vergangenheit hinter sich lassen,

Please consider registering
guest

Log In

Lost password?
Advanced Search

— Forum Scope —

  

— Match —

   

— Forum Options —

   

Minimum search word length is 4 characters - maximum search word length is 84 characters

The forums are currently locked and only available for read only access
vergangenheit hinter sich lassen,
30. Juli 2012
17:12
Mitglied
Forum Posts: 10
Member Since:
30. Juli 2012
Offline

Hallo,

 

und zwar hab ich ein problem,wurde vor ein monat von meine freundin verlassen weil ich viele fehler gemacht hab,und jetzt mach ich mir vorwürfe und das zieht mich total runter,1 wegen der erinnerung,2 weil ich die fehler gemacht hab,den so kann ich nicht an mein selbstvertrauen arbeiten,solang meine ex in mein kopf ist,was kann man den dagegen tun.

31. Juli 2012
09:35
Mitglied
Forum Posts: 13
Member Since:
17. April 2012
Offline

Hallo Drummer!

 

Welche Fehler hast Du denn gemacht? Was wirft Dir Deine Ex vor warum sie sich von Dir getrennt hat?

Wie stehst Du zu Dir selber? Wie schätzt Du Dein Selbstbewusstsein selber ein?

Sorry, viele Fragen. Aber man braucht etwas Hintergundwissen um Dir vielleicht helfen zu können.

LG Sandy

31. Juli 2012
12:21
Mitglied
Forum Posts: 10
Member Since:
30. Juli 2012
Offline

Hallo Sandy81!

 

also mein Problem war das ich immer streit angefangen hab und  war immer neidisch auf meine ex,weil ich mit mir selber nicht zufrieden war bzw bin,das hat sie dann immer wieder abbekommen,und dazu kommt noch das ich totale Verlustängste habe,und ihr manchmal gesagt hab,das sie bald eh ein neuen Kennenlernen wird der besser aussieht als ich,

dann kam noch dazu das ich kaum Gefühle gezeigt hab wie sie an der Hand zu nehmen ich liebe dich zu sagen oder Komplimente machen, das hat sie gestört,ihre aussage war dann wo sie Schluss gemacht hat und direkt ein neuen hatte,is egal das ich mit deine Gefühlen gespielt hab,den du hast mich auch oft verletzt.

wir waren schon zwei mal Auseinander in der zeit.

und was mein Selbstvertrauen angeht, das ist im keller schon lange, alle sind immer besser als ich und alle sehen besser aus als ich,

in ne Gruppe sage ich nichts,weil ich mich nicht trau was zu sagen aus angst im Mittelpunkt zu stehen und sie mich anschauen,und ich mache mir dann ein Kopf was ich sagen kann und so.

 

lg

1. August 2012
09:38
Mitglied
Forum Posts: 13
Member Since:
17. April 2012
Offline

Hallo Drummer!

 

In wie weit bist Du mit Dir nicht zufrieden? Mit Deinem Äuseren? Deinem Berufsleben? Oder als Mensch ansich?

Irgendwas muss Deiner Ex ja an Dir gefallen haben sonst hätte sie sich ja nicht auf Dich eingelassen.

 

Als erstes rate ich Dir Dich unabhängig von der Meinung anderer zu machen. Bzw. Dich mit anderen zu vergleichen. Du bist Du und niemand anders. Selbst wenn ein anderer erstmal vielleicht hübscher erscheint heisst das noch lange nicht dsas das der Traumtyp schlechthin ist. Vielleicht ist er menschlich ein totales A....loch.

Eine Person macht viel mehr aus als wie nur das Aussehen. Sicherlich ist das immer das erste was man sieht. Aber man darf sich davon nicht blenden lassen. Ich habe früher auch oft den Fehler gemacht und mich mit anderen Verglichen und manchmal auch beneidet. Wir haben im Freundeskreis ein Pärchen was auf den ersten Blick "perfekt" erscheint. Beide attraktiv, beruflich erfolgreich, eigens schickes Haus und eine süße Tochter.

