zu zählen" einzustufen. Sie meinte dann, jetzt könnte ich wenigstens sagen, dass ich schonmal geküsst habe. Tendenziell ne noble Geste von ihr. aber so nen Mitleidskuss bringt einen dann über den Adrenalinschub, der gerade mal ca. 2-3 Tage anhielt, auch nicht viel. Man fühlt sich eher schlecht. (Achja: sie war eine von denen, die sagte: Du bist super attraktiv, aber einfach zu nett, als dass ich was mit dir anfangen würde. Sie stehe mehr auf Arschlöcher (ihr Wortlaut)...das baut einen dann noch mehr auf ;-)) Über eine Rückmeldung von dir und auch von anderen Usern würde ich mich natürlich sehr freuen. Mfg Stefan

17. Juli 2012
15:48
Mitglied
Forum Posts: 43
Member Since:
11. September 2011
Offline

Sry habs mir nicht durchgelesen. Ist ein bisschen lang.......

 

Solltest vielleicht noch eine Kurzform schreiben.

17. Juli 2012
17:06
Mitglied
Forum Posts: 13
Member Since:
16. Juli 2012
Offline

Stefan555 said:

 

17. Juli 2012
17:35
Mitglied
Forum Posts: 90
Member Since:
15. Oktober 2011
Offline

Also ist dein großen Thema, an das du arbeiten möchtest, mehr Kontakt zu Frauen im wirklichen Leben aufzubauen.

Auf dieser Seite gibt es so einige Übungen, die dir dazu helfen könnten. Beispielsweise:

- die Übung mit dem Augenkontakt.

- beim Bäcker, Fleischer, im Supermarkt, auf dem Wochenmarkt mit den Angestellten (vorrangig Frauen) ins Gespräch kommen. Sei es über das Wetter, die anderen Kunden, die aktuelle Arbeitszeit, aktuelle Themen (bspw. EM vor kurzem) …

- an der Bushaltestelle, U-Bahn, in der Warteschlange mit der Nachbarin ein Gespräch aufbauen.

- auf der Straße Frauen nach der Uhrzeit fragen

 

Setz dich aber nicht unter Druck. Wenn ein Gespräch nicht gut lief oder es gar nicht erst dazu kam, kann es viele Gründe geben und auch an der Tagesform der jeweiligen Person liegen.

 

Wichtig ist, dass du wirklich du selbst bleibst. Eine Person, die sehr unauthentisch wirkt, finde ich z.B. unangenehm. Du kannst eh nicht jedem Recht machen, da nun einmal jede Frau andere Vorlieben hat. Und ich kann dir auch aus meinem Freundeskreis mit großer Sicherheit bestätigen, dass nicht jede Frau auf "Arschlöcher" stehen.

 

http://www.selbstbewusstsein-staerken/uebungen/  -> wandle doch einfach ein paar Übungen so ab, dass sdie dir helfen, mit Frauen in Kontakt zu treten.

 

Ach ja, was mir noch einfällt bzw. was ich mich noch frage: Kannst du über dich selber lachen? Aus deinem Text klingt es so raus, als ob du dich zu ernst nimmst: "das ich sturr versucht habe (war in ner Disko, ich hatte was getrunken) seriös zu wirken und das Geschehen zu kontrollieren". Mach dich locker und versuche dich mal selber auf die Schippe zu nehmen, besonders vor Frauen.

17. Juli 2012
20:50
Mitglied
Forum Posts: 13
Member Since:
16. Juli 2012
Offline

Hey Clementine,

 

besten Dank erstmal für deinen Kommentar :-).

 

Ja, das mit dem Augenkontakt ist echt ne super Sache, habe den 7-Tagekurs und diverse andere Übungen hier auf der Seite auch schon versucht umzusetzen. Nur in der Realität bin ich dann doch meist gescheitert. Vor allem das mit dem Augenkontakt bekomme ich irgendwie garnicht auf die Reihe. Ist mir heute mittag auf dem Weg zur Mensa direkt wieder aufgefallen. Sobald ich bemerke, dass mich eine Frau auch nur ansatzweise anguckt, gucke ich erst recht weg und versuche so Peinlichkeiten direkt zu vermeiden. Schade nur, dass ich somit auch Positives, wie eben das Flirten erst garnicht zustande kommen lasse :-(.

 

Ich glaube es liegt einfach daran, dass ich mich aufgrund früherer Erlebnisse (z.T. siehe oben) meist selbst als nicht attraktiv genug und uninteressant fremden und mir selbst gegenüber finde, weshalb ich Fremde (Frauen) dann meide. Denn schließlich haben sie ja eh kein Interesse an mir....