Aber wenn man an der Oberfläche kratzt kommt herraus das sie oft mit der pflege des Hauses überfordert sind und die Kleine ihnen auf der Nase rumtanzt. Und in der Beziehung läuft es auch nicht sooo rosig.

Alle haben also ihre Sorgen und Probleme, nicht nur man selber.

Was denkst Du, warum kannst Du keine Gefühle erwiedern bzw. mal "ich liebe Dich" sagen?

Hach, ich könnte noch seitenweise Zeug schreiben, was mir hierzu einfällt. Fangen wir langsam an.

Schreib Dir einfach mal 10 Dinge auf die Du an Dir magst oder die Dich besonders machen. Dann "reden" wir noch ein bisschen weiter.

LG erstmal von Sandy

1. August 2012
14:19
Mitglied
Forum Posts: 10
Member Since:
30. Juli 2012
Offline

Hallo Sandy!

 

Also ich bin mit allen nicht zufrieden,mit mein aussehen,eigentlich als mensch mag ich mich nicht.

ich weiß nicht was sie an mir fand,ab ja auch immer gesagt das sie eh bald jemand anderes findet der besser aussieht,

nehmen wir mal das beispiel Hand in Hand laufen draußen,mein Problem war dann das ich dann gedacht hab das die Leute mich dann anschauen wenn ich mit ihr Hand in Hand lauf,hört sich blöd an ich weiß,aber die blicke von anderer und was sie dann denken über ein.

und ich liebe dich zu sagen war auch schwer ich wollte es sagen aber es ging nicht.vielleicht liegt es an der kindheit das ich selber keine liebe bekommen habe von meiner mutter,und darum es selber nicht kann.

und was es mit den 10 dingen angeht,ich weiß nicht was mich besonders macht viele sagen mir das ich schöne blaue Augen hab und Knuffig bin und ich bescheuert wäre weil ich so denke über mich,aber ich nehme keine Komplimente anderer an,sehr schwer für mich.

also Fang ich mal an die 10 dinge aufzuschreiben.

 

1,meine augen

2,das ich musikalisch bin

3,das ich humorvoll bin

4,das ich gesund bin

5,das ich liebenswert bin

 

mehr weiß ich nicht,wie gesagt ich halte von mir nicht viel.

 

lg

 

Sascha

1. August 2012
16:41
Mitglied
Forum Posts: 13
Member Since:
17. April 2012
Offline

Hallo Sascha!

Hey, das sind doch schonmal 5 richtig tolle Dinge.

Mir ging es viele Jahre wie Dir. Hab mich auch für unattraktiv gehalten und mich irgendwie beobachtet gefühlt. Manchmal hab ich schon an mir selber gezweifelt ob ich noch ganz dicht bin ;-). Wenn doch mal einer mir ein Kompliment gemacht hat (auch wegen meiner Augen z.B.) hab ich immer abgewunken und mir eigeredet das der andere das doch eh nicht ernst meint.

Aber, warum sollte das der andere nicht ernst meinen? Der hätte doch genauso gut auch einfach nichts sagen brauchen. Also ist dem doch etwas tolles an mir aufgefallen. Wenn also andere zu Dir sagen das Du hübsche blaue Augen hast dann hast Du die auch. Und sei einfach stolz drauf.

Ich lese bei Dir heraus das Du anscheinend keine so leichte Kindheit hattest. Ich selber hatte zwar keine schlechte Kindheit, aber mit Liebe wurde auch etwas kurz gehalten. Bei uns gabs kein Knutschen oder mal kuscheln. Mein Vater kann sowas einfach nicht. Und meine Mam ist leider auch nicht der Typ dafür. Daher fiel es mir auch viele Jahre schwer Freunde zur Begrüßung zu umarmen oder zu knuddeln.

Auch die ersten Jahre Beziehung mit meinem Mann waren schwer für beide Seiten. Musste es wirklich haarklein lernen auf jemanden einzugehen, lieben lernen, Nähe zuzulassen und besonders: Es einfach zu geniessen. Nicht immer zu hinterfragen warum er gerade mich gewählt hat wo man doch garnicht so toll aussieht und nichts besonderes ist.

Dazu hat mein Mann auch einen sehr großen Freundeskreis wo körperliche Nähe groß geschrieben wird. Das heisst das viel geknuddelt wird oder auch mal rumgeknutscht. Es wird umarmt und gedrückt. Fand ich am Anfang so befremdlich, weil ich es einfach nicht kannte.

Jetzt liebe ich es um so mehr. Und ich habe gelernt das es den anderen sowas von egal ist wie ich aussehe. Die anderen haben auch alle ihre Makel, aber die stören mich doch auch nicht.

Sorry, bin etwas abgeschweift vom Thema. Ich wollte Dir aber aufzeigen das es mir auch lange so erging. Manchmal verfall ich noch in das alte Muster mich aus der Gesellschaft rausnehmen zu wollen und mich selber zum Ausenseiter zu machen.

Das ist aber um so vieles anstregender als wie einfach mitzumachen. Nicht jeden Scheiss, sondern sich seinen Platz zu suchen und den auszufüllen. Aber lass es Dir egal sein was andere über Dich denken. Einen großteil der Leute die Du den Tag über siehst (oder die Dich) siehst Du nie wieder. Die haben Dich auch im nächsten Moment wieder vergessen. Und selbst Freunde, Bekannte etc. ist es im Grunde wurscht was Du so treibst. Sicherlich redet man mal über diesen und jenen was für komische Sachen der so macht, aber im Grunde ist es einem doch egal. Es hat ja nichts mit dem eigenen Leben zu tun. Daher ist es auch allen anderen total egal ob Du mit Deiner Freundin Hand in Hand läufst. Mach das Gegenteil, geniess es einfach und lebe diesen Moment.

Seid dem ich mich nicht mehr über alles aufrege geht es mir deutlich besser. Das soll nicht heissen das mir meine Umwelt egal ist, aber vieles worüber ich mir früher einen Kopf gemacht habe (z.B. warum die Nachbarin nie Fenster putzt) lass ich mir jetzt egal sein. Der ihre Fenster gehen doch mich nichts an. Es beeinflusst nicht mein Leben nur weil die dreckige Fenster hat.

Moritz hat in seinem Blog viele gute Artikel geschrieben die auf Dich zutreffen könnten. Hast Du die schon gelesen?

Sorry, das meine Antwort so lang geworden ist. Aber ich war am selben Punkt wie Du und hab ne Weile gebraucht um einiges zu ändern. Dabei möchte ich Dir gern etwas helfen. Aber die Hauptarbeit musst Du machen. Liebe Dich so wie Du bist.

 

LG Sandy

1. August 2012
19:17
Mitglied
Forum Posts: 10
Member Since:
30. Juli 2012
Offline

Hallo sandy!

 

ja genau das trifft alles auf mich zu,was du erlebt hast aber du hast es geschafft das du Selbstvertrauen hast,hast du es durch die Seite hier gelernt?

macht doch nichts das es nicht mein Thema war,so sieht man mal das es viele auf der Welt gibt mit das problem,und der Moritz war genauso wie ich,wie ich es gelesen hab in sein buch.mit in der wohnung sitzen und nicht raus gehen,bis man sich sagt,moment willst du so leben oder willst du was verändern.

ich ab mir das buch gestern gekauft von ihm.

und man denkt viel über andere nach,man soll auf sich schauen.

aber ich bin noch ganz am Anfang, ich weiß auch nicht ob ich es hinbekomme,würd auch gerne viele freunde haben so wie ich es mir vorstelle in mein Kopf.

nur das umsetzen alles ist sehr schwer.

 

lg

1. August 2012
23:23
Mitglied
Forum Posts: 13
Member Since:
17. April 2012
Offline

Hallo Sascha!

Ja, ich gebe zu, es ist schwer. Und es dauert auch seine Zeit. Auch wird es hin und wieder Rückschläge geben.

Aber, es lohnt sich.

 

Zu dieser Seite bin ich gekommen als es mir total beschi..en ging. Halb depressiv hab ich nach einer Lösung für mich gesucht. Bzw. auch erstmal nach Leuten denen es so geht wie mir. Und siehe da, es gibt so viele die auch solche Sorgen und Nöte haben.

Das war schonmal eine wichtige Erkenntnis für mich.