 

Authentisch und ich selbst bleiben ist finde ich sehr schwer. Gerade wenn ich mit einer Frau rede (die keine gute Freundin oder Bekannte ist, schlimmer noch, sie gefällt mir...), dann versuche ich krampfhaft gut darzustehen und komme wahrscheinlich dadurch erstrecht eher "uninteressant" und unecht rüber (was ja auch zutrifft). Aber sobald ich eine Frau sehe, die mich interessiert, verkrampfe ich und bekomme so gut wie garnichts mehr raus.

 

Ich habe es früher einmal geschafft, eine flüchtige Bekannte, die mich interessierte, anzusprechen. Ich war meega nervös und hab mich dann (innerhalb von ca. 3 Sekunden ;-)) aufgerafft, bin einfach auf sie zu und hab sie angesprochen. Danach haben wir uns dann fast 3 Stunden super unterhalten. Es hat also mal geklappt, dass ich es hinbekommen habe, das Denken auszuschalten. Nur ist es leider bisher bei diesem einem Mal geblieben und je mehr ich nun durchgemacht habe (je älter ich werde), desto mehr versuche ich immer alles zu kontrollieren um nicht wieder enttäuscht zu werden. ( In der Ausbildung habe ich nachdem ich mich in eine Azubi-Kollegin verguckte hatte, mich damals dazu durchgerungen, sie nach ca. 4 Monaten abends auf dem Betriebsausflug endlich mal anzusprechen. Bisher hatten wir uns auch immer super verstanden. Habe ihr dann (zu zweit, habe sie an die Seite genommen, gefragt ob ich sie mal sprechen kann) gesagt, dass ich sie sehr interessant finde und sie gerne näher kennenlernen möchte. Tja, was soll ich sagen: Sie sagt: Nö, dreht sich um und geht weg. Wie ich dann gemerkt habe, hat sie es direkt allen anderen Kollegen weitererzählt...jedenfalls war ich für die weiteren 3 Jahre, die ich dort gearbeitet habe der Arsch und wurde von allen gemieden und gehänselt...nicht sehr schön sowas). Und eben solche Erfahrungen sind es, die ich bisher aussschließlich gemacht habe. Klar ist das die Ausnahme, aber es ist irgendwie doch schon sehr deprimierend, dass sich das alles bei mir zugetragen hat.

 

Wäre ja schön wenn es sich in Zukunft dann mal ändert :-). Bin zwar nicht alleine, da ich genug gute Freunde habe (mit denen ich darüber auch sprechen kann), aber sein Leben lang statt alleine, einsam zu sein, ist auch nicht das Tollste, was es gibt ;-).

18. Juli 2012
13:36
Mitglied
Forum Posts: 90
Member Since:
15. Oktober 2011
Offline

Stimmt, wenn man solche Erlebnisse hatte, nagt das gewaltig am Selbstvertrauen, besonders dann, wenn Misserfolge häufiger waren als Erfolge. Dann gibt man schnell auf ... geht mir zumindest so.

Zum Selbstvertrauen kann ich dir den Tipp geben, der hier auch oft erwähnt wird und mir selber recht gut hilft. Einfach eine Liste mit positiven Eigenschaften (egal wie banal die sind) erstellen und diese Dinge mehrmals täglich am besten laut aufsagen.

Und dann natürlich seine "Schwächen" annehmen und akzeptieren. Fang nicht an, sie zu bewerten, sondern betrachte sie als einen Teil von dir, wodurch du erst zu der einzigartigen Person wirst, die du bist.

Was die Übungen betrifft, ist es nicht schlimm, wenn es eine Zeit lang nicht klappt. Deswegen nennt sich das ja auch üben 😉 Pick dir einfach eine Übung raus, wie z.B. die mit dem Augenkontakt, und mach die einfach für ein paar Wochen oder auch Monate, bis du die ganze Sache überkompensiert hast und alles in Fleisch und Blut übergegangen ist. (In einem anderen Forum hatte mal jemand erzählt, dass sie früher recht schüchtern war und selbst näheren Bekannten kaum in die Augen sehen konnte. Nachdem sie hart an sich gearbeitet hatte und sogar eine Therapie machte, ist es für sie mittlerweile zu eine Art Spiel geworden, in Bus und Bahn sich Leute rauszupicken und so lange anzustarren, bis derjenige wegguckt. Sie meinte, dass es besonders Spaß macht, wenn sie einen gebürtigen Gegner hat (-: ) Wenn das nicht motiviert ... 😀

19. Juli 2012
16:57
Mitglied
Forum Posts: 30
Member Since:
7. Mai 2012
Offline

Hey Stefan,

Ich hatte früher (okay, ist noch nicht lange her.. bin erst 17 😉 ) selbst das Problem, anderen Leuten nicht in die Augen schauen zu können. Du sagst, dass du es nicht schaffst einer Frau in die Augen zu schauen. Wenn du das ganze üben willst, fang doch erstmal mit Personen an, an denen du überhaupt gar kein, kein winziges bisschen "Interesse" hast. Versuch doch mal z.B. dem alten Opi in der U-Bahn in die Augen zu schauen, oder einem spielenden Kind oder oder oder..