Danach hab ich immer mehr mich hinterfragt warum mir das passiert ist was passiert ist (es lief beruflich was total schief). Lag es an mir oder doch an den anderen. Monate später weiss ich das es eine Mischung aus beidem war. Und hab es einfach abgehakt. Ich sehe als eine Erfahrung im Leben die nicht schön war, aber mich als Mensch weiter gebracht hat.

Oft guck ich in die Zukunft und frage mich was ich möchte. Aber viel mehr weiss ich jetzt was ich nicht mehr möchte. Und ich möchte nicht mehr das Opfer meines eigenen Ich`s sein. Nicht mehr in Selbstmitleid versinken und manchmal Mitleid bei anderen haschen.

Nein, ich will unabhängig sein von der Meinung anderer. Geht nicht immer, besonders wenn man in einer Beziehung steckt. Aber ich selber habe für mich das Ziel mit dem Zufrieden zu sein was ich tue und wer ich bin.

Hab z.B. total banal mit einer Frisurenänderung bekonnen. Meine langen Haare gegen schrill roten Raspelschnitt getauscht. Und das hat so gut getan. Was die Leute dazu gesagt haben war mir wurscht. Obwohl ich trotzdem froh war das es den meisten gefällt. (ich weiss, das widerspricht dem sich nicht von der Meinung anderer abhängig machen. Aber so ganz kann mans halt net lassen. Und einem geschmeichltem Ego gehts nun mal gut;-).

Frage Dich was Dich eigendlich ankotzt. Was findest Du an Dir total kacke und würdest es gern ändern? Was siehst Du für Dich in der Zukunft?

Einen Anfang hast Du gemacht, weil Du etwas ändern möchtest. Nun liegt es an Dir den Weg weiter zugehen.

LG Sandy

2. August 2012
12:08
Mitglied
Forum Posts: 10
Member Since:
30. Juli 2012
Offline

Hallo sandy!

 

aber du hast es geschafft und das is auch gut so.

mich kotzt alles an angefangen vom aussehen, dann das ich so ruhig bin zu anderen, das ich kaum freunde hab weil ich so ruhig bin, und ich würde es ändern nur um da hinzukommen das wird lange dauern.

die zukunft sieht eher schlecht für mich aus weiß auch nicht ob es besser wird oder vielleicht doch.

 

lg

3. August 2012
09:06
Mitglied
Forum Posts: 13
Member Since:
17. April 2012
Offline
10

Hallo Sascha!

Geschafft hab ich noch lange nicht alles, aber ich hab einfach angefangen.;-)

Was ist denn an Deinem Aussehen so schlimm das Du Dich für so unhübsch hälst? Du wirst doch wie millionen anderer Menschen einfach normal aussehen.

Setzt Dich einfach mal irgendwo in eine belebte Fussgängerzone und guck Dir die Leute an. Wieviele wirklich total attraktive Menschen wirst Du sehen? Und wieviele total normal Ausehende?

An Deinem Aussehen kannst Du auser vielleicht einer neuen Frisur oder z.b. abnehmen nicht so wirklich viel ändern.

Also nimm Dich einfach so an wie Du bist. Lass Dir nicht von den Medien einreden das man nur beliebt oder erfolgreich ist wenn man gut aussieht. Das trifft nur auf einen Bruchteil der Leute zu.

Ich hab mich früher auch oft gefragt wie es manche, die ich "unansehnlich" fand, es trotzdem geschafft haben einen Partner zu haben. Aber die haben anscheinend etwas in ihrem Wesen was den Partner über Makel hinwegsehen lässt.

Bei Dir lese ich raus das Du schon aufgegeben hast. Da stell ich Dir mal die Frage ob Du das Dein ganzes restliches Leben so handhaben willst? Ich schätze Dich mal vom Alter her noch nicht so alt (aber selbst das wäre egal). Willst Du die nächsten 50 Jahre trübsal blasen und als Trauerkloss durch die Gegend rennen?

 

Eines steht fest. Nur DU allein bist in der Lage daran was zu ändern. Es wird keiner vom Himmel steigen, Dich an die Hand nehmen und Dir alle Träume erfüllen. Das ist wie mit dem Rauchen aufhören. Mann muss es unbedingt wollen, sonst klappt das nicht. Wenn nur der Hauch eines Zweifels besteht fängt über kurz oder lang wieder an damit.

So musst auch Du einfach Anfangen etwas zu ändern. Guck früh in den Spiegel und sag Dir wie toll zu bist. Das Du gut aussiehst und ein toller Typ bist. Dann geh aufrecht durch die Welt und lauf dynamischer. Das macht echt was aus.

Trau Dich mal was verrücktes zu tun. Färb die Haare grün, zieh verschiedene Socken an oder sing in der Fussgängerzone ein Lied. Irgendwo hat Moritz dazu Videos.

Ein Satz hier von der Seite hat mich besonders zum nachdenken gemacht. Egal was Du den Tag über machst, abends liegst Du doch wieder ein Deinem Bett. Die Welt hat sich weiter gedreht. Das hilft mir jetzt immer wenn ich mal einen unangenehmen Termin habe oder zum Zahnarzt muss 😉

Gib Dich nicht auf. Du hast nur das eine Leben. Vergeude es nicht mit schlechter Laune und zu Hause rumsitzen. Wenn Du unter Freunden bist beteilige Dich einfach mal am Gespräch. Irgendwas hat man immer zu sagen.

Los, trau Dich. Dir kann nichts passieren.

LG Sandy

3. August 2012
13:09
Mitglied
Forum Posts: 10
Member Since:
30. Juli 2012
Offline
11

Hallo sandy.

 

klar hast ja recht das es mein leben ist,kommt leider keiner vorbei,muss ich mir alles selbst aufbauen.ich schreib mir auch jede Information auf aus dem buch-.

aber wenn ich mich hinlege oder singe,dann denken die Leute auch ich hätte ein an der Waffel oder so.

aber eines bringt mich zum nachdenken und zwar sind die eltern von meiner ex froh das ich weg bin,auch ihre tante und manche freunde auch.

und der Onkel sagte mal entlich ist der Nichtsnutz weg.und das redet man sich danach auch noch ein,weil ich eh nichts von mir halte.

ich bin 30 Jahre alt bin 172 groß und schlank und trotzdem find ich mich nicht gut.find mich zu klein,weil viele 180 groß sind,und weil viele frauen auf so männer stehen.ich sehe leider nicht wie 30 aus,eher wie 20-22 kann schlecht hier ein foto von mir reinstellen.:-D.viele stehe auf typen die männlich aussehen die gut gebaut sind,sowas halt.

 

lg

 

sascha

3. August 2012
14:17
Mitglied
Forum Posts: 13
Member Since:
17. April 2012
Offline
12

Hallo Sascha!

Erstmal finde ich persönlich es prima wenn man mit 30 noch für Anfang 20 gehalten wird. Bin auch 30, leider passiert mir das nicht mehr. Aber das ist eh nur eine Zahl.

Hach, Du bist eine "große Baustelle". Ich nehm Dich mal virtuell in die Arme.

Anscheinend bist Du schon von Kindesbeinen an klein gehalten worden. Sprich, keine Liebe der Eltern und einen beschissenen Familien-und Freundeskreis. Was für einen dämlichen Onkel hast denn Du?

Sich aus dieser anerzogenen Selbstbewusstlosigkeit (schönes Wort:-) zu befreien ist schwer. Aber nicht unmöglich.

Was hälst Du davon etwas zu tun um männlicher zu wirken? Kraftsport z.B.? Sport generell ist super für alles.

Man fordert sich, baut Muskeln auf und weiss abends im Bett was man geleistet hat. Auch wenn man es nur für sich macht.

Größer wirst Du davon nicht, aber wenn man seine Muskeln im Spiegel wachsen sieht wächst man innerlich um einige Meter. Und das strahl man dann auch aus.

Auserdem, was sollen denn Kleinwüchsige Leute sagen? Oder andere Menschen mit "echten" Handicaps? (was nicht heissen soll das ich Deine Sorgen nicht verstehen kann und Kleinreden möchte).