Wenn das gut klappt probierst du es einfach mal mit einer Frau. Es kann ruhig erst einmal eine "hässliche" oder alte Frau sein, aber schu ihr in die Augen. So kannst du dich trainieren und immer weiter an die hübschen Faruen rantasten.

Fang ruhig mit einem minimalen Augenblick an und verlänge diesen immer weiter, bis du jemandem so lange in die Augen schauen kannst, dass er/sie wegguckt.

Versuche alte, schlechte Erfahrungen hinter dir zu lassen, auch wenn das sehr schwer sein kann. Steck deine Ziele nicht zu hoch und belohne dich für Erfolge! Ich habe z.B. mal eine kleines Buch geführt, in das ich mir ein kleines Ziel für einen Zeitraum aufgeschrieben habe. Wenn ich das Ziel erreicht habe, gab's eine Belohnung..

 

Ich wünsche dir ganz viel Erfolg!

19. Juli 2012
17:02
Mitglied
Forum Posts: 43
Member Since:
11. September 2011
Offline

Hey Susi,

 

und bei Männern auf die du stehst, machst du das auch? Wie läuft es da bei dir, wenn du jemanden siehst der dir gefällt.

20. Juli 2012
09:26
Mitglied
Forum Posts: 78
Member Since:
11. September 2011
Offline

Hey Stefan, ich find das irgendwie sehr krass. Bei meinem Bruder ist es genauso. Er sieht super aus, hat einen tollen Charakter und in Gegensatz zu dir kein so großes Selbstbewusstseinsproblem, trotzdem bekommt er kein Mädchen ab. Seine Aussage war auch, die wollen alle Arschlöcher.

Dein Problem ist es ja, mit Frauen in Kontakt zu kommen, sie anzusprechen oder ihnen in die Augen zu gucken. Du möchtest das ändern, um darauf vielleicht deine Traumfrau zu finden (und bitte, nimm dir nicht einfach irgendeine mit der Begründung, sonst bekommst du gar keine ab).

Wie wär es, wenn du einfach ins kalte Wasser springst, und einen Tanzkurs anfängst (also richtig Standardtanz mit Walzer und co.) In der Regel werden immer Männer gebraucht, weil mehr Frauen als Männer so einen Kurs anfangen, und man würde dir eine Frau an die Seite geben.

Du könntest gar nicht um den Kontakt herum kommen und in der Regel spricht man beim Tanzen eh, vorallem, wenn man was falsch macht und analysiert, was nun falsch ist 😉

Das wäre jetzt meiner Meinung nach eine Aktivität, die dich dazu zwingt Kontakt mit Frauen aufzubauen, aber gleichzeitig auch Sport und somit gesund ist. Mir Fallen sonst keine Aktivitäten ein, wo man dazu gezwungen wird, vielleicht fällt dir noch etwas ein. Aber ich denke, die solltest dich mit sowas dazu einfach mal zwingen, dann wird das bestimmt danach besser. Das tolle an so einem Kurs, du kannst immer aufhören, mit der Begründung, das wird mir in Kombi mit Uni zu stressig.

 

Hoffentlich hilft es

MfG

Kiko

Lebe DEIN Leben, denn du bist die Hauptfigur deines Films und nicht nur die Nebenrolle in dem Film eines anderen.
20. Juli 2012
20:29
Mitglied
Forum Posts: 13
Member Since:
16. Juli 2012
Offline
10

@ Kiko: Interessante Idee, das mit dem Tanzkurs:

 

Witziger Weise habe ich dieses Semester tatsächlich einen mitgemacht ;-)(Standardtanz). Denn bei uns an der Uni wurde erstmals ein Tanzkurs für Singles angeboten. War auch super lustig, die Teilnehmer super nett. Leider waren, bis auf ein Mädel, was nun einen weiterführenden Kurs mit einem anderen Teilnehmer macht, aber alle trotzdem nicht Single. Mag vielleicht daran liegen, dass dieser Grundkurs Pflicht ist, um weiterführende Kurse zu besuchen, die dann wiederum nur für Paare zugänglich sind. Naja, habe mich jedenfalls super mit den Mädels verstanden, gelacht, etc. pp. Nur, wenn man eh schon weiss, dass alle vergeben sind bzw. kein Interesse da ist (sei es von meiner Seite aus, oder von deren Seite), da war für mich dann quasi die Luft so ein bisschen raus...Dafür kann ich nun auch Standardtanz ;-). Ist für die Zukunft vielleicht auch mal ganz praktisch das zu können :-).

 

Davor das Semester habe ich einen Taiji-Kurs gemacht. Ähnliches Bild hier, nur, dass hier der Frauenanteil deutlich geringer war. Und die Teilnehmerinnen alle vergeben waren und dadurch teilweise auch garkeinen Kontakt haben zustande kommen lassen. Sprich, die sind nach dem Kurs direkt gegangen, auch kaum eine ist mal danach mit zum Uni-Pub zur gemütlichen Runde zum Gespräch mit dem Kurs, mitgekommen, und während des Kurses (gut, liegt auch daran, dass man beim Taiji ruhig ist, entspannt, etc.) war natürlich auch keine/kaum Kommunikation möglich. Mit einer habe ich mich dann doch noch super verstanden. Auch öfters mal zum Bus begleitet, gelacht, getratscht, wie das eben so ist. Kurz bevor ich sie dann nach nem Treffen fragen wollte..naja...dann erzählte sie von ihrem soo tollen Freund ;-)... An dem Abend dachte ich, irgendwer spielt Marionette mit mir und lacht sich gerade übelst weg ;-).

 

Deshalb habe ich mich dann dazu durchgerungen !!!alleine!!! zu dem Single-Tanzkurs zu gehen.

 

War, wie gesagt, auch recht erfolgreich, was das Tanzen angeht, aber ehrlich gesagt, sobald ich halt weiss, dass ich entweder keine Chance bei der Frau habe, weil A) kein Interesse ihrerseits oder B) vergeben, fällt es mir dann auch (vor allem in solchen "Zwangssituationen", wie beim Tanzen) nicht soo schwer dann mit den Frauen zu sprechen. Denn dann läuft alles recht zwanglos ab, die Luft ist quasi raus und ich bin entspannt und mir fällt schon was ein...zur Not unbedeutender lustiger Quatsch ;-).

 

@ Susi 96: Den Tipp, erstmal damit anzufangen wildfremden Menschen, die mich nicht "interessieren" und mich dann zu steigern, in die Augen zu gucken, find ich super. Ich werds mal ausprobieren. Das wird zwar bestimmt erstmal trotzdem auch ne Menge an Überwindung kosten, aber ich bin gespannt ob ich es hinbekomme und dann kann ichs ja langsam steigern :-).

8. August 2012
02:05
Mitglied
Forum Posts: 13
Member Since:
16. Juli 2012
Offline
11

Hallo alle zusammen :-)!

 

Habe jetzt schon seit ein paar Wochen nicht mehr hier reingeguckt. Aber seit einer Woche ist was Interessantes in meinem Leben passiert:

 

letzte Woche Montag habe ich durch Zufall (klar, man kann sowas nie planen ;-)) auf einer Kirmes hier vor Ort nen super süßes, nettes Mädel kennengelernt. Wir haben den ganzen Abend zusammen verbracht (gut, mit meinen und ihren Freunden) und haben uns echt toll unterhalten. Lange Rede, kurzer Sinn: Habe sie dann nachts nach Hause gebracht und mich von ihr mit einer (ok, es waren 2 ;-)) Umarmungen verabschiedet. Die klassiche Tür-Schlüssel-rumsuch-Szene aus "Hitch - der Date-Doktor" hat auch nicht gefehlt. Naja, was soll ich sagen...ich habs aber bei der Umarmung belassen.

 

Habe sie dann für letzte Woche Mittwoch quasi auf nen "erstes Date" eingeladen. Sind dann gut 4 Stunden rumgelaufen, haben uns elendig lange über Themen unterhalten auf die ich vorher nie im Traum gekommen wäre und sind auf Kirmes u.a. Wildwasserbahn gefahren :-). Am Ende wieder nach Hause gebracht, wieder 2 Umarmungen, dann bin ich nach Hause.

 

Haben uns dann für Dienstag (heute/gestern abend ;-)) fürs Kino verabredet. Nachdem ich mir vorgenommen hatte ihr Sonntag frühestens (nach Mittwoch ca. 4 Tage Wartezeit) zu schreiben, hat sie sich überraschenderweise dann bei mir zuerst gemeldet. War zwar nur ne kurze SMS, aber echt süß :-).

 

Heute waren wir dann im Kino. Leider hat sie danach keine Zeit mehr gehabt, noch ein Getränk mit mir zu trinken. Naja, Termin morgen früh und viel zu tun mit Uni-Krams...Habe sie dann wieder eben nach Hause begleitet und naja...vor der Tür kam wieder: Ich will nicht da rein....hmmm...naja, dann halt wieder der übliche Small-Talk. Floskeln und die Frage nach einem nächsten Date. Da sie nicht weiss wann sie wieder kann, da viel zu tun, habe ich die Initiative ergriffen und gesagt, ich suche mir was tolles aus und melde mich...sie meinte kurz zuvor auch, ich könnte mich ja bei ihr melden, wenn ich was tolles wüsste, wo sie unbedingt dabei sein sollte. Naja, im Nachhinein hätte ich ihr viell. die Initiative zusprechen sollen, sodass sie sich bei mir melden soll, wenn sie wieder Zeit hat und an machen wir was zusammen.