Viele gehen damit auch ihren Weg, haben Berufe und Familien mit Kindern.

Hast Du wenigstens einen Job der Dir Erfolgserlebnisse beschert? Oder ein schönes Hobby? Irgendwas muss es doch trotzdem geben was Dir Freude bereitet.

Zu Moritz Video: Okay, in die Fussgängerzone würde ich mich auch nicht legen *ihhh*. Aber ich hab mir im Laufe der Jahre paar Sachen angeeignet die mich halt von der Masse unterscheiden.

Ich hasse Schuhe kaufen und generell shoppen. Was ja bekanntermaßen eine der Haupttätigkeiten von Frauen ist. Find ich fruchtbar. Daher hab ich auch schon nie in der Schule irgendwelche Trends mitgemacht. Bei uns waren mal eine Weile eine spezielle Sorte Jacken "in". Ich fande die Jacken einfach potthässlich. Daher hatten 20 Leute eine und ich war die 21.te die keine hatte. Das hat mich trotzdem nicht zum Ausenseiter gemacht, eher das Gegenteil.

Ich trage auch nur Turnschuhe, in diesen Stöckeltretern würde ich mir die Haxen brechen. Fühle mich trotzdem rundrum weiblich, hab aber dafür keine schmerzenden Füße und kaputte Wirbelsäule. Und alle um mich rum haben da auch kein Problem damit. Denen ist das sowas von wurscht. Selbst wenn ich mit Lappen um die Füße käme wäre das allen egal. Würde zwar Schulterzucken und Kopfschütteln erzeugen, aber nach 10 Minuten wäre es auch wieder gut.

Du musst Dich unbedingt befreien von solchen Leuten die Dich runterziehen. Wenn Du auf diesen Onkel triffst, duck Dich nicht weg. Mach Dich größer und begegne dem voller Selbstbewusstsein. Auserdem, was macht diesen Onkel so besonders das er sich über Dich ein Urteil erlauben darf? Sieht der Besonders aus oder hat was ausergewöhnliches gemacht? Der wird genauso einer sein wie zig tausende andere auch.

Er sieht in Dir einfach ein williges Opfer. Er kann Dich schickanieren und klein machen. Lass Dir das einfach nicht gefallen. Sag das er ein Blödmann ist. Oder ne Scheissfrisur trägt oder Angst vor seiner Frau hat. Irgendeine Leiche hat auch der im Keller. Das Dich nicht mehr in diese Opferrolle drängen. Nimm allen Mut zusammen und sag ihm Deine Meinung. Das Du Respekt möchtest. Mit 30 Jahren bist Du ein erwachsener Mann der sowas nicht nötig hat.

Mir fällt zu Dir so viel ein. Sorry, das es immer so lang wird. Aber mich schmerzt es zu lesen wie es Dir geht, weil ich weiss wie das ist. Aber das so nach dem Negativen suchen und leben kostet viel mehr Energie als wie die andere Seite.

Ich wünsche Dir die Energie Dich aufzuraffen und mit kleinen Übungen anzufangen. Es einfach tun. Nutze die 3-Sekunden-Regel. Klappt prima, besonders früh beim aufstehen. *hihi*

Man, ich klingt schon wie so ein Motivationstrainer auf der Bühne. *schacka, Du schaffst das*. Aber es ist halt so.

LG Sandy

4. August 2012
08:50
Mitglied
Forum Posts: 13
Member Since:
17. April 2012
Offline
13

Hallo Sascha!

Wollte nur sagen das ich erstmal 14 Tage im Urlaub bin. Falls Du mich vermisst ;-).

 

Kopf hoch und fanf einfach mit paar Übungen an. Du schaffst das.

LG Sandy

4. August 2012
16:17
Mitglied
Forum Posts: 10
Member Since:
30. Juli 2012
Offline
14

Hallo,

 

dann wünsch ich dir ein schönen urlaub.:-)

 

ja ich versuche paar übungen zu machen,auch wenn es schwer ist.