 

Wie dem auch sei: WAS SOLL ICH ALS NÄCHSTES MIT IHR MACHEN???

 

Ich sitze hier gerade und zerbreche mir den Kopf...ok, als wir uns für Mittwoch getroffen hatten hatten wir uns auf nen Kaffee verabredet und schlussendlich sind wir gut 4 Stunden über die Kirmes gelaufen, haben nen Eis gegessen, was getrunken (Wasser, Apfelschorle, kein Alkohol ;-)) und uns in den Park gesetzt und noch mit ihren Freundinnen getroffen und rumgelaufen, die alle (war ja nicht anderes zu erwarten) nen Dauergrinsen im Gesicht hatten ;-).

 

Ich wär euch echt zu Dank verpflichtet, wenn ich hier nen paar gute Vorschläge fürs Dritte Date bekommen könnte.

 

Habe schon dran gedacht, sie z.B. zu Fuss abzuholen und zum nahegelegenen See zu wandern und da im Cafe nen Eis zu essen...dauert bestimmt 2-3 Stunden und wir können uns gut unterhalten.

 

Oder viell. ne Runde Billard spielen?Ne Motorradtour (hat mir nen Freund vorgeschlagen, wobei ich alleine die Tatsache zu aufwendig finde, für sie entsprechende Kleidung kurzfristig aufzutreiben, könnten wir ja immer noch machen)...

 

Sonst noch Ideen?Immer ran damit :-). Danke , Stefan!!!

11. August 2012
16:44
Mitglied
Forum Posts: 90
Member Since:
15. Oktober 2011
Offline
12

Wie wäre es mit:

- nem Bootsausflug mit nem Dopppelkajak auf einem Kanal. Da gibt es z.T. sehr schöne und romantische Flecke.

- baden gehen an einen Natursee.

- einem ausgiebigen Picknick in einem Park inklusive Frisbee/Bälle/Karten und/oder Grillen am Abend (da könnt ihr eure Freunde im Anschluss einladen) PS. Beim Picknicken besteht die Chance zu kuscheln ... und weiter zu gehen

- einer Veranstaltung am Abend: Kabarett, Theater, Comedy ...

- Fahrrad-Tour ins Grüne

- spezielle und lustige Gaststätten, z.B. Dialog im Dunkeln

- witzige Museen, in denen man mitmachen kann, z.B. die Ausstellung zu "Dialog in Dunkeln"

 

Wenn mir noch was einfällt, sag ich bescheid 🙂

14. August 2012
18:54
Mitglied
Forum Posts: 30
Member Since:
7. Mai 2012
Offline
13

ich freu mich total für dich!

Ich bin zwar ziemlich spät dran und Clementine hatte schon viele super Ideen, aber ein paar habe ich auch noch:

- Minigolf spielen, bowlen (auch mit Freunden)

- Gemeinsam Kochen!

- Nachtspaziergang

- Freizeitpark/ in einen Zoo gehen

- schwimmen oder ein anderer Sport den ihr beide mögt

- gibt es eine gelegenheit, wo ihr zusammen tanzen könntet? (ich meine nicht im Club oder so, sondern richtig)

- Picknick am Abend -> Sonnenuntergang (und wenn ihr kalt wird, kannst du ihr deine Jacke geben oder ihr müsst euch enger zusammen kuscheln)

PS: Bei Männern die mich interessieren ist das natürlich schwieriger, aber das wird auch schon besser. Ich muss mich nur überwinden

Lg

27. August 2012
23:32
Mitglied
Forum Posts: 13
Member Since:
16. Juli 2012
Offline
14

Hallo :-).

 

Habe mich jetzt ja schon länger nicht mehr hier zu Wort gemeldet.

 

Danke erstmal an die vielen netten Vorschläge, die ihr mir gemacht habt. Habe mich sehr gefreut.

 

Schlussendlich war ich mit ihr dann nach dem Kinoabend bei unserem dritten Date an einem nahe gelegenen See.

Ich habe sie abgeholt und wir sind dann mit den Fahrrädern dort hingefahren und haben auf einer Decke gepicknikt.

(War ihre Idee/Ihr Vorschlag, fand ich super :-)). Hat auch mit fast 5 Stunden echt schön lange gedauert...hat mich sehr gefreut :-). Haben uns dann verabschiedet und verabredet, dass wir uns beim anderen ja wieder melden können und ich habe angemerkt, wir könnten uns ja auch schreiben (da das an einem Dienstag war und sie und ich frühestens in der Woche danach wieder Zeit für einander gehabt haben/hätten). Ich war auf einem Festival an dem Wochenende und sie wollte lernen und viel für die Uni schaffen und dann am Samstag als Highlight der Woche mit ihrer Freundin in eine nahe gelegene Disko abnds mal feiern gehen. Alles klar, dachte ich, bin nach Hause, alles war gut. Habe ihr dann am Donnerstag ne nette SMS geschickt. Das gleiche am Freitag auch nochmal mit dem nett verpackten Hinweis, ich würde mich über eine Antwort von ihr auch sehr freuen. Die Antwort am Samstag abend sah dann in etwa aus: "Bin mit .... jetzt fertig. Gleich mit ... party". Hmm...dachte, ok, weil sie ja auch sonst immer selten geschrieben hat und wenn dann recht übersichtlich...dann ist das halt so...

 

Naja, was soll ich sagen. Das war an dem Samstag. Den Mittwoch drauf habe ich dann gewagt, eine SMS zu schreiben, dass ich gerne nochmal was mit ihr unternehmen wollte und mich über eine Antwort freuen würde. Bei Zeit und Interesse kann sie sich ja gerne bei mir melde.

 

Tja, bis heute, die SMS habe ich letzte Woche Mittwoch geschickt (heute ist Montag, eine Woche später), natürlich keine Antwort...

 

Ich gehe auch ehrlich gesagt nicht davon aus, dass ich noch eine Antwort bekomme. Tja, sie scheint es sich ja recht einfach zu machen...einfach nicht mehr melden...doof nur, dass sich der Kerl (in diesem Falle ich), über Tage hinweg verrückt macht und Hoffnungen schürt. Ein einfaches und knappes (meinetwegen auch per SMS): Hey, tut mir leid, daraus wird leider nichts.... wär mit tausend mal lieber, denn so mache ich mich nicht verrückt und könnte weiter machen...naja....

 

Vielleicht kommt ja morgen oder übermorgen oder in den nächsten Monate die nächste...:-)...wäre zumindest schön...

 

Und selbst wenn nicht...mir gehts ja immer noch genauso, wie vor ihr ;-)...also ich habe nix verloren und nix dazugewonnen...ausser an Erfahrung...

 

Das Einzige,was ich daraus gerade schlussfolgern kann ist, dass sie dann eben nicht die richtige für mich war und es eine nette Erfahrung war, die mich menschlich und emotional eindeutig nach vorne gebracht hat, und somit den Weg frei gemacht hat für die die wirklich die richtige ist und irgendwo da draussen auf mich wartet...und wenn das soweit ist, kann ich die netten Ratschläge hier endlich in die Tat umsetzten :-)...

 

Mfg

 

Stefan

28. August 2012
15:16
Mitglied
Forum Posts: 30
Member Since:
7. Mai 2012
Offline
15

Hey,

Schade, aber wie du sagst war es eine Erfahrung, die dich nur vorwärts bringen kann. Die Richtige wird schon auftauchen und bis dahin weiter an deinem Selbstbewusstsein zu arbeiten. Wie hat das eigentlich mit dem "In die Augen sehen" bei ihr geklappt? War das schwierig für dich? Oder eher kein Problem?

Eine Sache, die mir letztens jemand geraten hat und die ich auch gerne weitergeben möchte ist die: Ich habe mich oft im Spiegel sehr kritisch betrachtet und habe überall kleine "Makel" gesehen, das möchte ich gerne ändern und der Trick ist, sich einfach immer im Spiegel anzulächeln, bevor man überhaupt die Chance hat sich kritisch zu betrachten. Ich weiß nicht inwiefern das auf dich zutrifft, aber ich denke jeder schaut manchmal in den Spiegel und denkt, andere wären viel hübscher als man selbst.

Was dir vielleicht dabei hilft deine Traumfrau zu finden, ist einfach Möglichkeiten zu suchen neue Personen kennenzulernen. Und das müssen ja nicht alles Frauen sein, vielleicht hat ja der ein neuer Kollege eine nette Cousine usw.

 

Liebe Grüße

 

Susi

28. August 2012
22:46
Mitglied
Forum Posts: 13
Member Since:
16. Juli 2012
Offline
16

Hey Susi 96,

 

"Wie hat das eigentlich mit dem "In die Augen sehen" bei ihr geklappt? War das schwierig für dich? Oder eher kein Problem?"

 

-> Hmm, das war irgendwie komischerweise kein Problem...mir ist aufgefallen, dass ich das Problem ausschließlich bei Personen habe, die ich nicht kenne, also Personen, die mir spontan auf der Straße, im Zug, in der Uni, etc. begegnen. Sobald ich allerdings Zeit mit Personen verbracht habe, ist es so, dass ich dann sogar derjenige bin, der solange in die Augen meines Gegenüber gucken kann, bis der Andere wegschaut :-).

 

Tja, leider hat es mit ihr nicht geklappt. Aber ich versuche es weiterhin. Und dazu gehört auch, dass ich nun weiter die Übungen dieser Seite umsetzen werde. Morgen steht ne Zugfahrt an, da kann ich das ja gleich weiter übern, die Leute direkt anzuschauen ;-).