 

lg

7. August 2012
11:58
Mitglied
Forum Posts: 5
Member Since:
7. August 2012
Offline
15

hallo,

 

ich bin wirklich froh, mich her angemeldet zu haben. man kommt sich mit seinen problemen oft allein gelassen vor und glaubt, allen gehe es gut, nur einem selbst nicht. allein eure antworten auf saschas problem zu lesen, war für mich schon gut. =) danke!

20. August 2012
16:30
Mitglied
Forum Posts: 13
Member Since:
17. April 2012
Offline
16

Hallo Zusammen!

 

Bin wieder da aus dem Urlaub, wie immer mit Husten. *grml*

 

So, mein lieber Sascha, wie weit bist Du in der zwischenzeit mit Deinen Übungen gekommen? Wie geht es Dir sonst so?

Hab mich im Urlaub zu dem Thema etwas "weitergebildet" und ein gutes Buch fast zu Ende gelesen. Steht auch in Moritz`Bücherliste. Vielleicht wäre das was für Dich. Man kann nicht alles umsetzen was da steht, aber man kommt doch viel ins Grübeln.

Das Buch ist "Die Entscheidung liegt bei Dir" von Sprenger.

Würde mich freuen wenn Du Dich mal meldest.

 

@marzahn45: Schön, das Dir die Antworten etwas weiter geholfen haben:-)

20. August 2012
20:17
Mitglied
Forum Posts: 10
Member Since:
30. Juli 2012
Offline
17

Hallo sandy81!

 

und wie war den dein urlaub so?

übungen hab ich kaum gemacht, versuche erstmal selbstsicherer draußen rumzulaufen und gerade laufen,a also nicht krum.

außer heute,hat mich ne freundin mitgenommen in der stadt und sollte im friseur reingehen und fragen für was sie modelle suchen.und nach der uhrzeit hab ich ne frau gefragt, das wars eigentlich dann schon.

aber es gibt auch so experten wie maximilian pütz oder estefano d,elano, den max den kenne ich durch das gespräch mit moritz,und den anderen nur durch zufall gefunden,

23. August 2012
09:17
Mitglied
Forum Posts: 13
Member Since:
17. April 2012
Offline
18

Hallo Sascha!

 

Aufrecht laufen ist doch schonmal ein Anfang. Weiter so. Versuch einfach dran zu bleiben und Dir kleine Verausforderungen zu stellen.

Ich hab mir im Urlaub als kleine "Übung" eine, na sagen wir mal, erotische Zeitung gekauft. Bin weiss Gott nicht prüde, aber als Frau sich sowas zu kaufen ist ja eher ungewöhnlich. Bin extra in den Laden wo früh besonders viele Leute sind und hab mich in die lange Schlange gestellt. Nur mit der einen Zeitung. Und musste feststellen das es keine Sau gejuckt hat. Und selbst wenn hat es sich keiner anmerken lassen.

Gut, das Blatt war dann auch sehr zum lachen, aber ich hab mir da selber auf die Schulter geklopft, weil ich diesen Schritt gemacht habe.

Was treibst Du eigendlich beruflich?

Ich fang in 2 Wochen einen neuen Job an und hab auch etwas bammel. Aber früher hätte ich keine Nacht mehr geschlafen und mir alle möglichen Horrorszenarien ausgedacht was mit dort passieren kann. In den letzten Wochen hab ich so viel an mir gearbeitet, das ich das jetzt mehr als Herausforderung sehe und mich darauf freue mich dieser Situation zu stellen.

Hab mir jetzt einen groben Plan gemacht was ich die nächsten Jahre noch erreichen möchte. Widerspricht vielleicht etwas dem was Moritz schreibt, sprich, immer im Jetzt zu leben. Aber ein bisschen einen Plan sollte man schon haben.

Bzgl. Urlaub: Der war super. Hatten endlich mal 14 Tage richtig tolles Wetter (sonst regnets immer bei uns ;-). Waren viel unterwegs und haben uns ganz gut erholt. Und musste feststellen das die Bayern ein ziemlich freundliches Volk sind. Nicht sollche Muffkuchen wie bei uns.

Machs erstmal gut und immer schön gerade laufen.

 

Tschau Sandy

23. August 2012
20:38
Mitglied
Forum Posts: 30
Member Since:
7. Mai 2012
Offline
19

Hallo zusammen, hallo Sascha!