 

"Ich habe mich oft im Spiegel sehr kritisch betrachtet und habe überall kleine "Makel" gesehen, das möchte ich gerne ändern und der Trick ist, sich einfach immer im Spiegel anzulächeln, bevor man überhaupt die Chance hat sich kritisch zu betrachten. Ich weiß nicht inwiefern das auf dich zutrifft, aber ich denke jeder schaut manchmal in den Spiegel und denkt, andere wären viel hübscher als man selbst."

 

-> Das kenne ich nur zu gut. Ich habe mich jahrelang immer im Spiegel angeschaut und immer Dinge gefunden, die mir nicht gefallen. Aber eigentlich ist es ja so, dass das bei jeder Person so ist. Jeder hat etwas, das ihm nicht an ihm selbst gefällt. Nur Manche schaffen es, diese Selbszweifel besser zu verstecken oder zu umgehen, als manch andere. Ich habe mir vor Kurzem gesagt, dass es keine Fehlerfreien Menschen auf dieser Welt gibt. Erstrecht die Models in der Werbung und den Medien werden so zurecht retuchiert, dass man keinerlei Makel mehr feststellen kann. Aber ich habe mich gefragt...will ich das überhaupt?Und ehrlich gesagt: NEIN. Ich finde es viel interessanter, wenn man seine kleinen Macken hat. Wenn die Frau meiner Wünsche vielleicht eine schiefe Augenbraue oder eine schiefe Nase oder Ähnliches hat, finde ich das sogar interessanter. Denn das macht sie /ihn einzigartig und hebt von der Masse ab. So finde ich, dass ich nicht mehr ständig an mir rum meckern sollte, denn ich kann 1. eh nichts an meinem Äußeren ändern (gut, ausser nun viell. durch Gewichtsab-oder zunahme oder Operationen/bei Frauen zudem auch z.B. noch Make-up) (Randnotiz: Ich finde ungeschminkte oder nur leicht geschminkte Frauen, die noch natürlich aussehen, deutlich anziehender, als Frauen, die kiloweise Make-Up im Gesicht haben. Niemand sollte sich vor seinem Ich verstecken, finde ich) und 2. will ich nicht, dass mich jemand anderes nur wegen meinem Äußeren mag oder ablehnt. Und wenn dies doch jemand tut, dann kann er mir mal gehörig den Buckel runterrutschen, denn mit solchen Leuten muss ich und will ich ehrlich gesagt nichts zu tun haben, denn diese Leute haben noch größere Probleme als man denkt...denn sie sind meist die, die erstrecht penibel auf ihr Äußeres achten und sich ständig kritisieren.

 

"Was dir vielleicht dabei hilft deine Traumfrau zu finden, ist einfach Möglichkeiten zu suchen neue Personen kennenzulernen. Und das müssen ja nicht alles Frauen sein, vielleicht hat ja der ein neuer Kollege eine nette Cousine usw."

 

-> Das versuche ich auch weiterhin. An der Uni habe ich ja genug Möglichkeiten dazu. Mal schaun, was die nächste Zeit in der Hinsicht bringt. Offen durchs Leben laufen, jetzt, wo ich zumindest schonmal die "Bestätigung" habe, dass ich ja nun doch nicht so "hässlich/komisch" aussehen kann, da sich ja ein Mädel endlich doch für mich interssierte, kann ich mit dem Gewissen durch die Welt gehen, dass es da draussen dann sicher auch noch andere gibt, die mich so akzeptieren wie ich bin :-)...man weiss ja nie, was passiert, wenn man morgen aufwacht ;-).

 

Stefan

29. August 2012
11:40
Mitglied
Forum Posts: 13
Member Since:
11. September 2011
Offline
17

Hey Stefan

Du scheinst ein echt netter Typ zu sein und genau das ist dein Problem 😉 Das hört sich im ersten Moment vielleicht komisch an, aber wenn du Frauen dazu "bringen" möchtest, dich mehr als einfach nur zu mögen, musst du mit ganz anderen Geschützen auffahren 😀 Du hörst dich nach dem typischen "nice guy" an, der eigentlich einen bomben Charakter hat aber trotzdem nicht bei den Frauen landet.

Ich glaube dir sagt der Begriff "Pick Up" etwas? (Du hast ja schon ein Buch on diese Richtun gelesen) Das ist der Weg zum Ziel 😉 Nur empfehlen kann ich dir "Lob des Sexismus". Da bin ich jetzt dran und es öffnet mir nach und nach
Z
Hier ein paar Dinge, was Frauen mögen:
-ganz wichtig: Frauen möchten geneckt werden! Tausche nicht einfach langweilige Infos aus, sondern gehe in die Offensive
und necke sie 😀
-Führe die Frauen beim Date. Triff die Entscheidungen. Habe Mut dazu!
-Verspüre keine Scham und leg dir eine ordentliche Portion Frechheot zi 😀

29. August 2012
11:46
Mitglied
Forum Posts: 13
Member Since:
11. September 2011
Offline
18

puuhh... ich habe versucht, den obigen Text mit meinem Smartphone zu verfassen... Aber das "moderne" Ding bringt mich noch zur Verzweiflung ^^

also beim "Z" oben sollte es eigentlich heissen: "nach und nach die Augen".

Zudem meinte ich "Frechheit zu" (die letzten beiden Wörter)

Ich war selbst zu Beginn einfach zu nett zu den Frauen. Ich traute mich nicht sie zu necken oder Witze zu machen, weil ich Angst hatte, ich könnte sie damit verletzen. Von Natur aus bin ich ein sehr harmoniebedürftiger Mensch, der gerne auf andere Menschen eingeht und empathisch zuhört. Das Problem ist nur folgendes: Du kommst zwar gut mit Frauen aus, aber es wird nie mehr daraus. Einfach deshalb, weil sie dich als "guter Kollege" einstufen und sobald du mehr willst abblocken.

Meine Aussagen sind teilweise etwas provokativ, ich weiss 😉 Aber nur so kann man Menschen wie uns wachrütteln. Lies das Buch! 😉

glg Beni

29. August 2012
14:38
Mitglied
Forum Posts: 30
Member Since:
7. Mai 2012
Offline
19

Ich kann Beni eigentlich nur zustimmen. Es ist super, wenn ein Mann nett ist, doch das allein reicht nicht, sonst wird der Mann zu schnell als "Kumpel" abgeschrieben. Wichtig ist meiner Meinung nach etwas männliche Dominanz und vor allem ein gutes Selbstwertgefühl, dann sind Sympathie und eine nette Art genau das Richtige.

Ich kenne eine Seite, die das ganze Problem für Frauen erklärt und habe mich auf die Suche nach einer entgegensätzlichen Seite gemacht. Gefunden habe ich diese hier: http://www.frauenverstehen.ch/blog/

Vielleicht gibt die Seite dir genauere Antworten auf deine Fragen. Das Selbstbewusstsein und das Selbstwertgefühl spielen natürlich mit die größte Rolle, also hör nicht auf an dir zu arbeiten!

Liebe Grüße

 

Susi

9. Oktober 2012
11:41
Mitglied
Forum Posts: 13
Member Since:
16. Juli 2012
Offline
20

So, jetzt habe ich es auch schwarz auf weiss: Eine Freundin von mir hat die beste Freundin von dem Mädel, das ich 3 mal gedatet hatte, letzte Woche auf ner Uniparty getroffen. Und sie haben sich auch darüber unterhalten, was mit mir und ihrer Freundin war. Naja, schlussendlich ist es darauf hinausgelaufen, dass das hier gesagt hat, was meine Freundin mir geschrieben hat:

 

"Sie (die Freundin) findet es mega schade, dass das mit uns nix geworden ist. Ich wär nen toller Mensch und total nett, aber für Sie nen bisschen zu ruhig. Sie will mehr Action."

 

Hmmm, nunja, dann versuche ich das nächste Mal, wie Susi 96 es gesagt hat, tatsächlich mal mehr Dominanz zu zeigen, wobei ich glaube ich nur deshalb recht zurückhaltend während unserer Dates war, da diese ja die Ersten für mich waren und ich halt nichts versauen wollte...leider nach Hinten losgegangen ;-)...tja, man lernt halt immer dazu ;-).

 

Achja, und "nett"...gott, da kann sie ja gleich sagen, ich bin nen toller Kumpel ;-)...nett ist bekanntlich auch der Typ mit der Pfeiffe, der vor dem Supermarkt um Geld bettelt. So, und nun dran machen, wieder mehr "gute Gendankenmuster" in meine Apfelpresse einzufüllen 😉 (Wie Moritz das so gut in seinem neuesten Blockartikel erklärt hat).

 

Bis neulich :-)!

 

Stefan

Forum Timezone: Europe/Copenhagen

Most Users Ever Online: 129

Currently Online:
7 Guest(s)

Currently Browsing this Page:
1 Guest(s)

Top Posters:

Kathaaa: 106

Clementine: 90

Kiko: 78

SVERIGAY: 55

jan2: 43

gh0st: 42

Member Stats:

Guest Posters: 0

Members: 19905

Moderators: 0

Admins: 1

Forum Stats:

Groups: 1

Forums: 2

Topics: 184

Posts: 1223

Administrators: Moritz: 47

Hey Du!

Bevor du gehst, hol dir noch meine 108 besten Tipps für ein starkes Selbstbewusstsein. Garantiert gut. Und garantiert kostenlos.

 

✓ Selbstbewusst auftreten 

✓ Negative Gedanken loswerden 

Entspannter sein und das Leben mehr genießen...

Alles klar, die ersten Tipps sind schon auf dem Weg zu dir!

Checke deinen Posteingang.