Vielleicht kann auch ich hier irgendwie weiterhelfen! Ich hatte noch nie ein besonders gutes Selbstbewusstsein (das war schon im Kindergarten so.. ich war nie beliebt, hab mich immer hässlich gefunden und habe auch lange z.B. meinen Klamotten die Schuld gegeben, dass ich keine Freunde hatte).

Ich denke das Wichtigste ist erstmal: DU hast gemerkt, dass du so nicht weiterleben willst, sondern stattdessen etwas ändern, sonst wärst du nicht hier!! Natürlich fehlt dir vielleicht erstmal die Motivation oder die Überzeugung, dass du etwas ändern kannst, aber du hast diese Seite gefunden, also hast du den ersten Schritt schon getan.

Die Frage nach deinem Beruf finde ich auch interessant und machst du sonst noch etwas? Ein Hobby? Oder was machst du sonst gern?

Ich denke auch, dass kleine Schritte der beste Weg zum Erfolg sind. Die aufrechte Körperhaltung ist denke ich ein guter anfang. Eine weiter einfache Sache, die mir auch heute noch hilft ist eigentlich ganz einfach. Was denkst du wenn du in den Spiegel guckst? Wahrscheinlich suchst du kritisch nach kleinen "Makeln", die dich aber eigentlich erst zu dem Menschen machen, der du bist. Etwas besonders! Probier doch einfach mal, dich immer im Spiegel anzulächeln, bevor du dich kritisch betrachten kannst! Wenn du dich immer anlächelst im Spiegel, merkst du, dass du jemand bist auf den man sich freuen kann!

Was mir auch gut geholfen hat, war in einen neuen Umkreis zu kommen, wo einen niemanden kennt und noch niemand Vorurteile hat. Ich weiß nicht inwiefern das bei dir möglich ist, bei mir war es damals einfach eine neue Mischung der Schulklassen. Da ich in eine Klasse kam, in der mich fast niemand kannte, hatte ich die Chance diesmal etwas anders zumachen. Ich hab es geschafft mich zusammenzureißen habe auch einige gute Freunde gefunden!

 

Liebe Grüße,

Susi

24. August 2012
09:10
Mitglied
Forum Posts: 13
Member Since:
17. April 2012
Offline
20

Hallo Sascha!

 

Gebe Susi da vollkommen recht. Warum immer nach "Makeln" suchen, wenn man sich lieber mal sagen sollte wie toll man ist.

Du siehst das es vielen anderen ähnlich geht bzw. ging wie Dir.

Aber nur DU kannst etwas daran ändern. Kein anderer wird das für Dich tun. Und die Gesellschaft neigt leider dazu die zu schikanieren die halt so eine "Opferrolle" inne haben.

Nur Du kannst Dich daraus befreien. Ich hatte Dich mal nach Deinem Onkel gefragt der Dich so drangsaliert.

Gibts da was neues? Hast Du dem mal symbolisch den Mittelfinger gezeigt?

Naja, hauptsache Du bleibst dran und gibst nicht auf. Auch wenn es mal Rückschritte gibt. Wie heisst es so schön:

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

 

Tschau Sandy

Forum Timezone: Europe/Copenhagen

Most Users Ever Online: 129

Currently Online:
6 Guest(s)

Currently Browsing this Page:
1 Guest(s)

Top Posters:

Kathaaa: 106

Clementine: 90

Kiko: 78

SVERIGAY: 55

jan2: 43

gh0st: 42

Member Stats:

Guest Posters: 0

Members: 19905

Moderators: 0

Admins: 1

Forum Stats:

Groups: 1

Forums: 2

Topics: 184

Posts: 1223

Administrators: Moritz: 47

Hey Du!

Bevor du gehst, hol dir noch meine 108 besten Tipps für ein starkes Selbstbewusstsein. Garantiert gut. Und garantiert kostenlos.

 

✓ Selbstbewusst auftreten 

✓ Negative Gedanken loswerden 

Entspannter sein und das Leben mehr genießen...

Alles klar, die ersten Tipps sind schon auf dem Weg zu dir!

Checke deinen Posteingang.